Wissen Tiere es zu schätzen wenn man ihnen hilft?

7 Antworten

Es gibt Tiere die es nicht begreifen. Sie haben Todesangst und können diese Angst nicht ablegen. Andere Tiere begreifen was man mit ihnen macht. Besonders Vögel sind sehr schlau und durchschauen was mit ihnen passiert.

Auf meinem Balkon ist vor ein paar Jahren ein Gimpel gegen die Fensterscheibe geflogen und in meiner Futterschale liegen geblieben. Es hat fürchterlich gekracht und er muss wirklich mit Vollgas dagegen geflogen sein. Ich habe ihn aus der Schale genommen und ihn in meiner Hand vor anderen Vögeln geschützt. In meinem Video sieht man noch die Schalen der Sonnenblumenkerne an ihm kleben. Es hat eine ganze Weile gedauert bis er sich wieder erheben konnte. Aber er ist nicht weg geflogen. Er ist auf meiner Hand sitzen geblieben, obwohl ich ihn nicht fest gehalten habe. Dann habe ich mir seine Flügel angesehen und geschaut ob er sich bei dem Unfall verletzt hat. Er hat genau gewusst dass ich ihm nichts tuen werde. Er hat mir vollkommen vertraut und sich untersuchen lassen. Zum Glück war alles in Ordnung. Seine Frau ist auch in dem Video zu sehen. Sie war sehr aufgeregt, wie er da in meiner Hand saß. Sie hat mir nicht so vertraut wie er. Als er gar nicht mehr weg wollte, habe ich ihn ein wenig ermuntert. Er ist dann rüber auf den nächsten Baum und hat noch eine Weile da gesessen. Am nächsten Tag hat er wieder ganz normal in meiner Schale gesessen und meine Sonnenblumenkerne gefressen.

https://www.youtube.com/watch?v=BBK2TCd4-1Q

Tiere sind Emotionale Wesen genau wie Menschen.

Genaugenommen sind Emotionen sogar eine Universelle Sprache.

Und natürlich können Tiere auch soetwas wie Dankbarkeit oder Freundschaft empfinden.

Ich kann das jetzt nicht aus wissenschaftlicher Sicht beantworten, aber Tiere haben (mit zunehmender Intelligenz) ein Art Gedächtnis für Erfahrungen (gute wie schlechte) und erkennen auch ob ihm gutes oder Böses getan wird. Vielleicht nicht so schnell wie ein Mensch, aber danach meist schon. Aber natürlich überwiegt bei Wildtieren meist die Angst.
Ich hab zum Beispiel vor zwei Jahren einen kleinen Bussard aufgepäppelt, er war schon recht groß, aber trotzdem noch zu schwach um allein zu sein. Am Anfang hat er ganz schön mit seinem Schnabel nach mir gehackt, aber am Ende hat er es angenommen und akzeptiert. Er ist jetzt frei unterwegs, aber sitzt trotzdem jeden Morgen auf meiner Fensterbank und bringt mir manchmal eine Maus mit, die er mir so lange hinterherträgt, bis ich sie nehme...

Wow . Richtig Cool . 🥰 Bei mir direkt über dem Fenster kommen jedes Jahr Mauersegler ..ich denke ;Meine Vögelchen' kennen Uns . Ich glaube Sie kennen unsere Stimmen . Die wissen genau wer Wir sind und das Wir Sie in Ruhe lassen . Ich Liebe Sie 😊 Ich glaube das Ein Vogel es weiß ..das ihm geholfen wurde. Lg

0

In deinem Beispiel wäre der Vogel einfach nur geschockt und hätte keine Dankbarkeit für das Helfen. Auf YouTube jedoch gibt es viele Videos die zeigen das Tiere auch dankbar sein können. Gib einfach mal ein "thankful animals"

Woher ich das weiß:Hobby – Bio und Chemie sind meine Lieblingsfächer

Nein, ich denke nicht das der Vogel es weiß. Er hat eher Angst und ist froh, wenn er trocken ist und vom hilfreichen Menschen weg kommt.

Was möchtest Du wissen?