Wissen Leute die Depressionen haben, dass sie Depressionen haben?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn sie es nicht merken, ist es keine Depression. Deshalb vermute ich, du willst wissen, ob sie wissen, dass sie krank sind.

Krankheit ist keine Tatsache, sondern ein Etikett. Es ist die Einordnung des körperlich-seelisch-geistigen Zustands eines Menschen durch sich selbst und/oder andere. Gerade bei Depressionen gibt es einen fliessenden Übergang von leichten Verstimmungen bis zu schwersten seelischen Qualen und jeder wird es anders beurteilen, ab wann es eine Krankheit ist.

Es ist auch eine Frage der Einstellung zu sich selbst. Manche Menschen sehen ihren Körper (und manchmal sogar ihre Psyche) wie ihr Auto. Es muss funktionieren, und wenn es nicht mehr richtig funktioniert, muss es in die Werkstatt - sollen sich die Fachleute darum kümmern. Auch hier gibt es Unterschiede, manche bringen ihr Auto bei leisesten Abweichungen vom Normalzustand in die Werkstatt, andere erst, wenn nichts mehr geht. Für solche Menschen gibt es Linderung in Form von antideressiven Medikamenten, aber eine Heilung ist ohne eine aktive Mitarbeit des Patienten unwahrscheinlich.

Andere betrachten die Depression nicht als Krankheit, sondern mehr als persönliche Krise, die sie auch alleine bewältigen wollen. Hier ist Heilung möglich, indem Lebensumstände und innere Einstellungen geändert werden, das kann aber auch lange dauern. Am günstigsten erscheint mir, die Verantwortung für den eigenen Zustand nicht abzugeben, sich aber dennoch auch von Fachleuten unterstützen zu lassen. Nur dann hat zB Psychotherapie einen Sinn.

Ob man sich selbst als krank definieren läßt, ist auch eine Frage der äußeren Umstände. Als Arbeitnehmer kann man sich krankschreiben lassen, für einen Selbstständigen macht das keinen großen Unterschied.

Natürlich ist es möglich Depressionen zu haben ohne sie zu bemerken.

Burn-Out z.B. erkennt man selber erst viel zu spät.

0

Viele wollen es nicht wahrhaben, denn es hat bei manchen Menschen immer noch etwas Anrüchiges, depressiv und damit psychisch krank zu sein. Daher verdrängen sie ihre Krankheit, z. B. indem sie ihren Mitmenschen die Schuld für ihr Unglück geben; ein Grund findet sich da immer.

das ist unterschiedlich, manche fuehlen sich traurig und matt, denken ehe an burn-out als an depression. man kann sich kaum selbst eine diagnose geben- aber wenn man dann fachaerzliche/therapeutische hilfe anfragt wird einem mitgeteilt an was man leidet und welche behanldungsmoeglichkeiten es gibt.

Was möchtest Du wissen?