Wissen Bienen , dass sie sterben wenn sie ihren Stachel verbraucht haben?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo

erataunlich was da für Antwoten kommen.......Bienen stechen nur, wenn sie sich gefährdet fühlen (Verteidigung). Und dass der Stachel bei manchen Tieren (Menschen) hängen bleibt und sie beim Versuch, ihn zurückzuziehen, sich selbst "entleiben" (schaut mal selbst nach, falls ihr gestochen werdet: Da hängt ein kleines Säckchen am Stachel, da ist noch "Gift" drin und das Säckchen pumt das Gift weiter in den Körper. Also von der Seite des Säckchen wegschieben, dann ärgert Euch das restl. "Gift" nicht mehr) hängt halt von der Beschaffenheit der Haut ab. Siehe Antwort 2. Und natürlich wissen sie nicht, dass sie nach dem Stich bei Menschen sterben.Richtig und wichtig ist auch, dass der Stich einer Biene die anderen Bienen "alarmiert". Wenn eine Biene alleine unterwegs ist, kein Problem. Aber in der Nähe des Bienenstandes könnte da ganz schön was auf Euch zu kommen.Grüßeund keine Angst vor Bienen, es sind sehr nützliche Tiere.jeti

Natürlich nicht. Das Stechverhalten von Bienen ist rein instinktgesteuert, also über angeborenes Verhalten. Es gibt keine bewusste Entscheidung der Tiere ob sie stechen und auch kein Wissen um den Tod bei Insekten allgemein.

Bei den Bienen ist es fast ähnlich wie bei den Terroristen. Der Terrorist löscht sein Leben aus um andere mit zu töten. Die Biene sticht um einen Angriff ab zu wehren. Hinkt zwar etwas...

Was möchtest Du wissen?