Wissen Arzte immer bei jeder Krankheit sofort was zu tun ist?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Nein - natürlich nicht ! So einfach ist das leider nicht !

Zunächst kommt ja ein Mensch mit Beschwerden, d.h. mit Symptomen. Die muss der Arzt erstmal deuten, um eine Diagnose zu stellen. Das ist nicht immer einfach, weil verschiedene Erkrankungenn ähnliche Symptome haben können. Oft ist deshalb aufwendige Diagnostik notwendig, um im Ausschlussverfahren Krankheiten auszuschliessen und eine exakte Diagnose zu stellen.

Und es führen viele Wege nach Rom. So ist es auch in der Medizin und bei der Behandlung von Erkrankungen. Der Arzt wird sich für eine Art der Behandlung entscheiden. Und das richtet sich wiederum nach dem, was und wo er gelernt hat.

Bei uns ist es die pharmaorientierte und - dominierte Medizin. Daneben existieren aber noch z.B. Naturheilkunde, alternative Verfahren, Ayurveda, TCM usw.

Hat ein Allgemeinarzt z.B. den Zusatztitel Arzt für Naturheilkunde - so verfügt er über ein grösseres Spektrum von Behhandlungsmöglichkeiten und wird weniger mit Kanonen auf Spatzen schiessen, weil er auch die sanften Mittel kennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grins, halt dich lieber an Dr. House.

Wissen sie natürlich nicht, was auch menschlich ist.

Blöd nur, dass man mich weiland halbtot untersuchte, dann den Blinddarm rausnahm und der Schmerz immer noch da ist, wobei ich lernte, dass Etwas links und/oder rechts in Nachbarschaft der Blase genervt reagiert, ist die zu lange voll und drückt auf das.

14 Tage KKH für nix, wobei ich eine Woche ohnehin unnütz vertrödelte, da der Chirurg es sich plötzlich genehm sein liess, die lang plötzlich nach dem Einweisungswochenende zu verschwinden, lG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!
Die Medizinerausbildung ist eine Kombination von Fakten lernen und  aus den vorliegenden Tatsachen die richtigen Schlüsse zu ziehen ,bevor man dann die Krankheit dann mit Medikamenten, oder "handwerklich" oder mit psychischer Zuwendung bekämpft.
Genau das lernen Ärzte.
Nicht immer wissen alle Ärzte sofort was zu tun ist. Manchmal muss in Büchern nachgeschaut werden, manchmal ein Fachgespräch. Aber es tauchen meistens die einfachen normalen Krankheiten auf. Bei Spezialfällen siehe Dr.House :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein natürlich nicht. Es gibt zwar Notfallärzte mit vielen Erfahrungen aber da das Spektrum von Krankheiten enorm groß ist brauchste dazu schon mehrere Fachärzte um zuverlässige Diagnose zu erhalten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein wissen sie natürlich nicht. Wichtig ist das sie wissen wann sie dich zum Facharzt überweisen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man erstmal genau weiß, welche Krankheit es ist, dann ist meist auch klar, was zu tun ist. Die Schwierigkeit besteht eher darin, die Krankheit richtig zu diagnostizieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jein. 

Erstmal müssen sie die Krankheit erkennen, um sie behandeln zu können. Und da ist nicht unbedingt gesagt, dass da schon die ideale Lösung gefunden wurde. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JoachimWalter
04.03.2017, 22:31

Dem ist so. Leider mußte ich das auch erfahren.

4

Moin.

Die wenigsten wissen sofort was zu tun ist. Viele, vor allem Hausärzte, hat man den Eindruck wissen überhaupt nichts was sie tun. Und die meisten, vor allem niedergelassenen, Ärzte sind heutzutage mehr Betriebswirtschaftler als Mediziner. Statt effektiv zu behandeln, kalkulieren sie nur die Maximierung ihres Profits - frei nach dem Motto: Je länger ich eine Erkrankung hinausziehen kann, umso mehr verdiene ich.

<

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JanRuRhe
04.03.2017, 10:57

Oh Mann
Ich möchte nicht wissen, wo du diese Erfahrungen gemacht hast.
Oder ist das keine Erfahrung sondern eine Projektion der verschiedenen Erwartungen oder Klischees?

0

Nein natürlich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach meiner erfahrung sind viele ärzte regelrecht unfähig.

Wenn man mal wirklich was ernstes hat muss man schon zu 5 ärzten um wirklich ne lösung zu finden.

Wobei ich im krankenhaus hier bessere erfahrungen machte. Die wussten meist sofort was los ist und haben entsprechend gehandelt.

Hausärzte kann man halt absolut in die tonne kicken glaube ich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von canesten
04.03.2017, 09:55

ja die sind mehr als unfähig..Onkologe antwortete auf meine Frage..ich muss in Computer schauen..dann denke ich man kann auch  Klemptner fragen,der wäre billiger

0

Nein. Weil auch sie nicht immer alles erkennen.

Und da mach ich auch den Ärzten keinen Vorwurf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Allwissende Ärzte gibt es im Film, aber sonst nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...schön wärs. ist aber leider nicht so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?