Wiso kann ich nicht mehr weinen?

5 Antworten

Hei das kenne ich , ich bin in einem sogenanten "brennpunkt" aufgewachsen in Frankfurt. bei mir zuhause herschte armut familie gab es iwan auch nichtmehr bruder weg vater nie da mutter schon vorlanger zeit ins ausland. mir geht es genauso ich würde manchmal weinen , doch dan kann ichs nicht. im gegensatz ich fühle mich extrem manchmal Hass und manchmal einfach nichts einfach gleichgültigkeit meine freundin sagt manchmal das wen ich sie anschaue das es einwenig kalt wirkt uzw

moral der geschichte die keine ist. Jammer nicht rum weil du nicht mehr weinen kannst. anderen ging es schlechter oder geht es immer. Mach einfach schluss wens so schlimm ist man muss nicht weinen um sich abzureagieren geh in einen box kickbox verein und lass die sau raus ist entspannender als zu heulen !

Je älter du wirst desto klarer die Sicht. Für meine alter (14) bin ich auch sehr reif und stark, weine auch nicht bei jeder Kleinigkeit, verliebe mich nicht mehr so schnell wie früher und weiß wem ich vertrauen kann und wem nicht. Das kommt einfach davon dass das Leben manchmal zu einem nicht so nett ist, und einem mal die harten Seiten des Lebens zeigt, und dann merkst du, die Welt besteht nicht nur aus guten Menschen. Die Wahrheit ist, das diese Welt und die Menschen einfach total am arch sind. Geld regiert heutzutage die Welt. Geld und Macht. Find sowas echt traurig. Zur der Sache mit "ich kann nicht mehr weinen", das ist völlig normal in solchen Situationen. das kann man nicht so leicht beschreiben, aber nach ner Zeit hat man es auch satt. So vieles zu ertragen, so viel schlechtes zu erleben. Ich kenn das nur zu gut, nach ner Zeit wartet man einfach darauf das sich etwas verbessert. Die Welt bleibt für einem stehen, und man fühlt sich einfach tot. egal wie viele Gefühle in einem Menschen herrscht, wenn sie alles nicht raus lassen kann, bzw. Sich nicht "ausheulen" kann hat irgendwie das Leben keinen Sinn mehr. Man wartet und wartet, und nach ner Zeit wird man so sehr gefühllos, das man weder Glück, noch Hass, noch liebe und noch Trauer spürt. Aber Hey DU MUSST WAS VERÄNDERN. Lass dir nichts von Menschen gefallen die für dich nichts Gutes tun und nur an sich selber denken. Die bittere Wahrheit: du bist Ihnen schei egal. In solchen Situationen muss du wissen, DU BIST ALLEIN. und das du allein bist, soll dich auch zu einem starken Menschen machen. NIEMAND wirklich NIEMAND IST ES WERT, wegen Ihnen traurig zu sein. mach dich nicht kaputt wegen deiner Mutter oder deinem stief Vater, schei* drauf was andere Menschen denken UND MACH DEIN DING. Gib nicht auf, bleib stark, denn wenn du nicht stark bist und alles aufgibst, würde das niemanden interessieren und du wärst für allem ein Witz. Und wenn du bemerkst das sich alles verbessert, dadurch DAS DU ETWAS TUST, wirst du merken, "Hey ich hab es alleine geschafft". Dann werden sozusagen die "Gefühle" wieder hochkommen. Dann wirst du zur einem Reifen, starken Menschen, glaub mir.

Wenn man viel mitgemacht hat wird man abgehärtet seelisch :)

Es gibt 3 Sachen die dich abhärten: Hass, Armut und Liebe :)

da kann ich dir nur recht geben!

0

Was möchtest Du wissen?