Wiso hat bisher nur die Usa Menschen auf den Mond geschickt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

heutzutage wird mehr der Nutzen gesehen und wenn daraus keine neuen Erkenntnisse gewonnen werden wäre die erneute Landung vergeudete Energie und Material

Menschen da hoch zu schicken ist teuer und Maschinen lassen sich leichter ernähren und man muss sich nicht um ihren Rücktransport kümmern (aus der ISS leichter, da müsste man sie nur fallen lassen, aber auf dem Mond braucht man wieder etwas wie eine Rakete)

Bisher wurden auch noch keine Materialien auf dem Mond gefunden, die so selten sind, dass sich der Transport (sogar ohne Menschen) lohnen würde.

Der Mond wäre die ideale Platform um von dort die andere Bereiche des Sonnensystems zu erreichen. Er bietet Rohstoffe die man zum Bau von Raketen und zur Herstellung von Treibstoff verwenden kann. Die Schwerkraft ist wesentlich geringer als auf der Erde so dass man dort auch mit relativ geringem Energieaufwand starten und landen kann. Wenn man also etwas weiter denkt als nur für den direkten wirtschaftlichen Nutzen für die Erde, macht das durchaus Sinn.

1

Wenn du keine Diskussion darüber lostreten willst, ob die Mondlandung echt ist, warum erwähnst du es überhaupt? Als ob es da echten Zweifel geben würde... Aber das mal beiseite - es gab einen Wettlauf um die erste Mondlandung. Als die Amis es geschafft haben, war der Anreiz erst mal weg. Die großen Nationen haben ihren Fokus von der Eroberung des Weltraumes abgewendet und mehr auf ihren eigenen Bauchnabel geschaut. Erst langsam richtet man wieder den Blick nach oben.. China hat durchaus konkrete Pläne für Mondlandungen und eine ständig bemannte Mondbasis. Ich denke dass wir in den nächsten 10 Jahren damit rechnen können, das China auf dem Mond landen wird. 

Langfristig wird keine Nation daran vorbei kommen eine ständig bemannte (oder beweibte) Mondbasis zu betreiben. Der Mond ist die ideale platform zum erreichen von weiteren Fernzielen - es gibt dort Rohstoffe mit denen Raumschiffe gebaut, betankt und ausgerüstet werden können und durch die niedrige Schwerkraft wird nicht viel Energie benötigt um von dort zu starten. Als nächstes dann der Mars und der Asteroidengürtel sowie die Monde des Jupiters.. 

Du weißt schon das der Jupiter über 700 Mio Kilometer weg ist?  Da wird nie einer darauf landen ;) 

0
@gernotLgeise

Ich habe auch nicht gesagt dass man auf dem Jupiter landen wird sondern auf seinen Monden. Und 700 Mio Kilometer sind nicht so viel. Das ist eine Strecke die man in ein paar Jahren zurücklegen kann.

0
@MonkeyKing

Du darfst die Strahlung nicht vergessen.  Sowas hält kein Mensch aus....  Außer dein Raumschiff hat eine 3 Meter dicke blei verkleidung

0
@gernotLgeise

Niemand hat behauptet dass es leicht ist.. Aber das Problem wird man auch lösen können.

0
@gernotLgeise

"Es wird auch nie einen Fllugapparat geben, der (spezifisch) schwerer ist als Luft."

Dass niemand auf dem Jupiter landen wird, wird hauptsächlich an dem extrem hohen Atmosphärendruck auf seiner Oberfläche liegen als an seiner Entfernung.

1
@gernotLgeise

Das ist falsch. Im Weltraum ist die Strahlung durchaus erträglich und gut abzuschirmen. Man kann ja auch jetzt schon Ewigkeiten auf der ISS leben

0
@nax11

Würde nur bei elektrisch geladenen Teilchen helfen, aber immerhin..

0

Wie willst du dass den bitte wissen? Du weisst nicht ob man jemals mit Lichtgeschwindigkeit reisen kann. Bis soetwas geht, wird es noch lange gehen..

0
@SirRatgeber

Das wird nie passieren.  Wir werden uns irgendwann mal selber kaputt machen mit Atomwaffen.  Der 4te Weltkrieg wird mit sichel und stein geführt. Wer weiß.  Veleicht haben wir uns ja schonmal kaputt gemacht und fangem grad wieder von 0 an... 

0
@gernotLgeise

Spielt, sehr langfristig betrachtet, nicht die ganz große Rolle!

Auch einen globalen Atomkrieg würden Menschen überleben - ich will nicht behaupten, daß es denen gut ginge, ganz im Gegenteil!

Die fatalste Folge wäre, daß die Überlebenden wieder in der Bronzezeit landen würden! 2000 bis 4000 Jahre später hätte die Menschheit dann einen 2.Versuch!

So what?

1
@nax11

Freut mich dass ich nicht der einzige Optimist bin ;).

0

Hallo! Es war ein Wettrennen - und es gab einen Sieger. Danach einige Landungen - mehr machte einfach keinen Sinn.

Aber ich glaube die Chinesen haben ein ernsthaftes Mondprojekt in Planung.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Es bringt ja nichts.Kostet viel Geld ohne Nutzen.

Wippich der alte Hippie :))))) 

0

es gibt keine Stichhaltigen Beweise dafür, das jemals ein Mensch da oben war. Ein Beweis dafür ist die Strahlung!

...  Van Alan Gürtel lässt grüßen... 

0
@Naginata

700 Kilometer über der Erde.  Und hat einen Radius von 25.000 Kilometer!  Ich will diesen verdammten Flug sehen! 

0
@gernotLgeise

Du weißt aber schon, dass es Strahlenschutzanzüge /-verkleidungen gibt, oder?

0

Van Allen selbst hat den Kopf geschüttelt.

0

Das alte Märchen von der Strahlung, die die Apollo-Missionen angeblich unmöglich gemacht hätte, wird auch nur von denen vertreten, die das nie sauber durchgerechnet haben

http://www.braeunig.us/apollo/VABraddose.htm

Belege für die Mondlandungen gibt es dagegen reichlich, von den LRO-Bildern, dem LIDO-Spiegel über die mitgebrachten Daten und Gesteine bis hin zu den Bildern und Aufzeichnungen.

3

und wieso können die Wissenschaftler die Spiegel auf dem Mond anvisieren und erhalten Reflexe? Schon mal was von der Fundamentalstation Wettzell gehört? Oh Herr lass Hirn regnen !

0

@Horus, lol dein Name sagt schon alles ;)

0

Ach so...

Während des Kalten Krieges haben die Russen dann wohl ihre sämtlichen Überwachungsinstrumente abgeschaltet, damit sie auf keinen Fall merken, daß sie von den Amis beschissen werden?

Und dann haben die Amis irgendwann in den letzten 15 Jahren still und heimlich einen Mondroover hochgehievt und dazu die zurückgebliebenen Teile der Landeeinheiten, damit sie jetzt eine Sonde hinschicken können, die die alten Landeplätze fotografiert?

In welcher Welt lebst du eigentlich?

0

Es bringt ihnen nichts mehr.
Sie haben das Gestein vom Mond und wa noch alles ist schon erforscht, deswegen gibt es keinen Grund, wieso nochmal jemand auf den Mond gehen sollte. Und dazu kostet das viel Geld.

Doch den gibt es schon. Dafür muss man den Blick aber etwas weiter richten als nur auf den kurzfristigen Profit.

0

Was möchtest Du wissen?