Wirtschaftssysteme erklärung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist ganz einfach zu erklären:

In der Zentralverwaltungswirtschaft oder auch Planwirtschaft genannt "gehören" alle Güter (z.B. Lebensmittel) dem Staat oder einer anderen Instanz und diese teilt den Menschen bestimmte Waren zu, somit gibt es eigentlich kein Privateigentum so wie wir es heute kennen. Dieses System wurde z.B. in DDR angewandt und hat sich als nicht sinnvoll erwiesen.

In der freien Marktwirtschaft entscheidet nicht der Staat, sondern der Markt (also die Händler), welche Waren hergestellt werden und er verkauft sie direkt an die Menschen. Der Markt handelt also eigenverantwortlich und wird nicht maßgeblich vom Staat reguliert. Ein solches System hat sich als relativ stabil bewährt und wird derzeit in Deutschland angewandt.

Um es mal nur ganz grob zu umreissen:

In einer Marktwirtschaft bilden sich die Preise am Markt nach Angebot und Nachfrage. Ist also z.B. die Nachfrage (nach Wohnungen) hoch und das Angebot bleibt konstant steigen ganz einfach die Preise. Man wird versuchen mehr zu bauen, aber dies wird u.U. nur begrenzt möglich sein.

Da nun aber jeder (z.B. auch Migranten) ein Dach über dem Kopf braucht, greift hier der Staat bei einer "sozialen Martkwirtschaft" ein, z.B. über Wohngeld, Sozialwohnungen, Mietpreisbremse oder gar Notunterkünfte.

Wie läuft es nun bei dem Beispiel in einer Planwirtschaft ?
Hier wird zuerst ein Plan erstellt wieviel Wohnungen benötigt werden. Diese werden dann zum festen Mietpreis erstellt und bei Übernachfrage einfach irgendwie zugeteilt. Klar, dass dann die Gefahr von Korruption besteht, denn das Ganze wird ja nur von Menschen gemacht. Auch auf Wünsche nach gehobenen Ambiente wird i.d. Regel keine Rücksicht genommen. Genauso sahen dann z.B. die DDR Neubaugebiete auch aus: sozialistischer Einheitsplattenbau für Jedermann.

Joshua18 15.06.2017, 15:48

Anm.

Das Problem auf dem Wohnungmarkt derzeit ist, dass die Preise  primär durch starke Nachfrage von internationalen Spekulanten angeheizt wird, infolge der völlig aus dem Ruder gelaufenen Geldschöpfung der Banken wegen einer falschen Geldmarktpolitik. In der Londoner City z.B. wohnt fast niemand mehr, alles in Hand von Spekulationsfirmen, die nicht mehr wissen, wohin mit dem billigen Geld.

Ich fürchte, die meisten Politiker in Deutschland blicken da einfach nicht so ganz durch. In fast allen Gemeinden wurden auch noch der städtische Wohnungsbestand versilbert. Das geht solange, bis es mal kracht !

0

Lass das Fragezeichen weg und setze die Überschrift als Suchabfrage in einen neuen Tab. Du wirst massenweise Ergebnisse angezeigt bekommen. Erklärt wird dann auf sehr unterschiedlichem Niveau. Mal kurz, mal lang. 

Natürlich kann ich Dir hier versichern, dass es noch mehr Wirtschaftssysteme gibt als die von Dir aufgezählten. Und sie Dir erklären. 

Ok. Dann antworten noch vielleicht zehn andere Menschen. Und die meisten von uns treffen entweder nicht die Sprachwahl, die für Dich am verständlichsten ist oder lassen einen von Schule als wichtig bezeichneten wesentlichen Teil aus. 

Online dagegen findest Du genau die Erklärung, die heute von Euch jungen Menschen verlangt wird. Und zwar nicht nur auf einer Seite, sondern gleich auf mehreren. Inklusive Schautafeln, hier und da kurzen Filmen. Das macht das Thema dann noch verständlicher. 

Was möchtest Du wissen?