Wirtschaftsmathematik studieren?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Lass´Dich vom Studium nicht schrecken. Entscheidend ist (da Du die Voraussetzungen erfüllst und die entsprechenden Vorkenntnisse hast), dass Dir Mathematik Spaß macht und Du auch Interesse an wirtschaftlichen Fragen hast. Die Einsatzfelder eines Wirtschaftsmathematikers sind breit gestreut: Überall wo Risikobewertungen mit Hilfe mathematischer Methoden (etwa bei Versicherungen!) stattfinden oder auch wirtschaftliche Entwicklungen statistisch analysiert werden sollen, kann man z.B. Wirtschaftsmathematiker brauchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?