Wirtschaftsingenieurwesen studieren

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo!

Vorweg erstmal eine ganz wichtige Sache! Die Leute, die heute sagen: "Wir brauchen keine BWLer" sagen in 5 Jahren (wenn du mit dem Studium fertig bist) "Wir brauchen dringend BWLer"

Deine Studienwahl solltest du deswegen nicht von solchen Prognosen abhängig machen. Fakt ist: Wenn du dich für eine Tätigkeit begeisterst, bist du auch gut darin. Und nur wer gut und motiviert ist, wird einen Arbeitsplatz kriegen. Ganz egal wie "sicher" die Aussichten sind.

Für die Selbstständigkeit bietet jede Uni viele Unterstützungsmöglichkeiten. Auch über die Uni hinaus lässt sich einiges bei der Agentur für Arbeit zwecks Hilfe finden.

Wenn du noch etwas Zeit hast, könntest du in beide Studiengänge ja reinschnuppern. Einfach um mal praktisch zu sehen, wie so ein Studium abläuft. Infos dazu findest du hier: http://www.einstieg.com/infos/studium/wie-studieren/artikel/schueler-unis-schnupperstudium-co/

Viele Grüße, Falk von EINSTIEG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Ich studiere derzeit WI / MB im 5ten Semester an der TU Darmstadt.

Zu deiner Frage: Die Zukunftsaussichten sind super. Du wirst mit dem Studium wahrscheinlich selten bewerbungen schreiben müssen, meist wirst du wohl eher angeworben werden. Dazu musst du aber erst einmal durch das Studium kommen. Und dazu zu deiner nächsten Frage: Studier das nur wenn du dich wirklich auch für Technik und Mathematik interessierst. Ansonsten wirst du dieses Studium nicht durchstehen. Und das macht dann auch keinen sinn. Mathe kostet einige den Kopf bei uns. Wie willst du dich denn selbstständig machen? Mit diesem Studium kannst du zwar quasi alles machen, jedoch ist der Klassische Wirtschaftsingenieur in Firmen Tätig. Den einzigen Weg sich wirklich selbstständig zu machen sehe ich in der Unternehmensberatung. Und da sind viele Unternehmen etabliert, selbstständig wirst du es schwer haben. Einstieg als WI in einer größeren Firma sind derzeit bei ca 43.000 im Jahr. Mit Master an einer Guten Uni, würden wohl die meisten sich nicht unter 45-46 als Einstiegsgehalt zufrieden geben.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?