Wirtschaftsinformatik (was ist das und was ist der beste Werdegang)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde Allgemeines Gymnasium raten, da der Wirtschaftsgym nur für Wirtschaft gilt.

Wirtschaftsinformatik ist tatsächlich die Kombination von Informatik und Wirtschaft. Quasi die Schnittstelle wenn BWLer ein Programm benötigen und Informatiker eines schreiben sollen. Vermittler und Übersetzer beider Parteien. Wobei du dich in die eine oder andere Richtung mehr spezialisierst.

der bachelor ist das Grundstudium. Es beinhaltet in der Regel 6 bis 8 Semester und berechtigt bereits zum arbeiten in der Branche.

der Master ist ein Aufbau auf dem bachelor. es ist quasi eine Spezialisierung und eine zusatzqualifikation. Meist mit speziellen Prüfungen und zeugnissen verbunden.

Beispiel Bauingenieur als bachelor

zukunftsicheres Bauen als Master. Mit dem Master erlangt man das Zertifikat als Energieberater zu arbeiten.

Als allererstes brauchst du Abi - welches ist egal. Dann musst du einen Studienplatz finden - Wirtschaftsinformatik hat aber glaube ich oft einen NC.

Dann kannst du in 6 Semestern den Bachelor machen. Wenn du den hast kannst du noch 4 Semester für den Master dranhängen.

Du könntest aber auch eine Duale Ausbildung im Bereich Informatik machen. Viele große Unternemen bieten entsprechende Ausbildungen an. Du hast so mehere Vorteile. Zum einen Verdienst du schon während der meist 3 jährigen Ausbildung schon recht gut und du hast anschließend eine gutbezahlten, festen Arbeitsplatz sicher. Ich weiß das z.B. die Bayer AG in Leverkusen soetwas anbietet, aber auch viele andere Firmen.

Was möchtest Du wissen?