Wirtschaftsinformatik und danach IT-Management?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi, ich studiere Wirtschaftsinformatik dual und sehe dann son bisschen wie die Leute arbeiten in Unternehmen. Deine Pläne klingen auf jedenfall gut, wenn du das alles noch mit Zertifikaten zu z.B. itil und Projektmanagement abrundest bist du sicher gefragt später. Arbeiten tun Wirtschaftsinformatiker oft in Projektteams, da wirst du evtl. Dann auch den Titel Business Analyst haben, Projektalltag ist total unterschiedlich jeden Tag, meine Erfahrung bisher.. Und total abhängig von der Domäne in der du später bist. Aber ich schätze mit IT Management bist du in jeder großen Firma gefragt :) abhängig von der Größe deines Unternehmens wird dein zuständigkeitsbereich variieren, vllt nur für die eine bestimmte Sorte von Systemen für erp z.b. Oder im Bereich Entwicklung usw. Hoffe das hilft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also den Bachelor hast du ja in 3 Jahren, den Master in 5-6. Je nachdem was für Praktika du machst und wann. Hört sich nicht schlecht an und du wirst vieles machen können also irgendwo Richtung Wirtschaftsinformatiker einsteigen oder eine IT Führungsposition. Das geht eigentlich alles gut. Kenne auch Leute mit orientalistikstudium die dann in die Führungsebene sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fragensteller9w 12.08.2016, 09:47

8-9 Jahre Studieren, das dauert ziemlich lange :/ kann man das irgendwie verkürzen? Oder ist ein Studium von den beiden nicht so wichtig?

0
Merlin19 12.08.2016, 10:32

Nein also der Bachelor dauert 6 Semester und der Master 4. also insgesamt 5 Jahre. vielleicht durch Praktika länger aber sonst gehts.

0

Würde ich dir ganz stark davon abraten! Wer direkt ohne Erfahrung ins IT-management geht, der ist völlig irre! Und außerdem denke ich nicht, dass dir der Chef der Firma ohne Erfahrung die ganze IT überlässt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denke es ist wichtig zu überlegen welche Themen dich speziell antreiben/bewegen: es gibt sehr vielfältige Rollen und vieles ist in Bewegung und Wandel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?