Wirtschaftsinformatik, machbar?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Programmieren, Programmieren Programmieren... ich krieg schon den Horror wenn ich daran denke.

Wir hatten Mathe, BWL, Programmieren, Einführung in Wirtschaftsinformatik, TEG wo man mit Binär, Heximalzahlen etc. Rechnen musste. In Mathe und Prog gab es Totorien. Die wurden von anderen Studenten durchgeführt.

Wir mussten Scheine machen. Also ca. alle 2 Wochen eine Aufgabe programmieren. Wenn eine Aufgabe nicht gelöst oder falsch war, durfte man die Klausur nicht schreiben.

Wann ist dieser Studiengang das Richtige für dich?

Wenn du KEINE Hobbys hast die sehr viel Zeit in Anspruch nehmen.

Du Mathe schon seit deiner Geburt kannst.

Du liebend gerne von morgens bis abends auf deinen vier Buchstaben hockst und stundenlang den Fehler bei deiner Programmierung suchst. (Nur ein Komma zuviel eintippen und das ganze Programm läuft nicht richtig)

Also ein richtiger Streber bist der gerne selbstständig von sich aus Stundenlang lernt.

Dann ist es das Richtige für dich.

Für mich NICHT hab abgebrochen und gehöre damit zu den fast 80 Prozent die das ebenfalls machen xD Spass wirst du dabei nicht haben. Sehr trocken alles.

Überlege dir das zweimal !! Hoffe du findest was zu dir passt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schokodokofoko
12.04.2016, 01:49

An welcher Uni oder FH warst du ?

0
Kommentar von Zuck3r
12.04.2016, 07:13

Dann warst du einfach nicht zum coden gemacht :'D
Mir macht das Spaß und wenn du nen ganzen Tag nach nem Komma suchen musst, bist einfach nur schlecht :D

Ich studiere reine Informatik, keine wirtschsfts Informatik. Mehr Mathe, mehr Informatik.

Das ist durchaus machbar und ich lerne nur vor den Klausuren, und besuche eigentlich so gut wie keine Vorlesung.

0

Was möchtest Du wissen?