Wirtschaftsinformatik ohne desgleichen in der Schule studieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mit der allgemeinen Hochschulreife kannst Du jeden Studiengang wählen, unabhängig von eventuellen Vorkenntnissen.

Ob das dann auch in der Praxis sinnvoll ist, sei dahingestellt. Gerade in Mathematik machen sich beispielsweise fehlende Grundkenntnisse schnell bemerkbar, auch wenn die Professoren gerne betonen, dass keinerlei Vorkenntnisse benötigt würden. Das mag für die Vorlesungen zutreffen, nicht jedoch für die zugehörigen Übungen.

Notwendig sind gute Kenntnisse in Deutsch (darin werden die meisten wissenschaftlichen Arbeiten von dir geschrieben) und gute Kenntnisse in Englisch (darin werden die meisten Bücher oder Programme, die du lesen wirst, geschrieben sein). Daneben sind gute Kenntnisse in Mathematik mind. auf GK-Niveau notwendig, da Informatik mehr mit Mathematik als mit Hacken zu tun hat.

Weiterhin sind Vorkenntnisse in den Schulfächern Informatik, BWL, VWL oder Wirtschaftsinformatik vorteilhaft, genau so wie private Programmierkenntnisse, aber alles nicht unbedingt notwendig.

Die meisten Probleme von Studenten gibt es übrigens mit Mathematik.

Normal wird immer von 0 angefangen, also sollte das schon gehen. Informatik hast nur Vorteile, wenn du Naturwissenschaftlich veranlagt bist.

user2480 01.11.2013, 12:27

Gut ! :)

1

Was möchtest Du wissen?