Wirtschaftsbeziehungen mit der Türkei?

6 Antworten

Weil Geld immer Recht hat... egal was dir Politiker sagen. Das ist in etwa so, wie wenn sich ein Politiker hinstellt und von sozialer Ungerechtigkeit spricht, dabei eine Krawatte trägt, welche 300-500€ kostet :D

Glaubst du wenn ein Saudi Arabien mit 100 Mrd. wackelt, das sich irgendjemand hier für die politische Situation in diesem Land kümmert?

Den Türken ist es egal, die haben vor kurzem erst aus Paris für 7-10 Mrd. Flugzeuge bestellt.

Aber nicht in der türkischen Regierungskoalition. Was soll er denn deiner Meinung nach unternehmen?

Du nimmst mir mal wieder die Worte aus dem Mund ;)

0

Die Wirtschaftskooperation zwischen beiden Staaten kappen wie er in den Nachrichten sagt.

0

Martin Schulz hat kein Amt und es ist Wahlkampf.

Was macht jetzt Martin Schulz?

Wer ist Täter und Opfer bei der SPD?

...zur Frage

Unterstützen Deutsch-Türken die Schließung der deutschen Botschaftsschule in der Türkei?

Türkische Behörden haben kurz nach der Wahl Erdogans eine deutsche Botschaftsschule geschlossen. Fast zwei Drittel der Deutsch-Türken, die zur Wahl gegangen sind, haben für Erdogan gestimmt. Die Unterstützung für Erdogan ist groß und die Distanz zu Deutschland nimmt zu. Vielleicht resultiert die Unterstützung für Erdogan daraus, weil sich viele Deutsch-Türken in Deutschland benachteiligt fühlen. Soll die Schließung deutscher Schulen in der Türkei die Distanz zu Deutschland vergrößern? Unterstützen diesen Weg in Deutschland lebende türkischstämmige Menschen?

...zur Frage

Warum erweisen die Antifa ihrer Ideologie so einen Bärendienst?

Vorweg: Ich kann mit der "Ideologie" der Antifa nichts anfangen, genauso wenig wie von irgendwelchen NPD'lern oder anderen Knalltüten. Meinetwegen kann man auch noch die Islamisten dazuzählen, sind ja auch Extremisten, wenn auch "importiert".

Was mich da aber immer wundert, bei der Antifa, warum sie sich eigentlich so verhalten. Das wundert mich übrigens auch bei der SPD, die wohl immer alles dafür tun mag, unbeliebt zu sein, aber das ist ein anderes Thema.

Nehmen wir mal an, jemand von der Antifa ist links bis linksradikal (je nach Präferenz), und da will man doch eigentlich andere von ihrem Gesellschaftsmodell überzeugen?

Nun kommt in irgendeine Kleinstadt, die kein Mensch kennt, eine Gruppe von 20 Rechten, von der zuvor noch nie jemand gehört hat. Das ganze würde wenn überhaupt nur als Randnotiz in die Zeitungen kommen und die Rechtsradikalen hätten keine nennenswerte Plattform.

Aber sie haben ja ihre (ungewollten) Werbehelfer der Antifa, die dann mit zighundert Leuten die ganze Innenstadt im harmlosesten Falle nerven, im schlimmeren Falle auch mal Autos anzünden oder Schaufenster demolieren.

Das ist ja nicht nur verdammt schlechte Werbung für sie selbst, sondern indirekt sogar Werbung für ihre Feinde?

Oder in Kandel, das ist so 80 km von mir entfernt, gab es wegen des Mordes an einer 15 Jährigen Rechte Demos. Kann man durchaus geschmacklos finden, wie das teilweise inszeniert wurde, aber die Antwort der Antifa war noch beschuckter.

"Bunt statt braun" und das übliche Gedöns. Davon abgesehen, daß natürlich nicht jeder Rechte Demonstrant gleich das Dritte Reich will, sieht es für Außenstehende dann doch so aus, als wäre der Antifa der Mord völlig egal.

Statt so einer Kindergartenaktion, hätten sie doch z.B. auch ne Demo machen können wie "Frauen schützen - vor Islamisten und rechten Tätern" (um mal deren Sprachgebrauch etwas zu nutzen) oder "Jeder Mord ist einer zu viel - treffen wir Vorsorge, daß so etwas nicht öfter passiert".

Das würde doch auch zu deren Ideologie passen, aber würde sie vor Normalbürgern nicht als totale Kasper dastehen lassen und (für sie) positiver Nebeneffekt, sie würden vielleicht sogar Anhänger gewinnen? ;)

Ebenso verstehe ich nicht, warum unter Multikulti dann immer ausgerechnet der Islam verstanden wird. Er mag ein Teil davon sein, aber nicht 90 %. Es gibt hier auch Italiener, Spanier, Griechen, Polen, Russen, usw..., die ihren Teil beitragen. Wenn die Antifa alles auf Moslems reduziert, spielen sie doch sogar das Spiel der Rechtsradikalen mit, nur mit (scheinbar) umgedrehtem Vorzeichen?

Was soll das? Kann mir das mal ein Linker erklären, was ihr Euch dabei denkt?

...zur Frage

Sollte die SPD in einer neuen Regierung den Finanzminister stellen?

Meine Bedenken sind, daß die SPD - allen voran Martin Schulz - mit einer Vergemeinschaftlichung der europäischen Schulden liebäugelt.Selbst in den USA gibt es das nicht.Dort kommt jedes Land für seine eigenen Schulden auf.Meine Frage: wie fahrlässig wäre es , einem SPD-Minister das Finanzministerium zu übertragen?

...zur Frage

Die AFD sorgt für Mord, Folter und Krieg?

Martin Schulz sagte in dieser Rede, dass wenn die Populisten (wie AFD) gewinnen, dann gibt es Krieg, dann gibt es Folter, dann gibt es Mord. Das sagte er in seiner Abschiedsrede. Stimmt das? War das übertrieben? Falsch? Oder gar noch untertrieben?

https://www.youtube.com/watch?v=lVyESC6N_z4

Siehe 8.44-9.00 Minuten

Ich möchte anmerken, dass ich in keiner Partei dabei bin. Ich stehe auch mit niemanden von der SPD oder AFD in Kontakt. Deshalb bin ich um so mehr gespannt über eure persönlichen Ansichten dazu. Ich habe mir dazu noch keine Gedanken gemacht.

...zur Frage

Martin Schulz hat 100% der Stimmen als Parteichef der SPD erhalten, wer stand noch zur Wahl?

Die Überschrift sagt wohl alles ^^

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?