Wirt der Vereinshütte 1 Jahr Geld aus Einnahmen veruntreut. Der/Kassier legt das Geld für ihn vor. Muss dieser Vorgang in der Mitgl-vers. dargelegt werden?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich schätze ja. Das ist ja ein "Amt", welches ein großes Vertrauen in sich birgt. Diesem Vertrauen der Vereinsmitglieder ist dieser Mensch ja anscheinend nicht nachgekommen.

Zumindest sollte er dieses Amt nicht noch weiter machen dürfen und durch eine vertrauenswürdigere Person ersetzt werden. Ob man diesen Sachverhalt dann öffentlich machen muss oder einfach "persönliche Gründe" vorschiebt, müsst ihr dann wohl selbst entscheiden.

Vielleicht hätte es auch strafrechtliche Konsequenzen, wenn ihr das öffentlich macht. Auf jeden Fall sollten die anderen Vereinsmitglieder erfahren, mit wem sie es da zu tun haben. Eben mit einer nicht vertrauenswürdigen Person ... denn er wird dann privat ja auch nicht anders sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?