Wirkungunterschied zwischen Heroin, Morphin und den Drogenersatz Substitol etc?

4 Antworten

Hi, also von Substituten wirst du nicht breit. Bei methadon und polamidon soll man alles durch n Schleier sehen, also irgendwie abgekapselt, ich persönlich merkte da nix von, unter subutex und suboxone ist es wie clean sein, man ist absolut klar und auch fit, war man unter methadon und pola nicht ist. Wenn man nicht süchtig ist, können diese Stoffe tödlich!!! Sein, ich kann es mal so sagen, also..ein krebskranker im Endstadium bekommt ca 0,2 mg subutex(temgesic) ein Drogen süchtiger ca 16 mg ...Mit Drogen sollte man echt nicht anfangen, denn sie können einem viel zu gut gefallen...es gibt sie zum fit machen und zum betäuben, spätestens nach einem Entzug, der von mal zu mal schlimmer wird, merkt man was man sich antut... Wenn man ein Substitut nimmt ist oft der suchtdruck im Kopf nicht weg, 99% von den Leuten bei meinem Arzt, haben Rückfälle. Manche auch mit Medikamenten, zb . Benzodiazepine,neuroleptika. Es ist ziemlich gefährlich denn es besteht die Gefahr einer AtemLähmung . Da reagieren die Ärzte auch viel extremer drauf als wenn man Drogen genommen hat. Zu Morphium kann ich nicht viel sagen, hab's nur mal wg der bandscheibe genommen. Also, es rauscht nicht wirklich diese Substitute, dass soll eben verhindern das man sich vergiftet, unsauberes Besteck nimmt, sich mit hep c und Aids ansteckt usw. Leider denke ich oft das die Leute ihre sucht nicht wirklich bekämpfen wollen sondern sich zu machen(doppelte,dreifache Dosis nehmen) sie wollen abgesichert sein, falls das Geld für Drogen nicht mehr reicht... Es ist schwierig, das richtig auszudrücken .manche wollen ihr Leben ändern, andere wollen ihre sucht schützen.schwieriges Thema

Eine sehr gute Antwort. Noch eine Ergänzung: es gibt viele Leute die auch Buprenorphin missbrauchen - einen kick hat man nicht zu erwarten, High wird man aber trotzdem. (Als unregelmäßiger Konsument)

2
@GeorigasRedneck

Das kommt auch darauf an wie hoch jemand dosiert ist.ich glaub bei zwei mg subutex kickt es noch, danach nicht mehr oder man müsste ne pause von ca 72 Stunden machen.wenn man pola oder metha nimmt dann geht es besser. Angenommen man nimmt Heroin bevor man zur Abgabe geht, dann scheppert es schon, muss natürlich das passende Material da sein oder ne fette menge... Man braucht sowiso viel mehr weil man ja das reine metha/pola etc bekommt und im Gegensatz dazu ziemlich unreines Heroin.

0

Heroin wird im Körper sogar zu Morphin umgewandelt, die Wirkungen sind also sehr ähnlich. Bloß ist Heroin lipophiler, weshalb es schneller ins Gehirn vordringt und einen "Kick" verursacht, der bei Morphin nicht soo ausgeprägt ist. Das bringt auch ein höheres Suchtpotential mit sich. Ähnlich ist es übrigens auch bei Methamphetamin und Amphetamin. 

Soweit ich weiß ist Substitol = Morphin. 

Subutex ist dadurch besonders, da es aufgrund seiner teilweise antagonistischen Wirkung den Beikonsum von Heroin nicht zulässt. Das Heroin wird durch das Subutex wirkungslos. Allerdings kann eine plötzliche Umstellung eines Süchtigen von einem anderen Opioid auf Subutex einen plötzlichen körperlichen Entzug verursachen. 

Meiner Meinung nach ist es natürlich "schlauer", die Substitutionsmittel zu nehmen, da sie rein sind, während Heroin vielleicht gerade mal 10-20% Reinheitsgehalt hat. 

Besorge Dir einfach dazu Literatur aus der nächsten Bücherei. Auch im Netz selber dürfte da einiges zu geschrieben worden sein. Da muss man dann eben mal etwas googeln. Ist sicher zu müßig das alles hier aufzuschreiben. 

Ist es klüger Heroin zu konsumieren oder besser gleich den Ersatz?

Es ist NIE klug Drogen zu konsumieren.

Unterschied zwischen Morphium und Heroin bzw. Opiaten?

Was genau ist der Unterschied zwischen Morphium und Heroin, bzw. an sich Opiaten?

...zur Frage

subutex ab morgen 8 uhr .. jetzt noch entzügig von methadon und heroin

meine frage ist ob es mir morgen um 8 uhr morgens wenn ich meine erste 4 mg subutex nehme besser geht ? bin ab morgen im substi. prog. ... war schon recht hoch dosiert allerdings unregelmäßig und durcheinander... also mal ein paar tage metha 4-5 ml dann mal ein paar tage heroin 0,2 g (alles i.v) ...

das letzte was ich genommen habe war freitag ca. 0,3 g gutes heroin i.v hat auch sehr geknallt...

letzte nachthabe ich fast garnicht geschlafen .. aber ich denke der entzug geht jetzt langsam vorbei... noch etwas habe glaube ich donnerstag als ich entzügig war 2,5 ml metha i.v konsumiert ... danach aber trotzdem übergeben und kopfschmerzen gehabt ... zu meiner statur: ca. 1,72 m und 93 kilo..

also meint ihr morgen früh nach NUR 4 mg subutex gehts mir gut ? oder bin ich doch zu hoch dosiert sodass mir 4 mg nicht helfen?? danke

...zur Frage

Wird jemand aus diesem Forum substituiert? Wenn ja, mit welchem Mittel?

Ich bekomme seit eineinhalb Jahren Subutex (Buprenorphin) von meinem Psychologen verschrieben um meine Heroinsucht zu bewältigen. Nun ist es aber so, dass mir dieses Mittel zwar gegen die körperlichen Entzugserscheinungen hilft, aber der psychische Teil von mir ganz und gar nicht zufrieden ist. Ich träume permanent davon, bin unglücklich, überall wo ich hinsehe, sehe ich diese Droge. Ich vermisse das Glück, die Geborgenheit, die Wärme. Da das Subutex mich bei klarem Verstand hält, darf ich Auto fahren, Maschinen betätigen und mein Leben wie ein "Nicht-Süchtiger" leben...

Dennoch würde es mich sehr reizen, wieder etwas Liebe und Glück zu empfinden.

Nun zu meiner Frage. Ist es möglich, mit Pola oder Methadon einen halbwegs Heroin-Ähnlichen Zustand zu erlangen? Es geht mir nicht darum, total breit oder dicht zu sein. Es geht mir nur um das Gefühl, kein Verlangen mehr nach dem Stoff zu haben und mein Leben zu meistern. Den Aspekt, dass ich weiterhin fahrtüchtig wäre würde ich natürlich komplett ausblenden.

Falls jemand Erfahrungen hat, habt ihr starke Nebenwirkungen? Wenn ja, welche? Seid ihr zufrieden mit dem Mittel? Bekommt ihr außerdem noch andere Medikamente? (Antidepressiva, Neuroleptika etc.)

Wäre für Antworten dankbar! Liebe Grüße, Amyka89

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?