Wirkungsunterschied zwischen Alkohol und K.O.-Tropfen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Alkohol wirkt unspezfisch an allen möglichen Nervenzellen und kann zu den von dir beschriebenen Symptomen führen.

KO-Tropfen (Gammahydroxybuttersäure) wirken spezifisch an bestimmten Rezeptoren im Nervensystem und, daher der Name, führen zu einem ohnmachtsähnlichen Zustand, in dem man wehrlos ist und auch nichts mitbekommt.

Was du beschreibst, ist eher typisch für Alkoholwirkung. Da du ja offensichtlich sehr zeitnah untersucht wurdest, hätte man auch GHB noch nachweisen können. Das war nicht der Fall, somit hast du wohl einfach zu viel getrunken. Über 2 Promille sind ja nun auch nicht gerade wenig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

k.o. Tropfen mal nicht, da wird man schnell bewusslos und nicht aggressiv, das geht ohnmächtig kaum. Ausserdem wären sie nachgewiesen worden.

Alkohol oder auch andere Drogen hingegen können bei Menschen sehr verschieden wirken. Kann ja sein, dass in dem Glas mehr Alk war als gedacht, über 2 Promille ist schon beträchtlich. Manche schlafen mit so viel Alk einfach ein, andere werden aggressiv ohne Ende. Das war bei dir wohl der Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


Ich aber nehme keine Drogen und habe auch noch nie welche konsumiert.

alkohol ist eine droge. genau so wie koffein, medikamente, nikotin,...

was du beschrieben hast klingt übrigens nicht nach ko tropfen. die wirken zwar sehr ähnlich wie alkohol (auch die wirkungsmechanismen im gehirn) aber der down-effekt ist bei einer üblichen ko-menge so stark, dass du einfach da liegst und pennst.

das kann gerade in verbindung mit alkohol übrigens lebensgefährlich sein. da ko tropfen genau so wie auch alkohol zentral dämpfend wirken und deine atmung lämen.

PS: über 2 promille sind nicht "etwas getrunken" sondern rotzevoll und erklären deine eskalation. alkohol kann nämlich sehr aggressiv machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hat der Unbekannte ja auch einfach sehr hochprozentigen Alkohol untergemischt? Das würde erklären, warum keine anderen Substanzen gefunden wurden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei K.O-Tropfen ist man total willenlos und lässt alles mit sich machen. Man bekommt davon nichts mit, ist zu keinerlei Gegenwehr fähig.

massiver Alkoholkonsum, wofür ich über 2 Promille halte, kann dies Aggressionen auslösen

Jetzt schieb das mal nicht anderen Leuten in die Schuhe


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DrWindows96
26.05.2016, 00:23

Das ist doch bei Alkoholkonsum genauso. Ich hab sicherlich nicht mehr getrunken, als sonst. Bei einer Hausparty bin ich mal auf dem Sofa eingeschlafen und hab nen Promillewert von 3,0 gehabt. Da bin ich aber weder so ausgerastet oder hab sonst irgendwie was gemacht. Das war ne totale Wesensveränderung von mir.

Außerdem hat man nachweislich mit einem Kumpel dasselbe gemacht und er zeigte die gleichen Symptome wie ich. 

Das ist alles ein wenig komisch. Vor allem, da ich mich genau an jedes kleine Detail bis zu dieser Kreuzung erinnern kann. Und ich kann mich noch an die komplette Hausparty mit den 3,0 Promille damals erinnern.

Vor allem sprachen ja selbst die Ärzte und Rettungssanis von Drogenkonsum (im Sinne illegaler Drogen).

Ich will hier niemandem etwas in die Schuhe schieben, aber sein komisches Verhalten (ich hab ihn nie wieder gesehen, er hat mich nicht mehr angeschrieben oder so) lässt mich halt zweifeln. Vor allem weil der Kumpel, der gegenüber mir saß, zu dem Mixer meinte, er sei ihm regelrecht unsympathisch. 

Irgendwie trau ich der ganzen Sache nicht... vor allem hab ich mich erkundigt. Das Krankenhaus hätte die Blutproben an eine Rechtsmedizinische Stelle schicken müssen. (Deren Labor kann diese speziellen Substanzen nicht analysieren - deshalb gabs auch kein Ergebnis.) Hinzu kam, dass er um ca. 21:00 das Getränk mixte, um 21:30 sei ich umgefallen und die erste Blutprobe wurde um 00:09 genommen.

0

KO Tropfen sind mehr oder weniger KO Tropfen - jede Substanz mit der du jemand in diesen Zustand befördern kannst, sind KO tropfen. Meistens wird jedoch GHB verwendet , da weniger davon benötigt wird. Deswegen "Tropfen".

Daher ist auch schwer zu sagen was du meinst, da meistens Alkohol selbst die KO Tropfen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast einfach viel zu viel getrunken. Zu KO-Tropfen passen die Symptome gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DrWindows96
26.05.2016, 00:13

Aber theoretisch sollte doch zu viel Alkoholkonsum dazu führen, dass man eben einschläft. Das ist doch genau andersrum bei Drogen. Und im Krankenhaus hat einer gemeint, ich hätte auf ihn so gewirkt, wie hätte ich "Badesalz" konsumiert.

0

Was möchtest Du wissen?