Wirkungsgrad Aufgaben Hilfe?

3 Antworten

Nr. 1:

Pnutz=nutzbare Energie

Pzu=zugeführte Energie

Wirkungagrad=Pnutz/Pzu

0,33=750 kW / Pzu

Umstellen nach Pzu und dann kW in W umrechnen.

Nr. 2:

Gleiche Formel wie in Nr. 1 mit dem Unterschied, dass du hier den Wirkungsgrad herausfinden musst und ihn dann noch von 1 abziehen musst, da ja hier nach dem Verlust gefragt wird.

Nr. 3 a):

Weil die Wirkungsgrade sich innerhalb eines Kraftwerktyps von Kraftwerk zu Kraftwerk unterscheiden und der Wirkungsgrad eines Kraftwerks auch schwanken kann, je nach dem, ob es unter welcher Last es läuft.

Nr. b):

Weil die Leistung von Wasserkraftwerken bis auf (Pump-) Speicherkraftwerke relativ gering ist und es nicht so viele geeignete Orte gibt, an denen man Wasserkraftwerke installieren kann. Außerdem gibt es ökologische Bedenken.

Das ist sehr sehr hilfreich, vielen Dank!!

1

1.) x*0,33=750kW

2.) x=100/(40W/23W)

3.) a) weil der Wirkungsgrad bei vielen Kraftwerkstypen grundsätzlich und zudem nach Auslastung variiert. b) Dafür gibt es verdammt viele Gründe. Lies vielleicht die Folie?

Vielen Dank!!

0

1 - Prozentrechnung

2 - Dreisatz

Woher ich das weiß:Beruf – Dies und das...

Wie gesagt, ich kenne mich absolut 0 mit der Physik aus und für mich ist das alles verdammt schwierig und trotz Lernvideos verstehe ich nicht, was von mir verlangt wird und was ich bei den Aufgaben machen soll. Was soll mir denn Prozentrechnung und der Dreisatz helfen?

0
@Bluntii876

Das könnte genauso gut ne Mathe Textaufgabe sein und ich habe dir verraten, mit welcher Methode sie zu rechnen sind. Wenn du das nicht verstehst, liegen deine Defizite eher bei Mathe.

"Der Wirkungsgrad beschreibt die Effizienz einer technischen Einrichtung oder Anlage als dimensionslose Verhältniszahl oder Prozentsatz, und zwar in der Regel das Verhältnis der Nutzenergie E a b {\displaystyle E_{\mathrm {ab} }} zur zugeführten Energie E z u {\displaystyle E_{\mathrm {zu} }} ."

0

Was möchtest Du wissen?