Wirkungseintritt Humira?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe seit über 10 Jahren Morbus Crohn, habe auch Humira genommen und sonst sämtliche Mittel, die es auf dem Markt gibt. Bitte bedenke, daß jeder Körper anders reagiert. Gerade bei diesen neuen Medikamenten sind die Erfahrungen noch nicht so groß, so daß Dir weder einer meiner Kollegen, noch ein Mitpatient noch jemand hier auf GF wirklich Genaueres sagen kann. 

Schon allein die Tatsache, daß es verschieden verlaufende Schübe gibt, zeigt, daß es gerade bei diesen chronischen Erkrankungen keine Verallgemeinerungen gibt.

Das einzige, das bei mir wirklich eine Zeit lang geholfen hat, war Stellara, ein Ustekinumab-Präparat, damals noch in der Erprobung. Alles Gute für Dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimmst du nur das Humira?

Ich nehme es seit ca. 9 Monaten und die ersten, etwa zwei Monate nahm ich Humira und Imurek zusammen.
Als meine Darmspiegelung und Werte gut waren, konnte ich das Imurek absetzten und bin jetzt mit 'nur' dem Humira Beschwerde frei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roddi23
21.09.2016, 17:25

Ich nehme gerade noch Prednisolon dazu..

0
Kommentar von MelHan
21.09.2016, 17:50

Jeder Arzt geht eben anders vor, da jeder Krankheitsverlauf auch anders ist.
Ich nahm Prednisone und Imurek zusammen für 5 Monate, danach schlichen wir das Prednisone aus und ich bekam Humira zum Imurek.
Wie gesagt, konnte ich das Imurek dann noch absetzten.

Ich denke, wenn du deinen Gastroentrologen vertraust, gedulde dich.
Wenn du nicht sicher bist wegen des Arztes, hol dir eine zweit Meinung.

0

Hallo Roddi23, ich nehme Humira seit Mitte Mai diesen Jahres, da bei mir Prednisolon (18 Jahre lang) nicht mehr richtig wirkte. Bei mir trat nach ungefähr 4 Wochen eine Besserung ein, so dass ich ab diesem Zeitpunkt das Kortison langsam ausschleichen konnte, Erhaltungsdosis 5 mg. Aber verlier nicht die Geduld, jeder reagiert anders, alle anderen Präparate halfen bei mir nichts, so dass Humira eigentlich nur noch zur Auswahl stand. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass es auch bei Dir zu einem Wirkungseintritt kommt, Morbus Crohn ist eben eine tückische Krankheit, alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi Roddi23,Es kommt bei M.Crohn auf den Befall der Organe wie Dünndarm,Arten des  Cooles und auf die Schwere der Beschwerden.Sind auch extraintestinale Symptome insbesondere Gelenkentzündung vorhanden werden oft Steroide und/oder Biologie wie Humira gegeben.Auch bei Darmsymptome je nach Schwere der Symptome auch Azathioprin verwendet.Die Therapien sind eben sehr individuell und Pat.zu Pat verschieden je nach Ort und Beschwerden von M.Crohn.Gastroenterollogen sind zuständig v.a.bei Änderungen der Sy und auch bei Wirkungsverlust von Medikamenten.Es gibt dann andere Optionen.LG Sto

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe keine Erfahrung mit diesem Medikament. Jedoch wird bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen oft vergessen, den Darm mit Darmbakterien zu behandeln. Dann wirken die Medikamente nicht so gut und Dir selbst geht auch schlecht. Du solltest Dich informieren, wer in Deiner Umgebung gut mit diesen Dingen bescheid weiß. Ich wünsche Dir gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?