Wie ist die Wirkung von Anti-Schuppen-Shampoo in Verbindung mit Haarschaum, Gel und Hitze?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Dano9889,

vielen Dank für deine Frage. 

Erstmal möchte ich dir sagen, dass es sehr gut ist, dass du so regelmäßig ein Anti-Schuppen-Shampoo verwendest, um deine Schuppen zu bekämpfen. Es freut mich, dass es so gut bei dir wirkt.  

Für dein Haarstyling gebe ich dir gern ein paar Tipps, wenn du diese beachtest solltest du auch in Zukunft deine Haare problemlos so weiter pflegen wie bisher.

Bei der richtigen Haarpflegeroutine haben Stylingprodukte keinen Einfluss auf die Wirkung eines Anti-Schuppen-Shampoos. Was du beachten kannst, sind folgende Tipps: Nimm nur einen kleinen Klecks deines Shampoos in der Größe einer Euromünze und lass es gut auf deiner Kopfhaut einwirken. Spüle es anschließend gründlich mit lauwarmem Wasser aus, damit keine Shampoo- oder Stylingreste die Kopfhaut unnötig irritieren könnten. Du berichtest, dass du deine Haare bei „guter Hitze“ föhnst. Versuche in Zukunft zu hohe Temperaturen auf deiner Kopfhaut zu vermeiden, da dies ebenfalls die Kopfhaut strapazieren kann, da sie auf Hitze sehr empfindlich reagiert. Also stelle den Föhn am besten nur auf die niedrigste Stufe oder lass deine Haare an der Luft trocknen.

Wenn du dich an diese Dinge hältst, solltest du keine Probleme mit deiner Kopfhaut bekommen. 

Viele Grüße,

Dr. Rolanda J. Wilkerson 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du schon seit 15 Jahren ein Anti-Schuppen Shampoo verwendest, müsste Dir ja klar sein, dass es letztendlich gar nicht wrklich gegen Schuppen hilft. Sonst hättest Du keine mehr und bräuchtest auch kein Anti-Schuppen Shampoo.

Aber das wissen auch die Hersteller und die wollen das Zeug ja verkaufen. deshalb sind diese Shampoos auch nicht darauf ausgelegt, wirklich zu helfen.

Das könnte die Hersteller auch nicht verallgemeinern, denn es gibt unterschiedliche Arten von Schuppen und jede Menge möglicher Ursachen für Schuppen, mit denen sich normalerweise z.B. ein Hautarzt auseinandersetzen sollte, denn wenn man die Ursachen kennt, lassen die sich evtl. beseitigen und damit dann auch langfristig und generell die Schuppen.

Schuppen einfach so aus den Haaren und von der Kopfhaut waschen, kann jedes Shampoo und bei Schuppen sollte man eher ein Shampoo verwenden, das so mild wie nur möglich ist (z.B. das "Bübchen" Babyshampoo), denn das reizt die Kopfhaut nicht noch zusätzlich.

Die meisten chemischen Anti-Schuppen Shampoos sind nicht nur sehr aggressiv, sondern enthalten auch Inhaltsstoffe, die auf Dauer krebsfördernd, hormonverändernd, hautverdünnend, eiweißverändernd, allergisierend, etc. wirken können.

Du findest die Inhaltsstoffe und deren mögliche Wirkung sehr übersichtlich auf codecheck.info

Wichtig ist natürlich immer (und gerade bei Kopfhautproblemen wie Schuppen), nach dem Shampoonieren absolut gründlichst auszuspülen, Kämme und Bürsten möglichst nach jedem Gebrauch gründlich zu reinigen (eenso mit einem milden. neutralen Shampoo) und auch Kopfbedeckungen so oft wie möglich zu reinigen.

Stylingprodukte (auch den Haarschaum/Schaumfestiger) gibst Du möglichst vorsichtig ausschließlich in die Haare und nicht auf die Kopfhaut  . . . der Alkohol in den Produkten ist nicht sonderlich gut für die Haut  . . . und bürstest Gelg, Wachs, Pasteetc. vor dem Schlafen gründlich aus, damit sie Im Schlaf eben auch nicht auf die Kopfhaut kommen und dann auch noch in erwärmtem und dadurch wieder etwas feuchterem Zustand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?