Wirkung verändert?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Auch wenn sich die Forschung ziemlich einig ist, dass pharmakologische und psychosoziale Konsequenzen des Cannabis-Konsums nicht so erheblich sind, wird der Konsum während der Pubertät selbst von Interessengruppen wie Hanfverband nicht wirklich gefeatured. Die Wirkungen auf das im Umbau befindliche Gehirn sind einfach noch zu wenig überschaubar.

Wenn Du also "Gäste" in Deinem Kopf hast, ist das vermutlich das Ergebnis einer solchen Entwicklung. Ein paar Leute bleiben halt auf der Strecke.

http://www.therapieladen.de/dokumente/cannabis.pdf

https://hanfverband.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woran könnte es liegen, dass ich es früher so gut vertragen hab und jetzt überhaupt nicht mehr?

Damals: Schlechtere Qualität
Heute: Bessere Qualität

oder

Damals: Weniger inhaliert.
Heute: Mehr inhaliert.

oder

Damals: Besser drauf gewesen.
Heute: Schlechter drauf.

(Cannabis hat die Eigenschaft vorhandene Empfindungen positiv oder negativ zu verstärken.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann einfach daran liegen das sie  älter geworden sind oder im nachinein eine allergische reaktion

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du zuvor vielleicht Alkohol getrunken?

Wenn man nicht gut drauf ist sollte man es auch besser lassen.

Oder es war gestrecktes weed?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?