Wirkt Gravitation in Echtzeit?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Gedankenexperimente gehören auch dazu sich bestimmte Dinge zu erklären.

Oft sind diese Gedankenexperimente weder technisch noch physikalisch möglich und verstossen gegen zig Naturgesetze. -Na und?

Ein Gedankenexperiement beginnt mit dem Postulat, das etwas möglich oder unmöglich ist. Auch wenn dies jetzt allen möglichen (bekannten) Naturgesetzen widerspricht ist soetwas erlaubt.

Zu einem der berühmtesten "Gedanken-Experimental-Physiker" gehört wohl A.Einstein. Auch dieser stellte in seinen Gedankenexperimenten die bekannte Welt quasi auf den Kopf und kam zu bemerkenswerten Schlussfolgerungen, die heute als anerkannte Theorien gelten.

Also sei es den Fragesteller einfach auch mal erlaubt, das er sich einen "Allmächtigen-Universum-Beherrscher" vorstellt, der einfach mal unsere Sonne so mir nix Dir nix entfernen darf und das auch kann.

Nur damit er sich erklären kann was dann passieren würde.

Das einmal zur Vorrede, nachdem ich hier so viele Antworten gelesen habe das dies unmöglich ist und damit die Frage völlig unerheblich.

Nun zur Beantwortung der Frage.

Die maximale Übertragungsgeschwindigkeit von Informationen im Universum beträgt ca. 299.792,5 km/s.

Dies entspricht zufälliger(?) Weise auch der Ausbreitungsgeschwindigkeit von Licht im Vakuum.

Aber es entspricht auch der Übertragungsgeschwindigkeit von Informationen über Gravitation. (Ich vermeide hier absichtlich andere Begrifflichkeiten)

Wenn just in diesem Moment jetzt der  "Allmächtigen-Universum-Beherrscher" kommt und uns die Sonne einfach wegnimmt, würden wir dies tatsächlich erst nach etwa 8 Minuten bemerken.

Plötzlich geht dann das Licht aus. Zeitgleich verlässt die Erde ihre gewohnte "Kreisbahn" und fliegt wie das Sportgerät eines Hammerwerfers auf (theoretisch) gerader Linie in die unendlichen Weiten des Weltalls.

Wenn die Sonne jetzt genau doppelt so schwer wird, würden wir das erst in ~8 min merken da sich die Änderung mit Lichtgeschwindigkeit ausbreitet. 

Also sprich sie breitet sich mit Lichtgeschwindigkeit aus.

Die Annahme, die Sonne - genauer gesagt ihre Masse - würde innerhalb einer Sekunde von jetzt auf gleich verschwinden, verstößt bereits gegen grundlegende physikalische Gesetze - nämlich den Energieerhaltungssatz und die allgemeine Relativitätstheorie.

Deswegen kann dir die Physik auf diese Frage keine Antwort geben.

Du hast mit deiner Annahme dem gesamten physikalischen Weltgebäude den Boden unter den Füßen weggekloppt und damit alle physikalischen Gesetze für Null und Nichtig erklärt.

Das wird physikalisch in form von gravitationswellen die sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegen beschrieben. Also 8 Minuten

änderungen im gravitationsfeld breiten sich mit lichtgeschwindigkeit aus.

Denke nach 8 Min. da das Licht ja auch 8 Min brauch :D

Was möchtest Du wissen?