Wirkt ein Zusammenzug sich auf den Kindesunterhalt aus?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Den Kindesunterhalt muss er natürlich in gleicher Höhe weiter zahlen. Die Freundin weiß ja, auf was sie sich einlässt.

ja zahlt er auch... es geht nur darum ob er mehr zahlen muss..Dankeschön !

0

Was sollte sich denn ändern? Er ist für sein Kind unterhaltspflichtig. Egal ob er Single, liiert oder in fester Partnerschaft lebend ist.

Falls das Kind noch unter 3 ist, ist er der Mutter ebenfalls unterhaltspflichtig.

Auch daran ändert eine neue Frau / Freundin nichts.

vielen Dank ! wir hatten leider falsch Aussagen bekommen...nee das Kind ist schon älter...

0

Ob sich etwas ändert und ob er dann mehr zahlen muss, hängt davon ab, wie viel er derzeit zahlt. Falls er bislang mindestens den untersten Satz der Düsseldorfer Tabelle zahlt, also mindestens den Mindestunterhalt, ändert sich nichts. Anders ist es aber, wenn er bislang nur weniger zahlen kann als den Mindestunterhalt. Wenn seine Freundin eigenes Einkommen hat, so kann man seinen Selbstbehalt um bis zu 20% kürzen, also von 1.080,.- Euro auf 864,- Euro. Denn zu zweit lebt man bekanntlich billiger als allein. Durch die Herabsenkung seiner Selbstbehaltsgrenze kann er dann u.U. den vollem Mindestunterhalt zahlen.

Nein, er muss weiterhin den gleichen Unterhalt an sein Kind bzw. die Mutter zahlen.

Vielen Dank

0

Was möchtest Du wissen?