Wirkt die Sperrfrist beim Arbeitsamt aufschiebend oder aufhebend bezogen auf den Leistungsbezug?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

in deinem Fall bekommst du keine Leistungen mehr nachgezahlt, es sei denn, du kannst jetzt doch noch einen wichtigen Grund nachweisen.

 

Eine Sperrzeit verkürzt deine Anspruchsdauer, ausgegangen davon dass du einen Anspruch auf 360 Tage Arbeitslosengeld hast, würdest du bei deiner nächsten Arbeitslosigkeit eben nur noch 353 Tage Anspruch haben (es sei denn du hast zwischendurch wieder einen neuen Anspruch erworben, also mind. 12 Monate versicherungspflichtig gearbeitet)

 

MfG

Was möchtest Du wissen?