wirkt die normalkraft ZB auf der schiefen ebene nach unten oder nach oben?

6 Antworten

Welche Kraft (also Kraft oder Gegenkraft) du nimmst, ist eigentlich völlig bedeutungslos, es ist eine Sache der Definition.
Entscheidend ist aber folgendes: Das Gewicht auf der Ebene ist eine Impulsquelle, (der Impulsstrom kommt aus dem Gravitationsfeld und heißt im Volksmund Gewichtskraft), dieser Impulsstrom ist ein Vektor und lässt sich beliebig in Komponenten zerlegen, dies kann man machen, wie man will. Geschickt ist es nun, zwei Anteile daraus zu machen, bei denen einer parallel zur Ebene und einer senkrecht zur Ebene ist. Der Anteil senkrecht zur Ebene hat nämlich keine Komponente mehr in Ebenenrichtung und trägt nicht zur Beschleunigung bei. Entscheidend ist nun die andere Komponente, die sogenannte Hangabtriebskraft. Die Impulsstromkomponente senkrecht zur Ebene lässt sich nun aus zwei Richtungen anschauen. Von oben gesehen geht sie weg (in die Ebene hinein), von unten gesehen kommt sich auf einen zu. Dies ist das berüchtigte Actio-Reactio Paar, es ist also einfach derselbe Impulsstrom, nur aus zwei Richtungen betrachtet. Was davon man wie nennt, ist allerdings, wie dargelegt, nun einfach Ansichtssache.

Es gibt nicht die Normalkraft - der Ausdruck besagt nur, dass die Kraft senkrecht zu irgendwas wirkt.

Im konkreten Fall der schiefen Ebene kommt es darauf an, welche Kraft Du in die zwei Komponenten parallel und senkrecht zur Ebene zerlegen willst. Daraus ergibt sich zwingend die Richtung der Normalkraft.

Du wirst es nicht schaffen, die Gewichtskraft in eine Komponente hangabwärts und eine senkrecht von der Ebene weg zu zerlegen. Und falls doch, musst Du erklären, wieso der Gegenstand nicht umgehend von der Ebene abhebt.

Als Normalkraft bezeichnet man diejenige Kraftkomponente, die SENKRECHT auf die Unterlage wirkt. Daher der Name Normalkraft

Wann ist die Normalkraft = Gewichtskraft * cos(Neigungswinkel) und wann ist Fg = Fn * cos (Neigung)?

Hey Leute!

Ich besitze das Buch "Physik für Dummies" und habe jetzt an einer Stelle ein riesiges Verständnisproblem:

Und zwar sagt das Buch einmal, dass die Normalkraft die Komponente der Gewichtskraft senkrecht zur Ebene ist und einmal sagt es, dass die y-Komponente der Normalkraft auf der schiefen Ebene gleich der Gewichtskraft ist. Also behauptet es einmal, dass der Betrag der Normalkraft größer als der der Gewichtskraft ist, und einmal behauptet es schlichtweg das Gegenteil. Was ist also nun richtig? Und wenn beides richtig sein kann, dann was unter welchen Umständen?

Vielen Dank schon einmal im Voraus für hilfreiche Antworten ;)

kaninaba94

...zur Frage

Vektor(FG)=Vektor(FA)-Vektor(FN)?

Ja hi, ich bin da auf eine Frage gestoßen die ich mir nicht selbst beantworten kann. Es geht um ein Objekt auf einer schiefen Ebene. FG=Gewichtskraft,FA=Hangantriebskraft,FN=Normalkraft. Ich wusste nicht wie man Vektoren schreibt, habs also so geschrieben.

Jetzt zur Frage: Wieso steht ein Minus zwischen FA und FN? Kann mir den Zusammenhang bitte erklären?

...zur Frage

Physik- Gegenkraft der Normalkraft

Hey mal ne Frage. Kann mir wer den Namen der Kraft nennen, die verhindert, dass ein Körper durch eine Ebene fällt. Sie ist die Gegenkraft der Normalkraft.

Danke

...zur Frage

Normalkraft in der schiefen ebene?

Hat man einen flachen Untergrund so ist die normalkraft die der Boden auf ein Objekt auswirkt genau so groß wie die gravitationskraft. Hat man nun eine schiefe Ebene so wird die normalkraft immer kleiner mit steigendem Winkel weil die hangabtriebskraft ja größer wird, aber warum wird die normalkraft kleiner das Objekt drückt doch nach wie vor auf den Untergrund ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?