Wirksames Mittel gegen Zecken für Golden Retriever?

3 Antworten

Das Problem hatte ich auch bei meiner Hündin- trockene Haut, ständiges kratzen und nach diesen HotSpot-Giftzeug auch noch blutig gekratzt.... habe dann mal ganz auf Chemie verzichtet und es "alternativ" versucht in meiner Verzweiflung: Bernsteinhalsketten! Zusätzlich habe ich sie mit Wundheilsalbe auf den schlimmen Stellen behandelt und später Bepantholspray. Und endlich, nach 4 Wochen hatte ich Ruhe vorm kratzen und auch vor Zecken. Auf meinen Hund kommt kein Dauergift mehr und basta. TA hin, TA her. Du musst aber aufpassen, was du kaufst, bei manchen Auktionsportalen soll es echtes Bernstein sein- aber ohne Echtheitszertifikat geht in meinen Augen gar nichts (Kunststoffimitate bringen nun mal nix, da wird viel Schmuh gemacht). Bin 4 Jahre bei einem Anbieter auf Fehmarn hängen geblieben und habe letztes Jahr einen Onlineshop mit echtem baltischen Bernstein aufgestöbert- wer suchet der findet Dogisfaction. Toitoitoi! Lebe in NRW und dieses Jahr soll es hier ganz dicke mit Zecken kommen, ohweh.

Stimmt. Das kannst du nicht. ABER es gibt Hundedrops (die versteckst du in einem Stückchen Wurst) auf Knobi-Basis. Schau mal in Jagdkatalogen: Kettner oder Frankonia. Versuch es. Bei empfindlicher Haut kannst du ja nichts draufschmieren.

Gibt es denn da von Deiner Seite aus Erfahrungen? Bei seinem merkwürdigen Fell habe ich ja angst,dass ich ihm die Drops gebe,und noch mehr Zecken kommen .... Ist echt nicht einfach

0
@Minimaxi77

Meine Altdeutschen vertragen zum Glück Salben und Halsbänder. Diese Dropse werden die Zecken NICHT anlocken - wie gesagt: einen Versuch ist es wert. Das Abkämmen des Fells wird dir nicht erspart bleiben. Aber du kannst dir dann eine Meinung bilden, ob du die Dropse weiterverwendest oder nicht.

0

Was möchtest Du wissen?