(Wirkliche Werte) welche Fische könnten passen?

1 Antwort

Dieser Messerei traue ich auch nicht 100%.

Guck doch mal nach den Werten deines Leitungswassers, das wäre wichtig. Dazu einfach "Trinwasseranalyse Wohnort XYZ" googeln bis man die Seite des Wasserwerks gefunden hat. Wenn du regelmäßig Wasserwechsel machst verändern sich die Werte des Leitungswassers nicht wesentlich. Absichtliche Änderung von Wasserhärte und pH sind immer relativ aufwändig (Torfkanone, Osmosewasser, Salzsäure...am besten in Kombination).

Ein paar Seemandelbaumblätter ändern nichts, dazu müsste man ein paar hundert Gramm davon einbringen und das Wasser müsste deutlich braunstichig sein.

2 Grad KH sind sehr wenig und sehr selten und würde dafür sprechen, sich Weichwasserfische zuzulegen. Die Auswahl dabei ist natürlich riesig. 

Das ist auch schon alles was du an Hinweisen aus der Wasserhärte und dem pH-Wert erwarten kannst- darf ich Weichwasserfische reinsetzen, oder besser solche, die härtetolerant oder härteliebend sind. Den Fall dass man sagen könnte "ach das Wasser ist super für genau den Fisch" gibt es nie.

Weiches Wasser ist für die meisten Fische geeignet, mittelhartes auch, mit jeweils großen Überschneidungen.

Biotop-Aquarium mit heimischen Arten?

Ich würde mir gerne ein Biotop-Aquarium anlegen. Bei dem dargestellten Biotop soll es sich aber nicht um den Kongo, Amazonas oder wer weiß was handeln. Ich würde gerne versuchen unsere heimischen Fisch- und Pflanzenarten in einem Becken unterzubringen, da wir meiner Meinung nach auch direkt vor der Haustür wunderschöne aquatische Ökosysteme haben. Man muss sie nur suchen ;) Da mein Becken mit 70l relativ begrenzt ist, möchte ich natürlich nur kleine Friedfischarten, wie z.B. Moderlieschen, Ukeleien oder so was in die Richtung halten. Passende Wasserpflanzen und geeigneter Bodengrund finden sich ja praktisch in jedem Bach, oder Graben. Hat vielleicht irgendwer mit einem Kaltwasseraquarium dieser Art schon Erfahrungen? Worauf muss ich achten? Was für Fischfutter ist am besten geeignet? Ist so ein Projekt überhaupt möglich? Ich bin für jeden Tip dankbar!

...zur Frage

Sind die Werte ok? Und welche Fische passen?

Es ist ein 120L Becken was mittlerweile schon ein Jahr in betrieb ist. Ich hatte seit etwas über zwei Monaten ein Pilzproblem (das glaube ich zumindest, es hatte ein paar meiner Fische befallen ) und habe aufgrund dessen eine Seemandelbaumblatt "therapie" gemacht bzw habe immernoch welche drin, also könnten die wasserwerte etwas verfälscht sein. Das Aq läuft ca auf 23-25 Grad, im hochsommer wirds auch schon mal mehr, aber nie über 29, also sollten die Fische Temperaturschwankungen vertragen. Es gab jetzt keine weiteren Fische die sich an dem Pilz angesteckt haben, dennoch warte ich vorsichtshalber nochmal 2 Monate bevor ich neue einsetze... Aber Informieren würde ich mich gerne schonmal im vorraus. Ich würde die Wasserwerte auch nochmal neu Messen bevor ich die Fische hole, damit auch alles passt. Ich weiss auch dass die Werte absolut nicht optimal zurzeit sind, das sollte sich aber noch ändern/einpendeln. Die Werte sind aktuell: No3 250 (ist normalerweise auch nicht so hoch), No2 0, Gh >10/0d, Kh 3/0d, Ph 6.4 (wahrscheinlich wegen den Blättern, normalerweise ist mein wasser härter)... Würde gerne mal eine Expertenmeinung hören und falls etwas an den Werten garnicht passen sollte, wie ich das ändern kann. Lieben Dank und Lg.

...zur Frage

Mit Aquarium umziehen

Hallöchen, ich hab mir jetzt ein 200l Becken gekauft. Ein echter Preisknüller! ALLES ist dabei! Sogar die Fische. Und hat dabei nur 176€ gekostet, weil der Besitzer sein Hobby aufgeben musste. Jetzt die Frage: Das Aq steht 60 km entfernt, wie kann ich es am besten und für die Fische am bequemsten transportieren? Da ich eine totale Anfängerin bin, wollte ich auch noch fragen, wie das mit der Eingewöhnug ist. Wie oft muss man die Wasserwerte kontrollieren? Wie kann ich zu hohe oder zu niedrige Werte korrigieren? Danke schonmal für Eure Antrworten Lesefreak

...zur Frage

Verhalten der Platys?

In meinem 120l becken befinden sich (bis jetzt) 3 orangene Platys (2Weibchen 1Mänchen). Selbst wen ich alleine vor dem AQ stehe verstecken sie sich nur in den Pflanzen erst wen ich längere Zeit "weit" weg vom AQ stehe kommen sie raus und schwimmen normal rum und fressen auch Normal. Sie sind EXTREM schüchtern und ich wollte wissen ob das normal ist und es besser wird wen mehr fische da sind?

...zur Frage

Aquarium, was brauche ich alles (Tipps)?

Ich will mir unbedingt ein Aquarium kaufen.
Es darf aber nicht zu groß sein auf Grund meines geringen Platzes in meinem Zimmer.
Ich habe absolut keine Ahnung was man braucht etc.

Mit wie viel muss ich für ein kleines Aquarium rechnen ? am besten gleich ein Anfänger-Set mit Pumpe & alles mögliche drin.

Meine Frage an die Fischexperten xD

  • Wie viel muss ich rechnen für ein kleines Aquarium mit allen drum & dran (am besten nicht die luxuriösesten Teile)
  • Ist ein Aquarium (die Pumpe / Licht kp) sehr laut ?
  • Stinkt dieses sehr doll ?
  • Gibt es was worauf ich dringend achten muss ?
...zur Frage

Fisch nach 2 Tagen tot, warum?

Hallo! Habe schon seit ungefähr Mai ein Aquarium mit 180l bis jetzt hatte ich nur Guppys drin. Jetzt dachte ich mir jetzt ist es Zeit für was neues... Bin also in die Tierhandlung gefahren und da ich schon immer ein Molly-Fan bin habe ich 6 Fische gekauft. Habe mich natürlich vorher informiert, welche besonderen Vorlieben Mollys haben. Egal ob Temperatur, Wasserwerte, Pflanzen,... mein Aquarium lässt keine Wünsche offen! Auch beim Einzug ins AQ war alles super! Gestern konnte ich dann beobachten das einer der Mollys nur mehr knapp am Boden geschwommen ist - auf jeden Fall nicht so lebendig wie die anderen! Heute Abend ist er tot! 😖 Kann das mein Fehler gewesen sein? Allen anderen Guppys + Mollys sind wohl auf! Wasserwerte passen ebenso!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?