Wirklich Gicht?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Was Du über Deinen Schmerz schilderst, klingt nicht nach Gicht. Ein hoher Harnsäurespiegel muß auch nicht notwendigerweise besagen, daß Du Gicht HAST. Es besagt, daß Du ein hohes Risiko hast, an Gicht zu erkranken und es bereits haben KANNST. Es stimmt, daß Gicht i. d. R. anfallsartig, schubweise auftritt. In einem späten und schweren Stadium (ohne Therapie z. B.) kann das zum Dauerleiden werden. Aber das ist etwas anderes als das, was Du berichtest. Bei Dir würde ich doch eher eine Form von Arthrose annehmen, eine Arthritis, ein Problem mit einer Sehne oder einem Nerv. Wer bei einem erhöhten Harnsäurespiegel einfach Gicht konstatiert, macht es sich mit der Diagnose ein bißchen zu leicht, finde ich. Such noch einmal einen anderen Arzt auf, evtl. auch einen Neurologen und laß noch einmal genau nachprüfen, was mit dem Gelenk nicht stimmt. Alles Gute, q.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Walkmaus
29.08.2012, 13:18

Danke für Deinen Beitrag. Wenn sich die Schmerzen bis Ende nächsten Monats nicht gebessert haben, werde ich den Orthopäden wechseln. LG

0

durch einen erhoehten harnsaeurespiegel kann (muss aber nicht) es zur erkrankung von gicht kommen. falls du einen hohen fleischbedarf hast, koennte das zutreffen. auffallend viele solcher beschwerden haben metzger oder auch deren frauen, wenn in uebermassen fleisch verzehrt wird (gichtgriffel). falls gicht zutreffend sein sollte, helfen auf gar keinen fall hyaluronspritzen, sondern eine reduzierung der fleisch- und eiweisskost.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Walkmaus
29.08.2012, 13:21

Die Hyaluronspritzen wurden auch nicht wegen der Gicht, sondern wegen der schon seit längerem bestehenden Daumensattelgelenksarthrose verordnet. Der neuere Befund wurde jetzt diagnostiziert, weil die Schmerzen eher schlimmer wurden!

0

Was möchtest Du wissen?