Wirklich Angst lesbisch zu sein?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

In der Pubertät kann sich noch einiges ändern. In der Zeit weiß man manchmal nicht, wer man eigentlich ist, da die Hormone verrückt spielen. Keiner kann Dir hier sagen, ob Du lesbisch bist oder nicht, doch wenn Du Dich zu Mädchen hingezogen fühlst auch in der Zukunft, dann wird es vermutlich so sein. Warte ab und mache Dir nicht so viele Gedanken, selbst wenn es so wäre. Davon geht die Welt nicht unter! Man muss dann lernen es anzunehmen und zu akzeptieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist überhaupt nicht schlimm, lesbisch zu sein. Ich bin auch mit nem' Mädchen seit 1 1/2 Jahren zusammen und das is die beste Beziehung die ich je hatte. ^^
Trotzdem bin ich bi.
Wenn du ab & zu denkst, du willst was von nem' Jungen, dann ist das vielleicht so.
Heißt nicht, dass du gleich lesbisch bist. Klar, vielleicht sind Mädchen anziehender für dich als Jungs, was trotzdem nicht heißt dass du nicht auch auf Jungs stehen kannst.
Mit 14 ist deine Sexualität noch lang nicht richtig entwickelt...
Manche sind das Leben lang hetero und merken mit 40 dass sie sich in das gleiche Geschlecht verliebt haben.
In meinem Freundeskreis fanden Viele das sogar cool, dass ich etwas anders bin (nicht anders, weil bi oder lesbisch sein nicht normal ist).
Warte einfach ab. Du wirst schon sehen wie dein Herz & dein Kopf sich entscheiden! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Angst davor hast lesbisch zu sein, glaube ich nicht, dass du es bist.
Du bist noch jung, du hast noch dein ganzes Leben vor dir, entdecke dich selbst und irgendwann wirst du herausfinden, ob du lesbisch bist oder nicht.
Und wenn du es bist, ist das definitiv nicht schlimm. Das ist etwas völlig normales, wenn du nicht auf das andere Sondern das gleiche Geschlecht stehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such dich mal ein Gegenbeispiel, indem du dich mit einem Jungen befreundest und guckst, wie du dich zu ihm verhältst.
Wenn du ihn öfters in Schutz nimmst kann es nur ein Übergangs Phänomen in der Pubertät sein, dass du dich lesbisch fühlst
Wenn du ihn disst, bis er tief in der defensive ist dann wäre ich mir ziemlich sicher, dass du diesen Jungen oder Jungen im Allgemeinen nicht magst.

Außerdem: Erregt es dich zwischen Freundinnen zu sitzen mehr, als zwischen Jungen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heutzutage braucht man doch davor keine Angst haben. Probiere es doch einfach aus. Mit junge und mit Mädchen. Siehst dann was dir besser gefällt. Das kann sich ja auch im laufe der Zeit ändern. Keine Angst haben 👍

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann sich im Laufe deiner Jahre noch ändern das heißt ja jetzt nicht dass du lesbisch bist und wirst das kann man erst entscheiden wenn du älter bist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist doch egal, wenn du auf Mädchen stehst, dann stehst du halt auf Mädchen, also ich bin auch nicht unbedingt lesbisch, obwohl ich mich auch schon seid der Grundschule immer wieder mal in Mädchen verliebt habe. Mit Jungs habe ich auch nur schlechte Erfahrungen gemacht, die sind beim Sex viel zu schnell fertig und geben sich meistens viel zu wenig Mühe, während ich mit Mädchen wunderschöne Erlebnisse schon gehabt habe.

Sei einfach froh das du lebst und lass dir das egal sein, dein Körper holt sich sowieso das wonach er verlangt. Es braucht auch keiner zu wissen, auch wenn die alle immer sagen, dass man sich outen soll, genieße es einfach und mach dir keine Gedanken darum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das was ich über dieses Thema gehört habe ist, entweder man ist so oder so. Und da ändert sich dann auch nichts.

Zweite Möglichkeit ist, man ist bisexuell, dann ist man sowohl als auch.

Wenn du das nicht möchtest, lass erstmal die Beziehungskiste ganz sein bevor du dir sicher bist, was du bist. Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe Charlie02

Warum hast du Angst lesbisch zu sein? Es ist doch toll, seine Sexualität zu kennen! Außerdem ist es doch nichts schlimmes lesbisch zu sein.              

Natürlich wissen die wenigsten schon mit 14 ihre feste Sexualität, da hast du Recht da kann sich viel ändern. Vielleicht ist es bei dir nur eine Phase, aber du meintest ja selbst das du Mädchen schon immer gut fandest. Vielleicht bist du Bisexuell, das heißt du findest Jungs und Mädchen gut.

Wenn du also lesbisch bist, ist das kein Grund traurig zu sein! Das ist nichts ekliges oder unnormales! Es ist ein Teil von dir, so bist du eben! Bitte mach dich jetzt nicht verrückt, nur weil dass nicht den Erwartungen mancher Menschen entspricht. Nimm deine Sexualität an, nur so kannst du auf Dauer glücklich werden! Niemand der dich wirklich liebt wird dich deshalb verurteilen! 

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ganz normal, du brauchst eigentlich keine angst davor zu haben. Ich glaube, dass du eher bi bist, wenn du glaubst dich manchmal in einen jungen zu verknallen. Ich bin selber bi und 15 vielleicht willst du ja mit ein paar bi-und homosexuelle leute in deinem alter kennenlernen? 

Hier ist ein link in unser whatsappchat 

https://chat.whatsapp.com/1HKxdTjwV9s827YfNed4UD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist normal, dass man in der Pubertät oder im Laufe seines Lebens sich fragt, welche Sexualität man doch hat. Und es ist garnicht schlimm, wenn du auf andere Sachen stehst als deine Verwandschaft oder Freunde.

Ich zum Beispiel bin 17 Jahre alt und habe vor c.a einen Jahr herausgefunden, dass ich bisexuell bin, dass heißt das ich auf Jungen und Mädchen stehe. Zwar verliebe ich mich eher in Jungen, aber ich kenne da so eine süße, die bei Media Markt arbeitet, die ich sofort als feste Freundin nehmen würde. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keinen Grund Angst zu habe. Laß es erst einmal auf Dich zukommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?