wirklich adhs?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ich kenn jemanden, der hat adhs, zeigt aber keine klaren anzeichen dafür, ist also eigentlich ganz ruhig und auch nicht besonders unkonzentriert. kann es sein, dass er gar kein adhs hat??

Wenn er die Diagnose vom Arzt gestellt bekommen hat dann ist er "offiziell" de facto ADHS.

Wie schon gesagt können die Anzeichen sich auch im Hintergrund verstecken bzw. ADS ohne Hyperaktivität - vorallem unter Medikation oder anderen Substanzen.

Ansonsten sind AD(H)Sler per se nicht dauerhaft unkonzentriert. Wenn ihnen etwas interessiert besitzen sie eine Hyperfokusierung und können über 10 Stunden am Stück an einem einzelnen (oder mehreren) Themen konzentrieren. So kann es schon mal vermitteln, dass er kein ADS hat, da er sich ja offensichtlich konzentrieren kann.

Ob er wirklich AD(H)S hat oder nicht kann man hier nicht ausschließen, dafür müsste er bei einem** Diagnostik-Experten** vorstellig werden, falls du bei ihm eine Fehldiagnose anzweifelst. Aber dafür muss es auch einen medizinisch relevanten Grund geben. "ADHS ohne Probleme mit der Umwelt" lohnt sich irgendwie nicht zu diagnostizieren.

AD(H)S ist auch nicht nur Konzentrationsschwäche und Hyperaktivität. Da spielen noch eine ganze Menge anderer Askepte - auch Persönlichkeitaspekte - mit, die man nicht einfach so auf den ersten Blick sehen kann!

martinpalatina 23.03.2012, 14:29

"ADHS ohne Probleme mit der Umwelt" lohnt sich irgendwie nicht zu diagnostizieren.

Oh ja, das sollte man öfter betonen: Das ist nicht empfehlenswert - die Diagnose bringt nämlich auch einige Nachteile.

0
o0Alea0o 23.03.2012, 15:16
@martinpalatina

hä? Das meine ich nicht. Eine Diagnose bringt in der Regel einfach so keine Nachteile, wenn sie einfach nur in der Schublade liegt und dort "vergammelt".

Nur wenn nun jemand ADS hat, aber damit einfach keine Probleme hat, schon längst alles erreicht und sich sowieso nicht darum interessiert. (Ich nehme mal ein fiktives Beispiel: Barney Stinson aus 'How I met your mother')

Der braucht auch nicht seine Zeit und die Zeit anderer für eine weitere Diagnostik zu verschwenden für eine AD(H)S-Diagnose, wenn er sowieso keine Hilfe damit beantragen möchte. (Z.B. (konzentrationssteigernde) Therapien, Ausweis, Hilfe in der Schule usw.)

In dem Fall hat es einfach keinen medizinisch relevanten Wert, wenn derjenige sich darum sowieso nicht weiter kümmern möchte. Es ist ja nicht die Aufgabe von 'BrokkoliGirl" irgendjemand anderen für soetwas zu kümmern.

0

Wenn er medikamentiert ist, dann sind die typischen anzeichen für AD(H)S nicht mehr so deutlich gegeben.

BrokkoliGirl 22.03.2012, 19:23

er nimmt keine medikamente, aber ist trotzdem ganz ruhig. das ist ja gerade da komische daran :/

0
shorty1717 22.03.2012, 19:28
@BrokkoliGirl

Es gibt auch ADS also ohne Hyperaktiv zu sein. Das könnte auch der Fall sein. Diese leute sind dann meistens ganz zerstreut oder träumen so vor sich hin...

0

Vielleicht nimmt er Ritalin und hat dadurch nicht mehr diese Erscheinungen? Frag ihn doch selbst. ;)

ADHS=Aufmerksamkeitdefizithyperaktivitätssyndrom heißt er braucht aufmerksamkeit und er ist hyperaktiv also kannst du ja festellen ober ADHS oder einfuch nur ADS hat (Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom)

askAkira 11.12.2015, 19:06

Bitte einfach garnicht antworten wenn man keine Ahnung hat. Es geht nicht darum Aufmerksamkeit auf sich ziehen zu wollen, es geht darum seine eigen Aufmerksamkeit nicht kontrollieren zu können. Und die Hyperaktivität kann sich entweder physisch oder psychisch auswirken. Will heißen entweder Zappelphillip, oder aber Traummännlein, wenn die hyperaktivität im Kopf ist.

0

Was möchtest Du wissen?