Wird "zur Hölle" oder "zum Teufel" als "Verstärkungsausdruck" häufiger verwendet?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich verwende beides, allerdings eher selten. Ich benutze meistens "what the hay", "was zum Geier" oder einfach nur "was zum..." 

Ohne das "was", einfach nur zum Verstärken, nehme ich manchmal "verdammt", wenn es mich wirklich aufregt, das ist allerdings auch selten. Oder ich verwende Zitate, das hilft mir, mich nicht zu sehr in den Ärger ziehen zu lassen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verwende "zur Hölle" öfter als "zum Teufel". Ich finde aber auch, dass sich z. B. "Was zur Hölle!"  besser anhört als "Was zum Teufel!".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von haybae
21.11.2016, 23:08

Ja, ich finde es auch, dass "zur Hölle" sich besser anhört.

0

Ich benutze diese Ausrücke nicht, auch höre ich sie selten. Denn sie sind überflüssig.

Anscheinend lebe ich in einer zivilisierten Umgebung, wo man so etwas nicht braucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Google sagt ...

"zum Teufel": 650000 Treffer

"zur Hölle": 552000 Treffer

Also offensichtlich ist "zum Teufel" etwas geläufiger. :)

PS: Es gibt gefühlt eine Million weitere solcher Wörter. Die schreibe ich hier jetzt aber nicht auf. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von haybae
21.11.2016, 23:23

Also, man kann Google nicht bedingungslos vertrauen. Die Realität ist oft ein wenig komplizierter.

1

Was möchtest Du wissen?