Wird Whiskey schlecht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo CaKle,

normalerweise nicht, somit sollte er noch gut sein. Die Haltbarkeit ist individuell verschieden.

Prinzipiell hängt es in erster Linie von den Lagerbedingungen ab (stehend, gleichmäßige, kühle Temperatur - somit ist Keller nicht das schlechteste).

Ich hatte schon einige seltene Male das zweifelhafte Vergnügen gebrochenen oder korkenden Whisky im Glas zu haben. Es kann sein, dass die Nase noch völlig in Ordnung ist, er im Mund aber nach abgestandener Seifenlauge (gebrochen), modrig (Kork) und/oder dünn "schmeckt".

Andere Male hatte ich welche, die sich im Laufe der Monate verändert hatten. Entweder vermeinte ich eine Abnahme der Aromen, der Komplexität festzustellen, dann habe ich diesen eben bevorzugt getrunken, oder er hat sich über die Monate im Charakter mehrfach geändert, war immer anders, jedoch nie schlecht. Diese Änderungen haben aber immer Sonderabfüllungen betroffen, (kalt gefilterte) Standardabfüllungen dürften deutlich robuster sein (hatte einmal einen unmittelbaren Vergleich eines frisch geöffneten mit einem über zehn Jahre auf den letzten Zentimeter hin leeren Lagavulin 16 - die Unterschiede waren marginal).

Vorsichtig riechen und verkosten macht dich sicher, allerdings ist wie erwähnt die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass er noch ok ist.

Von welchem Whisky reden wir denn?

Siehe auch:
https://www.gutefrage.net/frage/ist-ein-whiskey-der-vor-etwa-30-jahren-geoeffnet-worden-ist-noch-geniessbar?foundIn=list-answers-by-user#answer-185417375

Viel Erfolg mit deinem Whisky
WFL

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also haltbar bleibt es länger als du lebst aber schlecht im sinne von geschmacksverlust kommt sehr auf die lagerung an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Whisky hält sich in der Flasche Mindestens noch 30 Jahre wenn er gut gelagert wird. Im Fass mehrere hundert Jahre

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shalidor
29.03.2016, 02:31

Im Fass mehrere hundert Jahre. XD Geh bitte schlafen, deine Gedankengänge sind schon zu müde.

0
Kommentar von Schnaps123
29.03.2016, 02:32

Was? Mein Opa hat auf seiner goldenen Hochzeit ein Fass aufgemacht in dem Whisky von 1899 drin war. Der war Saulecker

0
Kommentar von Bodensee090780
29.03.2016, 09:56

Also mal ehrlich... Schon mal was vom Angel's Share gehört??? Also mehrere hundert Jahre ist definitiv quatsch, da dann das Fass einfach leer wäre. Wenn ich man von 2% angels share pro Jahr ausgehe, dürfte ein Hogsheadfass (~ 225 Liter) nach ca 130 Jahren einfach mal leer sein. Hier stellt sich dann aber noch die Frage, hält das Fass so lange durch??? Der älteste Whisky der Welt ist glaube ich 70 Jahre alt.

1

Hochprozentiger Alkohol wird soweit ich weiß nicht schlecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?