Wird von Weihnachtsgeld Kirchensteuer abgezogen, und wenn ja, wieviel?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

wenn die Beschäftigung steuerpflichtig ist, muss er auch, je nach Bundesland 8 oder 9 % Kirchensteuer von der Einkommensteuer bezahlen. Da führt kein Weg dran vorbei, außer der Austritt aus der Kirche.

Dein Freund sollte mal überprüfen, wie viel Einkommensteuer abgezogen wurden. Die Kirchensteuer ist lediglich ein fester Anteil davon.

Kirchensteuerschuld beträgt 9% (8% in Bayern und BW) der in € zu zahlenden Einkommensteuer.

Kirchenaustritt löst das Problem.

Auch Weihnachtsgeld muss (leider) versteuert werden, also auch Kirchensteuer. Man muss auch die Krankenkassenbeiträge davon abführen, sowie die anderen Sozialversicherungsbeträge.

Die Kirchensteuer ist ein %-Satz von der Lohnsteuer , kein fester Betrag

Ja, das ist korrekt.

Was möchtest Du wissen?