Wird Unterhaltsvorschuss nach Hochzeit weiter gezahlt?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo, wenn sich in den letzten Jahren da nichts geändert hat, wird der Unterhaltsvorschuß vom Jugendamt nur für Kinder bis 12 Jahre und an unverheiratete Mütter gezahlt. In jedem Fall besteht natürlich weiterhin der Anspruch an den Kindsvater. Hier hilft dann nur eine Klage.

Hier steht es genau: http://www.duesseldorf.de/buergerinfo/50/2/010.shtml

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michi024
05.10.2010, 08:17

danke, endlich mal eine richtige antwort

0

Hallo,

UVG wird eingestellt. Eigentlich ist der Vater ja Unterhaltspflichtig. da dieser gerade nicht zahlen kann oder will hilft der Staat alleinerziehenden müttern mit einer Pauschalen abgeltung. Die Ehefrau ist durch die Ehe ja finanziell abgesichert und erhält demnach kein UVG mehr. kann aber vom Vater weiterhin unterhalt verlangen. unterhalt steht weiterhin zu. Wenn der Vater nicht zahlt sich am besten einen Titel besorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

UVG vom Jugendamt wird eingestellt, da es nur an alleinerziehende Eltern ausgezählt wird. Die Verpflichtung des Erzeugers bleibt bestehen und kann eingklagt werden, entweder mit Anwalt oder über die Beistandschaft des Jugendamtes. Sollte die Ehe noch vor dem vollendeten zwölften Lebensjahr wieder geschieden werden, kann UVG wieder beantragt werden.

Quelle: eigene Erfahrung ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vater des Kindes ist Unterhaltspflichtig. Das ist unabhängig davon ob du mit ihm oder einem anderen Mann verheiratet bist. Die Unterhaltspflicht würde nur enden wenn dein neuer Mann das Kind adoptieren würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von carsten1979
05.10.2010, 08:47

falsch. Das Jugendamt zahlt nicht weiter. Unterhaltsanspruch gegenüber dem leiblichen Vater bleibt aber bestehn. wenn er nicht zahlt, kann er nicht oder will er nicht. Du kannst einen Titel gegen ihn erwirken, der ist 30 Jahre gültig.

0

Der Unterhaltsvorschuss wird vom Jugendamt weiter gezahlt, weil dein Zukünftiger Mann ja nicht der Vater deines Kindes ist - und für den zahlt ja das Amt bis der Kleine 12 ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jugendamt zahlt nicht weiter. Unterhaltspflicht vom Vater bleibt aber weiterhin bestehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eben weil dein Partner nicht der Vater ist, bekommst du es weiter Anders wäre es wenn dein Ex für Dich Unterhalt Zahlen müßte. das geld wäre nach Heirat weg. Mach dir keine gedanken, du bekommst auf jeden Fall weiter Geld, es sei denn dein Mann adoptiert das Kind. Dann kein Geld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er möchte ihn nicht adoptieren, aus dem Grund weil der Vater von meinem Sohn schon selbst zahlen soll. Ich dachte das das Unterhaltsvorschuss geld dann entfällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michi024
05.10.2010, 08:15

tut es auch, siehe meine antwort

0

Hallo, normalerweise wir es schon weiter gezahlt. Du bekommst das Geld ja für Deinen Sohn und nicht als Unterhaltszahlung für Dich. Dein "neuer" Mann wird erst unterhaltspflichtig, wenn er Deinen Sohn adoptiert. LG, timtati

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der Erzeuger bleibt weiter der Zahler, das hat mit einer Hochzeit nichts zutun, dann müsste dein Mann deinen Sohn schon adoptieren, damit sich zahlungstechnisch was ändert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michi024
05.10.2010, 08:16

das ist falsch

0

ab der hochzeit wird die uhv zahlung eingestellt!

siehe: bundesministerim für familie, der unterhaltsvorschuss!

Wann ist der Anspruch ausgeschlossen?

...

-Sie einen anderen als den leiblichen Elternteil des Kindes heiraten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Hochzeit ändert daran nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?