Wird sich die Welt 2020 vernichtet haben?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Aber wann wird sie sich vernichtet haben? 2020 habe ich jetzt immer wieder gelesen

Weltuntergänge werden schon seit Ewigkeiten prophezeit - das letzte große Datum war das Jahr 2012...jetzt also 2020...ja und?

Glaubt ihr das?

Nein, die Statistik spricht dagegen, Denn wenn wir uns das ganze mal in einer (unvollständigen) Liste ansehen:

http://www.unmoralische.de/weltuntergang.htm

Anhand dieser Daten gehe ich davon aus, dass die Wahrscheinlichkeit einer tatsächliche Gefahr wohl zu vernachlässigen ist.

Was muss getan werden, um überhaupt den Gedanken an einen baldigen Weltuntergang in den Hintergrund zu stellen?

Sich mit konkreten, fassbaren Dingen, statt Spekulationen zu befassen, kann psychisch und emotional sehr entlasten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann es nicht ganz genau sagen. Die Welt wird sich niemals durch Menschen vernichten, wohl aber unsere Zivilisation. Es gibt momentan größer werdende Spannungen zwischen den Nationen, die zum größten Teil auf die USA zurückzuführen sind. Durch geheime Laborexperimente und fortschreitendem Bevölkerungswachstum sowie der Globalisierung breiten sich Seuchen wie Ebola oder AIDS/HIV schneller aus als jemals zuvor.

Der Klimawandel ist eine nicht zu unterschätzende Gefahr. Er wird schon in wenigen Jahrzehnten eine sehr große Bedrohung für uns sein. Erdöl und Silber werden schon in wenigen Jahrzehnten verschwunden sein.

Die aktuellste Bedrohung scheint aber doch der Krieg zu sein. Wir müssen aufpassen, dass nicht alles noch schlimmer wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es haben schon immer menschen geglaubt, dass das Ende der Welt unmittelbar bevorsteht. Immer haben welche geglaubt, dass es noch nie so schlimm war. 
Passiert ist bisher nichts, die Welt gibt es noch und man kann nur hoffen, dass es sie auch noch eine weile lang gibt.
In die Zukunft sehen kann keiner, in vier Jahren kann so viel passieren, dass sich jedweder Spekulation erübrigt und eigentlich nur noch dem Zeitvertreib dient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was muss getan werden, um überhaupt den Gedanken an einen baldigen Weltuntergang in den Hintergrund zu stellen?

Die Frage ist genauso wichtig, wie sie auch leicht zu beantworten ist!

Es müssen sich zehntausende von Menschen aus aller Welt zusammenraffen und diskutieren, wie nachhaltig gelebt werden kann. Was der Mensch braucht? Wie er es kriegt? Wie eine gute Gesellschaft strukturiert sein soll? Wie mit der Umwelt umgegangen werden soll? 

Und die alles entscheidende, wichtigste zu führende Diskussion der Politik: Es muss diese eine System erdacht werden, das ungleich bspw. des Kapitalismus und der Demokratie auf versteckte Gewaltsamkeit und Vernachlässigung von Minderheiten verzichtet.

Das sind die Themen, die die Politik und die Medien wirklich beschäftigen müssten! Anstelle dessen wird man mit nutzlosem und unwichtigem Zeug vollgedudelt! Derart wichtige radikale Grundsatzdiskussionen werden unter dem Deckmantel des Kapitalismus totgeschwiegen. Gesittet lebt man weiter bis plötzlich eines Tages die Tankstellen geschlossen haben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne kein überzeugendes Argument warum sich die Menscheit schon in 5 Jahren selber vernichtet haben würde. Wie denn auch? Atomkrieg - möglich aber ehr unwahrscheinlich, ist in den letzten 70 Jahren auch nicht passiert. Ein Virus? Auch möglich aber noch unwahrscheinlicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, die Erde wird nicht vollkommen vernichtet werden, sie wird ja gebraucht fuer unser grosses Spiel.

Natuerlich passieren immer wieder unschoene Dinge, auch mal Katastrophen, aber die Erde bleibt intakt, mehr oder weniger.

Der Weltuntergang dauert noch ein paar hundert Billionen Jahre, also fuer Abwechslung ist gesorgt.

Lasse dich durch die Presse nicht beeinflussen, die sehen immer das Schlechte, das Boese, das Zerstoererische.

Aber Du bist das Gute, das Edle, das Schoene, und das wird immer so bleiben, egal was passiert!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du sprichst deutsch?

Also hast du vielleicht eine geringe Ahnung, was passiert ist?

Zweiter Weltkrieg oder so?

Mit Japan und ca. 50.000.000 Toten? Fünfzig Millionen!

Der Anschlag in Nizza und der Putschversuch in der Türkei, wenn es denn einer war, sind bei all dem Leid nur Kleinkram.
Und das, obwohl man Tote nicht rechen darf.

Du ... da in ... und ... Art und Weise über menschliche Schicksale.

Was muss getan werden, um überhaupt den Gedanken an einen baldigen Weltuntergang in den Hintergrund zu stellen?

Du solltest erst mal deinen Verstand einschalten, um solche sinnfreien Verallgemeinungen abzustellen.
Schalter aus.
Klappe zu.
Hahn zu.
Buch zu und weg.
Internet weg.
Smartphon aus.

Gedanken verlieren, denn sie waren nie dein Eigentum.

Die Welt wird auch im Jahre 2020 nicht wesentlich anders sein als 2016.
Zumindest glaube und hoffe ich das.
Allerdings hätte ich auch bis gestern nicht gedacht oder vermutet, dass es in der Tükei einen Putschversuch geben könnte.
Andererseits wäre die Welt auch nicht wesentlich anders, wenn Deutschland und Japan damals keinen Krieg angezettelt hätten.
Vermute ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie fragen dich nach der Stunde, für wann sie feststeht. Sag: Das Wissen darüber ist nur bei meinem Herrn. Nur Er wird sie zu ihrer Zeit erscheinen lassen. Schwer lastet sie in den Himmeln und auf der Erde. Sie wird nur plötzlich über euch kommen. Sie fragen dich, als ob du gut unterrichtet über sie seiest. Sag: Das Wissen darüber ist nur bei Allah. Aber die meisten Menschen wissen nicht. (Koran 7:187)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Wenn du moslem bist dann weist du das die welt irgendwann unter geht z.b. ist für ein moslem krieg auf der welt ein zeichen, dass der Welt untergang sich nähert ( also wurde mir so beigebracht ) 2. wenn du kein moslem bist dann weis ich auch nicht wieandere menschen darüber denken 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es werden sicherlich einige Zivilisationen in der nächsten Zeit ausgelöscht werden, ich vermute die deutsche gehört auf jeden Fall dazu.

Die Welt insgesamt wird aber nicht untergehen, irgendwas wird immer überleben und die Welt bevölkern, eventuell Küchenschaben oder (Sack-)Ratten. Eigentlich insgesamt kein Problem, den Menschen wird wohl kaum jemand eine Träne nachweinen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die welt "vernichtet" sich ständig, nicht erst im moment, sondern schon seit es den menschen gibt......was denkst du, haben die menschen im 1. und 2. weltkrieg gedacht?.......... mal im ernst, ich hoffe nicht, dass du dass wirklich glaubst:

2020 habe ich jetzt immer wieder gelesen. Glaubt ihr das? Wenn ja,
warum und woran liegt es? Wenn nein, warum glaubt ihr, wird es nicht zu
einer global umfassenden Katastrophe kommen?

Und vor allem: Was muss getan werden, um überhaupt den Gedanken an einen baldigen Weltuntergang in den Hintergrund zu stellen?

denn dass ist nur panikmache und hat einen hauch von verschwörungstheorie............... die welt dreht sich immer weiter, und wenn der mensch nicht mehr existiert, wird sie sich auch weiter drehen........:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein denke ich nicht aber drastisch verändert haben weil einige meinen ihre Massenimigration mit Gewalt durchzusetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum schreibst du "Welt", wenn du die Menschheit meinst?

Die Welt vernichtet sich doch nicht, die Menschheit macht das doch, und davon ja auch nur ein kleiner Teil, doch der macht es gründlich.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, da geschieht etwas anderes (Offb.13,1-6; 17,1-5).

Dann wird Satan eingesperrt (Offb.20,2).

Später wird die "Erde" erneuert (Offb.21,1).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vernichtende Wucht hat Merkel auf Deutschland. Alle anderen Staaten werden noch länger bestehen. Ein Staat, der sich in keinster Weise schützt, ist nach 2 Jahren Beute der ganzen Welt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Welt wird erst in 6 Milljarden Jahren untergehen, wenn die Sonne uns veschlingt. Davor ist es eher unwahrscheinlich, solange wir sie nicht gezielt hochsprengen.
Die Frage ist, wann die Menschen nicht mehr auf der Erde leben können.

4 Jahre?

100 jahre?
Schon eher

5000 Jahre?
99% Sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?