Wird Deutschland sich zum Guten verändern? Was meint ihr?

...komplette Frage anzeigen

DAS ERGEBNIS BASIERT AUF 13 ABSTIMMUNGEN

alles wird Schlimmer. 53%
es wird besser werden! 30%
recht unverändert 15%

14 Antworten

recht unverändert

Die Fragestellung ist falsch, denn sie geht pauschal davon aus, dass in Deutschland negative Verhältnisse herrschen würden, die verbessert werden müssten.

Natürlich kann und darf man die gegenwärtigen Verhältnisse negativ bewerten, aber wenn die deutschen Politiker und das deutsche Volk selbst daran nichts zum Besseren ändern, was sollen oder können denn die Flüchtlinge daran ändern? Genau: nichts.

Wenn man eine solche Frage stellt, dann sollte man auch wenigstens ein paar Überlegungen anstellen, in welcher Beziehung eine "Verbesserung" Deutschlands erforderlich wäre. Insgesamt geht es den Deutschen so gut, dass kein Mensch hungern, dürsten, frieren und obdachlos sein muss. Alle Deutschen haben umfangreiche Freiheiten und Rechte, die der Staat nach innen und nach außen schützt. In vielen Ländern auf der Welt wären die Menschen froh, wenn sie materiell und rechtlich so abgesichert wären wie die Deutschen und alle anderen Menschen, die in Deutschland leben.

MfG

Arnold

alles wird Schlimmer.

Ist doch schon klar, daß sehr viele von denen nie einer (offiziellen) Arbeit nachgehen werden, also von den Steuerzahlern (uns allen werktätigen) erhalten werden müssen.

Darüber hinaus noch die Ausgleichszahlungen, die in den Ländern versickern, die uns eigentlich die nächste Welle(n) vom Hals halten sollten. Auch über Umwege von der Allgemeinheit getragen.

Unsere eigene Bevölkerung wird immer älter, die Gesundheitsversorgung wird ausgeblutet, oder nur noch gegen Geldleistungen möglich sein (Wahlärzte). Das Pensionsalter wird raufgesetzt, der Verdienst sinkt, da die Lebenskosten steigen...

Der Zusammenhalt untereinander wird wahrscheinlich ziemlich wegbrechen, da im Ernstfall sich jeder selbst der Nächste ist. Das wiederrum spielt den Invasoren in die Hände, denn einzeln kann man sich leichter jemanden greifen und fertig machen.

alles wird Schlimmer.

Die Flüchtlinge sind die perfekte Ablenkung von wirklich wichtigen Themen in Deutschland. Man merkt dies auch an den Antworten. Aber auch Politiker wie Erdogan, Trumpp usw. werden benutzt um die Deutschen abzulenken.

Das materielle Wohl des Durchschnittsbürgers, Arbeiters, Angestellten usw. wird sich dramatisch ändern. Das liegt aber nicht an den Flüchtlingen. Davon werden auch viele wieder gehen, wenn es in Syrien und Irak endlich Frieden gibt. Und viele von denen sind keine Analphabeten. Die ich zum Beispiel kenne sind alles Akademiker aus Syrien und Irak. Wei sollen denn arme Menschen bei den Schleuserpreisen hierherkommen?

Aber ein ganz wichtiges Thema, das die Deutschen so gut wie nicht mitbekommen ist TTIP. Dieses Abkommen wird die Verhältnisse in Deutschland massiv verändern. Wir werden "amerikanische" Verhältnisse bekommen.

Das Soziale an der sozialen Marktwirtschaft wurde ja seit dem Mauerfall erheblich abgebaut. Aber nach TTIP wird das Soziale ganz aus unserer Marktwirtschaft verschwinden.

Da hat die Merkel eine rosarote Brille auf der Nase. Sie sollte einmal sich beim BND erkundigen wie sich die organisierte Kriminalität nur in Berlin verändert hat. Es sind heute ca. 20 arabische Großfamilien, die in Berlin die Szene kontrollieren. Es gab zwar kürzlich eine Großrazzia gegen die Räuber des KaDeWe, ein Mückenstich. Berlin entwickelt sich zum Chicago der 20'er Jahre. Und wie der Verfassungsschutz feststellte, versuchen diese Großfamilien junge alleinstehende Flüchtlinge zu rekrutieren. Wir werden in den Großstädten bald eine halbe Million neue Kriminelle haben. Und wenn der Bürger sich dann mit Hilfe der Bürgerwehren wehrt, haben wir bald bürgerkriegsähnliche Zustände.

Er erscheint so, als entgleite die Entwicklung in Deutschland der Merkel aus den Händen. Dann kommt früher oder später der Ruf zu einer starken Hand.

das wird die Zukunft zeigen. solange der kühlschrank voll ist, geht's uns doch gut.

nationalskull89 12.04.2016, 14:20

denkst du das wirklich? klingt ein bisschen egoistisch (wars so gemeint?)

0

Meine Meinung: Alles wird schlechter. 

Der Arbeitselan der Refutschies ist nach Meinung von Gewerkschaftsbossen nicht so gut, ergo wird von den ungebildeten Analphabeten wohl kaum etwas in die Sozialtöpfe einbezahlt. Die Auswirkungen der aktuellen Politik werden zwar jetz noch nicht so sichtbar (sieht man mal von der Erhöhung der Krankenkassebeiträge ab),  jedoch wird es hier in 20 Jahren alles andere als rosig aussehen. 

Wer jetzt meint, mir für meine Meinung den Daumen runter geben zu müssen, der darf mich gern in 20 Jahren auf meiner Facebook- Seite anschreiben. Sollte ich recht behalten, erwarte ich eine Entschuldigung,  sollte der Daumen- runter- Drücker recht haben, werde ich mich öffentlich entschuldigen.  Deal? 

Andreaslpz 12.04.2016, 14:31

Du bekommst weder einen Daumen hoch, noch einen Daumen runter von mir. ABER: wenn ich mich hier so umsehe, dann sind mir mehrere Analphabeten (die ja noch was lernen können) auf jeden Fall lieber als ein Deutscher, der theoretisch alles können müßte (weil er es ja gelernt hat), zugleich aber zu doof ist sein Wissen korrekt anzuwenden. 

5
Elfi96 12.04.2016, 14:34
@Andreaslpz

Oh, bist wohl nicht mutig genug. Und das sollen die Leute sein, die nicht nur meine Rente bezahlen müssen sondern auch noch die Refutschies?  Das wird lustig! 

1
Andreaslpz 12.04.2016, 14:37
@Elfi96

Das hat nichts mit Mut zutun. Abgesehen davon wird es in 20 Jahren auch Facebook nicht mehr geben

3
Elfi96 12.04.2016, 14:44
@Andreaslpz

Natürlich hat das was mit Mut zu tun: dem Mut, zu seiner eigenen Meinung zu stehen, zu dem zu stehen, was man (von der Zukunft aus betrachtet) in der Vergangenheit geäußert hat! Du bist bestimmt nicht mal halb so alt wie ich, daher sind 20 Jahre für dich so viel wie dein ganzes bisheriges Leben. Für  mich sind 20 Jahre nur ein läppisches bisschen. Und ob es Facebook in 20 Jahren  nicht mehr gibt, wird die Zukunft zeigen. Ach ja, war das nicht auch vor 20 Jahren, als es hieß, dass sich das Internet wohl nie durchsetzen würde? 

0
Andreaslpz 13.04.2016, 08:06
@Elfi96

Wenn ich nicht mal halb so alt sein sollte wie du, dann müsstest du etwa 84+ sein - in diesem Fall bin ich sehr gespannt auf deinen Post bei Facebook in 20 Jahren. Und den Mut zu meiner eigenen Meinung zu stehen habe ich auch ohne irgendwelche Spielchen... Ich muss mir nichts beweisen, wer nicht meiner Meinung ist, der ist es eben nicht.

2
Micrider 12.04.2016, 14:33

Flüchtlinge sind nicht alle Analphabeten! ! Sie sind genauso Menschen wie wir.

3
Elfi96 12.04.2016, 14:36
@Micrider

Bitte, noch so einer, der nicht auf meinen Deal eingehen will. Mir etwas zu unterstellen, was ich nicht geschrieben  habe, ist auch sowas von klasse! Die Intelligenzbestien melden sich! 

1
ErsterSchnee 12.04.2016, 15:04

Deutschland hat eine Analphabetenrate von 1%. Das heißt wir haben rein zahlenmäßig ungefähr genauso viele Analphabeten wie neu hinzugekommene Flüchtlinge. Da diese nicht alle ungebildet sind, wird sich die Rate noch nicht mal verdoppeln.

Sozialschmarotzertum, Steuerhinterziehung (ach, ich schreib mal zwei Kilometer Arbeitsweg mehr auf, merkt ja keiner...) und Steuerflucht hinterlässt volkswirtschaftlich einen wesentlich größeren Schaden als die Probleme, die die Flüchtlinge mit sich bringen.

4
Elfi96 12.04.2016, 17:07
@ErsterSchnee

Mag alles sein, aber wenn Vater Staat (der zB Anteile am VW- Konzern besitzt), die Augen davor verschließt,  dass selbst dieser Konzern auf den Pamama Papers gelistet ist und einen großen Teil der Steuern am Staat vorbei schiebt, ist das so eine Sache mit dem vorbildlichen Handeln. Vllt mal darüber nachdenken, Leute.

1
alles wird Schlimmer.

Während meines bisherigen Lebens ist noch nie etwas besser geworden. Warum sollte das jetzt plötzlich der Fall sein?

Stop - doch!
Die Autos sind zuverlässiger - aber politisch, wirtschaftlich und ethisch-moralisch geht doch alles den Bach runter.

ErsterSchnee 12.04.2016, 17:50

Dann bist du aber noch SEHR jung, kann das sein?

1
paulklaus 13.04.2016, 10:13
@railan

Was, bitte schön, geht denn KONKRET ethisch-moralisch den Bach runter ??

pk

1
alles wird Schlimmer.

Ich denke das wars wohl jetzt!Schlimmer hätte es nicht kommen können!

Das wird vermutlich die Wahl 2017 auch nicht ändern können entwerder Merkel oder Gabriel richtig????

alles wird Schlimmer.

Die Nicht Fachkräfte werden für den Mindestlohn arbeiten.

Davon wird die Rentenkasse nicht voll.

Wird Deutschland sich zum Guten verändern?

Nur Mut! Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Victoryice 22.01.2017, 19:24

Hoffnung?Dafür müssten Veränderungen her aber dafür ist es zu spät!

0
alles wird Schlimmer.

Es wird wohl noch schlechter werden, denn demnächst rollt eine Finanzkrise größeren Ausmaßes auf uns zu.

recht unverändert

was ist "zum Guten" ???

Deutschland ist seit Jahrzehnten auf einen guten Weg

alles wird Schlimmer.

ich verstehe dies Politik schon lange nicht mehr und habe kein Vertrauen in die Zukunft.

Da haben sich die Politiker selber ein Bein gestellt und keiner will es jetzt gewesen sein.

es wird besser werden!

Ich bin mit der gesamten deutschen Politik seit Jahrzehnten NICHT einverstanden - speziell nicht, seit der personifzierte Albtraum Birne Kohl zu "regieren" begann !!

Dessen ungeachtet wird sich durch das Thema" Flüchtlinge" NICHTS ZUM NEGATIVEN verändern !!!

pk

Was möchtest Du wissen?