Wird Resturlaub ausbezahlt?

4 Antworten

Erstmal darf wegen SChwangerschaft nicht gekündigt werden, auch nicht in der Probezeit. Und wenn sie ihren Urlaub aus diesen Gründen nicht mehr nehemn kann, dann muss selbstverständlich ausbezahlt werden.

Gekündigt wurde ihr nicht, wenn nach 6 monaten Probezeit kein Folgevertrag kommt, kann der AG sie entlassen,das ist schon richtig, aber darum geht es nicht.. Es geht nur um den Resturlaub von 7 TAgen, was nun mit denen ist, denn das überschneidet sich ja mit dem Beschäftigungsverbot, ist ja ne Krankmeldung. Denn bevor sie ihren AG anruft, um dort nachzufragen, wollten wir uns hier erstmal beraten lassen..

0
@Oreos2022

Eben, da sie den Urlaub nicht mehr nehmen k a n n muss er ausbezahlt werden.

0

Kann der Arbeitnehmer den Urlaub nicht nehmen oder verweigert der Chef aus betrieblichen Gründen den Urlaub.so muss natürlich der Urlaub ausgezahlt werden!

Jedem Arbeitnehmer steht sein Urlaub zu!

Erst einmal bekommt sie im Beschäftigungsverbot ihr normales Gehalt ausbezahlt. War bei mir auch, und ich habe, nachdem mein Sohn ein Jahr alt wurde ( weil da das Erziehungsgeld zu Ende war) mir meinen gesamten Jahreurlaub auszahlen lassen. ABER.... sie ist ja nicht mehr in Anstellung. Obwohl, hatte sie einen befristeten Vetrag, wenn nicht, dann hätten sie sie gar nicht kündigen dürfen, wenn doch, dann steht ihr eigentlich kein Urlaub zu, denn in der Probezeit ist Urlaubssperre.

Sie hat davor schon paar Tage Urlaub genommen, somit Urlaubssperre in der Probezeit ist nicht ganz richtig... Und darum geht es ja nicht, sondern nur ob der AG den Urlaub ausbezahlen muss oder nicht.

0
@Oreos2022

Generell muss der AG kein Urlaub ausbezahlen, nur wenn er kulant ist. Und er ,muss auch nicht in der Probezeit Urlaub gewehren. In den meisten Arbeitsverträgen steht, dass in der Porbezeit eine Urlaubssperre gilt.

0

Freistellung nach Kündigung - was passiert mit meinen Überstunden?

Hallo,

mir wurde während der Probezeit von meinem Arbeitgeber gekündigt. In der Kündigung steht: "Unter Anrechnung etwaig anteiligen Resturlaubs und Überstunden stellen wir Sie ab sofort und undwiderruflich von der Erbringung Ihrer Arbeitsleistung gegen Fortgewähr des Entgelts frei."

Resturlaub hatte ich gar nicht mehr, allerdings noch Überstunden.

Habe ich ein Recht darauf diese noch ausbezahlt zu bekommen oder eher nicht?

Ich habe online leider keine passende Antwort gefunden und hoffe jetzt hier auf Antworten.

...zur Frage

Muss der Arbeitgeber Resturlaub bei Krankheit auszahlen?

Hallo, nach einem privaten Unfall und zwei Operationen bin ich seit Juli 2011 krankgeschrieben. Die Arbeitsunfähigkeit dauert noch bis zum 31.12.2011.

Während meiner Krankschreibung habe ich nun durch Zufall meinen Traumjob gefunden.

Ich habe meinen nun meinen alten Job Ende November während meiner Krankheit gekündigt. Meine Kündigungsfrist im alten Job wäre 3 Monate zum Quartalsende. Somit wäre mein letzter Arbeitstag der 31.03.2012 – richtig?

Mein Chef hat nun die Kündigung aber zum 31.12.2011 angenommen, um mir den Einstieg im neuen Job am 01(2).01.2012 zu ermöglichen. Eigentlich sehr nett von meinem alten Arbeitgeber. (Ich muss dazu sagen, dass ich ein gutes Arbeitsverhältnisse & guten Chef hatte)

Nun aber die Frage

Da meine Arbeitsunfähigkeit bis zum 31.12.2011 dauert, habe ich nun einen Anspruch auf 23 Tage Resturlaub. Da ich diesen Urlaub wegen Krankheit ja nicht mehr nehmen kann, muss dieser doch ausbezahlt werden. Irre ich da, oder ist das so richtig?

Grüße michel69

...zur Frage

Überstunden und kündigung in probezeit

Guten Tag, Ich habe bei meinem derzeitigem Arbeitgeber aus persöhnlichen gründen gekündigt. Da ich n hal es Jahr probezeit habe und die erst in 3 wochen ausläuft konnte ic das zum Glück ohne weitwres tun. Eine neue arbeitsstelle in die ich übergehe habe ich auch schon. Nun ist das so dass mein derzeutiger arbeitgeber gesagt hat die 14 tage kündigungsfrisst soll ich daheim bleiben davon zieht er mir noch 3 tage resturlaub ab und den rest zieht er von meinen überstunden ab. Momentan habe ich 146 überstunden auf meinem konto. Wenn er mir davon 11 tage von den überstunden nimmt hab ich 88 stunden weniger das finde ich ziemlich unfair ich habe für diese stunden gearbeitet und will daher auch meine kompletten überstunden ausbezahlt bekommen! Nun meine frage, kann ich dene nicht einfach für diese 11 tage eine krankenmeldung zuschicken lassen von meinem arzt ? So haben die keine andere wahl als mir die stunden auszuzahlen....ob ich den in meiner kündigungsfrisst noch arbeiten kann wollten die ja nicht....

...zur Frage

Resturlaub. Gewährung nach Kündigung?

Ich bin zur Zeit bei einer Zeitarbeitsfirma angestellt, habe jetzt aber einen anderen Job gefunden (keine Zeitarbeit) wo ich zum 1. März starte. Meine Kündigungsfrist beträgt einen Monat, daher werde ich zum 28.2. kündigen (also spätestens am 31.1.).

Aus dem vergangenen Jahr habe ich noch 14 Tage Resturlaub, diese würde ich gern nehmen, da ich auch im letzten Jahr lediglich insgesamt eine Woche Urlaub hatte und dies nicht mal an zusammenhängenden Tagen war. Jedes Mal wenn ich nach Urlaub gefragt habe, wurde ich damit abgespeist, dass zur Zeit zu viel zu tun wäre und ich den Urlaub bitte an anderen Tagen nehmen sollte (an denen ich ihn aber nicht wollte bzw brauchte).

Ich muss im Februar aber dringend für eine Woche weg, da ich in Süddeutschland ein paar Dinge zu erledigen habe (ich wohne in Norddeutschland). Und danach habe ich 6 Monate Probezeit, daher kann ich da natürlich auch keinen Urlaub nehmen.

Laut Vertrag muss ich Resturlaub bis spätestens 31.3. nehmen (da bin ich dann ja schon längst weg) . Eine Arbeitskollegin hat ihren Urlaub vor kurzem nach Kündigung allerdings komplett ausgezahlt bekommen (18 Tage!) - hat also keinerlei Resturlaub genehmigt bekommen und das, obwohl sie einen Umzug zu planen hatte.

Nun meine Frage: Mein Arbeitgeber ist (wie man sicher schon merken konnte) etwas seltsam beim gewähren von Urlaubstagen. MUSS er mir die Resturlaubstage noch geben oder kann er mich auch (rechtens) damit abspeisen, sie mir auszuzahlen? Mit welchen (rechtlichen) Argumenten kann ich ihn evtl überzeugen, dass er mir sie wirklich gibt? Ich brauche sie wirklich dringend.

...zur Frage

Wie ist die Probezeit, wenn man nur einen Personalbogen hat und nichts schriftliches bekommen hat?

Ich arbeite an einer Tankstelle. Wurde erst als Minijoblerin letztes Jahr angestellt und seit Januar habe ich eine Festeinstellung. Ich bekam nur einen Personalbogen zum ausfüllen und keinen richtigen Arbeitsvertrag. Mich hat es mit der Grippe erwischt und ich wurde krankgeschrieben. Mein Chef sagte mir am Telefon ich hätte eine Probezeit und er könnte mich jeder Zeit kündigen, aber mir hat niemand etwas gesagt von einer Probezeit. Wie lange geht die gesetzliche Probezeit?

...zur Frage

Schwangerschaft in der probezeit als beamtin?

Hallo,

Ich bin beamtin auf probe. Jedenfalls hatte ich ein Jahr gearbeitet von Juli 2014 -September 2015 und wurde dann schwanger. Ich habe auch direkt ein bv bekommen und war deshalb dann seit september 2015 nicht mehr arbeiten. Ich Habe nun meine beurteilung vor ablauf der probezeit bekommen. Diese war auch gut. Bei allen anderen die mit mir angefangen haben war die probezeit nun zu ende. Wie sieht es bei mir aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?