Wird Pflegegeld auf Hartz-4 (Arbeitslosengeld 2) angerechnet?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Pflegegeld steht ja normalerweise deiner Mutter zu,ist also eine zweckbestimmte Leistung ihrer Krankenkasse und das darf nicht auf ALG - 2 oder auch Leistungen nach dem SGB - Xll vom Sozialamt angerechnet werden !

Danke, natürlich gefällt mir Deine Antwort am Besten. Nichts für ungut, aber bist Du da wirklich ganz sicher? Im Netz - auch auf den Info-Seiten für Sozialgesetze, Hartz-4 usw., siehe oben Antwort von wilees z.B.) sind die Aussagen ziemlich widersprüchlich. Mal heißt es, es wird angerechnet, mal es sei "nicht anrechnungsfähiges Einkommen". Dabei bekomme ich von dem Geld sowieso keinen Cent, aber der ArGe gehts ja darum, ob ich Anspruch darauf habe, das genügt denen dann schon um es abzuziehen.

0
@KarlKaram

Dann such dir im Internet mal die Fachlichen Weisungen ,, §§ 11 - 11b SGB - ll " von der Bundesagentur für Arbeit !

Da kannst du dann selber noch mal nachlesen ,, Nicht zu berücksichtigendes Einkommen § 11 a SGB - ll  Satz 3 ",da steht wenn es einem bestimmten Zweck dient und das macht es,weil es zur Pflege gedacht ist.

Den Anspruch hat deine Mutter und nicht du !

2
@isomatte

Ich habe noch etwas von einer Rechtsanwältin gefunden,da geht es sogar noch etwas weiter,da wird gefragt !

 ,, Darf die ARGE ( jetzt Jobcenter ) bei Hartz 4 Leistungen die Einkünfte bei der Pflege der Mutter anrechnen " ?

Diese Frau hat das Geld sogar von ihrer Mutter bekommen,war denke ich sogar über die Krankenkasse der Mutter versichert.

Gib also Frage mal ein und dann solltest du etwas von einer Rechtsanwältin Petra Nieweg finden.

0

Klar wird dein Einkommen als Pfleger deiner Mutter auf das Alg2/Hartz4 angerechnet. Wie andere Einkommen auch. Dich wegen deiner Rente als Pfleger eintragen zu lassen war nicht schlau. Besser dein Vater ist der einzige Pfleger und du unterstützt ihn unentgeldlich.

Danke für die Antwort, aber wieso ist das "klar"? Das Pflegegeld geht an meine Mutter. Die entscheidende Frage ist, wofür ist das Pflegegeld eigentlich? Wir benutzen es z.B., um den Lifta abzubezahlen, aber das nur am Rande. Ich seh von dem Geld sowieso keinen Cent.

0
@KarlKaram

Deine Mutter bekommt das Pflegegeld um ihre Pflege zu bezahlen. Wie sie es einsetzt ist weitgehend ihr überlassen. Ob sie einen Pflegedienst beauftragt oder deinen Vater und dich. Für die Pflege nötige Hilfsmittel bekommt sie von der Pflegekasse bezahlt. Die hätte eventuell auch den Treppenlift ganz bezahlt. Ihr solltet euch mal unabhängig über Pflege beraten lassen. Das machen z.B. Caritas, Diakonie, usw.

0

Pflegegeld steht dem zu, der Pflege benötigt. Für diesen wird es nicht als Einkommen angerechnet, denn es ist als sog.Nachteilsausgleich gedacht und nur zweckbestimmt für bestimmte Ausgaben im Kontext der Pflegesituation zu verwenden.

Da du aber nicht pflegebedürftig bist, sondern pflegende Person, würde man dir, solltest du eben Geld dafür erhalten, dieses als Einkommen anrechnen. Natürlich unter Beachtung der entsprechenden Freibeträge.

Das ist so völlig korrekt.

Selbst wenn sie etwas von dem Pflegegeld erhalten sollte,ist es nicht automatisch ihr Einkommen,es bleibt immer noch Pflegegeld und wenn dieses für den Bedarf der Mutter eingesetzt wird darf es nicht angerechnet werden !

Angerechnet dürfte es bei ihr dann werden,wenn sie dieses Geld bekommt um es dafür einzusetzen wozu das ALG - 2 gedacht ist,also unter anderem um ihren Lebensunterhalt zu decken und das müsste das Jobcenter dann erst einmal nachweisen.

Denn Pflegemittel usw. kann man auch von der Rente kaufen,wichtig wäre dann nur das man Belege über den Kauf hat,dann kann das Jobcenter ja mal versuchen zu beweisen das diese NICHT vom Pflegegeld gekauft worden.

0

Was möchtest Du wissen?