Wird Österreich von Terroristen eingenommen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Diese ganze Terrorpanik in Europa ist total unbegründet. Auch wenn hin und wieder Anschläge passieren, die natürlich auch nicht zu verharmlosen sind, gibt es kaum ein Gebiet, das nicht gefährlicher ist, bzw. mehr Todesopfer fordert, als der angebliche "Terror".

Nur mal, was mir spontan einfällt: Zigaretten und Tabak, Alkohol, legale und illegale Drogen, der Straßenverkehr, elektrische Schläge durch schlecht isolierte Leitungen und Geräte, Brandgefahr durch Weihnachtsbeleuchtung, Diabetes durch zuckerhaltige Ernährung, Lungenkrebs durch Abgase und Feinstaub oder Toner von Laserdruckern, versehentliche Zubereitung von Giftpilzen und -pflanzen, Anaphylaktischer Schock durch Bienenstiche oder Nahrungsmittelallergien, Ersticken an Kartoffeln bei älteren Menschen mit Schluckproblemen, plötzlicher Herz- oder Hirninfarkt auch bei jungen Menschen, Ausrutschen im nassen Badezimmer, und und und ...

Ja, jeder einzige dieser Punkte fordert jedes Jahr mehr Tote allein in Deutschland, als alle Terroranschläge der letzten 10 Jahre in ganz Europa zusammen! Das gleiche gilt für Österreich! Und es gibt mit Sicherheit noch hunderte weiterer ähnlicher Gefahrensituationen.

"Terror" und "IS" gehört mit Sicherheit NICHT zu den Dingen, um die wir uns in Europa Sorgen machen müssten. Wie gesagt, hin und wieder passiert etwas, aber schon ein einfacher Gang über die Straße birgt WESENTLICH mehr Risiken für Leib und Leben!

Allerdings eignet sich die Angst vor dem "Terror" wunderbar dafür, von wirklichen Problem abzulenken: steigende Mieten, sinkende Löhne, schlechte Bildung, schlechte Infrastruktur oder einfach nur Korruption und Steuergeldverschwendung. DAS wären dann echte Probleme!

Aber "Terror" oder "IS"??? Pfff ... also bitte ... lass dich nicht veräppeln, und schalte mal deinen eigenen Kopf ein! :)

PS: Gerade erst gestern gelesen ...

http://www.welt.de/newsticker/news1/article148382934/Jedes-Jahr-121-000-Tote-durch-Rauchen-in-Deutschland.html

"Jedes Jahr 121000 Tote durch Rauchen"

Selbst wenn diese Messung nicht exakt ist, so muss ich den Kritikern an dieser Studie doch entgegensetzen, dass man das statistisch verdammt genau ermitteln kann. Und ob es jetzt 5000 mehr oder weniger sind, spielt bei diesen Zahlen auch keine Rolle. (Bitte jetzt keine Stammtisch-Diskussionen von Leuten, die von Statistik keine Ahnung haben!)

Aber nehmen wir mal an, es ist tatsächlich nur ein Hundertstel! Rein theoretisch. Das wären dann knapp über 1000 Tote, die jedes Jahr allein in Deutschland definitv am Tabakkonsum sterben.

Und jetzt überlegen wir mal, wie viele Terroranschläge es pro Jahr im Schnitt gibt, und wie viele Leute dabei sterben. :)

Fazit: Wenn man sich schon künstlich Gedanken um etwas machen will, dann doch bitte um reale Bedrohungen, und nicht so etwas wie "Terrorismus", wobei man wirklich mit der Lupe suchen muss, um evtl. mal ein Haar in der Suppe zu finden!

Die Terror-Sau wird immer dann durchs Dorf getrieben, wenn von irgend etwas anderem abgelenkt werden soll. Und wenn ihr nächstes mal "Terrorgefahr" in den Nachrichten hört, dann überlegt euch mal in aller Ruhe, was es momentan sonst noch für Themen gibt, die evtl. in den Nachrichten zu kurz kommen. :)

PPS: Die Anzahl der rechtsextremen Übergriffe ist in den letzten 4 Jahren von 18 auf weit über 500 gestiegen. In den letzten Monaten verging kein einziger Tag, ohne Angriffe und Brandstiftungen. Komischerweise hört man in diesem Zusammenhang kaum das Wort "Terrorismus". Es ist in der Tat so selten, dass es schon richtig auffällt, wenn ein Journalist mal das Wort "Terror" in diesem Zusammenhang in den Mund nimmt.

Also wenn jemand sich unbedingt vor "Terroristen" gruseln will, dann doch bitte gleich richtig vor "besorgten Bürgern" oder "Asylkritikern".

Schönen Abend noch! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naviac
03.11.2015, 22:31

Vielen Dank für deine Mühe,mir meine Frage zu beantworten.Hat mir endlich eingeleuchtet :) Dir auch einen schönen Abend noch.

1

Also ich antworte nur auf Frage 1. Ich sage dazu - Nein, der IS kann Österreich nicht einnehmen. Man bedenke, dass der IS ein Zusammenschluss von vielleicht 10 - 20000 Menschen ist.. Österreich hat schon mal 8 Millionen Einwohner.. aber glaubst du wirklich Österreich wird in so einem Fall alleine gelassen? Wir gehören zur EU und würden daher auch Unterstützung von allen Seiten bekommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naviac
03.11.2015, 21:31

Vielen Dank für deine Antwort,jetzt weiß ich auch wie groß die sind.Wenn ich gewusst hätte das die nur so wenig sind hätte ich mich darum auch nicht geschert.Ich dachte die wären so bei die 300.000 oder so.Ich würde dir auch einen Stern geben aber ich möchte auch den anderen die Chance geben.zu antworten,LG

0

Nicht nur in Österreich Deutschland sicher auch!So achtlos sollte man mit diesen Thema nicht sein,denke schon das es immer wieder Vorfälle geben wird!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woher kommen bloß solche völlig übertriebenen Gruselgeschichten immer?

Wie sollten die das bitte machen? Mit welcher Manpower, mit welchem Gerät usw? Das alles entbehrt jeder Grundlage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naviac
04.11.2015, 13:12

Na es kommen sicher welche mit den Flüchtlingen mit und so weiter

0

Nein. Österreich ist ein richtiges Land mit einer richtigen Armee mit richtigen Waffen (Panzer, Flugzeuge, etc.)

Der IS ist nur eine Horde wilder, undiziplinierter Jungen, die mit Jeeps fahren, auf die sie eine Kalashnikow geschnallt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naviac
03.11.2015, 21:37

Naja das wir eine Armee haben ist mir bekannt aber der Staat interessiert sich ja bekannterweise nicht viel für das Volk. Die sagen immer wenn wo mal was passiert das das nichts ist und die Sache ist gegessen :-/ Also so betrachtet ist Österreich nicht das Vorsichtigste Land.Vielen Dank für deine Antwort :)

0
Kommentar von maleo2206
03.11.2015, 22:14

Naja immerhin hat die "Horde" IS es geschafft ein Gebiet innerhalb von 3 Monaten zu erobern welches 5x mal so groß ist wie Österreich. Die These der IS ist eine Horde würde ich nochmal überdenken

0

Österreich war vor allem kein Anschlagsziel, weil es sich nicht der Koalition gegen den IS angeschlossen hat und auch keine Waffen liefert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, Terroristen nehmen ANDERE Drogen ein,,,,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naviac
04.11.2015, 13:10

Lustig....

0

Was möchtest Du wissen?