Wird oder werden, Grammatik

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zum Abschluss des Kapitels wird die Rentabilität des Produktes belegt und die prognostizierten Beträge für die kommenden zwei Jahre werden berechnet.

Deine Frage fällt unter die so genannten Kongruenzregeln, im Duden ab §1601 ausführlich mit allen Aspekten, Ausnahmen und Alternativen besprochen . Wenn du eine Kurzlösung möchtest:

Entscheidend ist in deinem Satz der Artikelgebrauch: die Rentabilität des Produktes [...] und die prognostizierten Beträge [...]

  • bei Verwendung der Artikel: Verb im Plural oder Singular möglich; beides OK
  • ohne Artikel: nur Plural --> [...] werden Rentabilität des Produktes belegt und prognostizierte Beträge [...] berechnet.
Lyrio 29.08.2013, 22:11

Super! Vielen Dank für die Erklärung.

0
merrypotter 29.08.2013, 22:13
@Lyrio

Gern. Ist aber auch eine vertrackte Sache ... ;o)

0
Lyrio 29.08.2013, 22:15

Gilt das dann auch hier für? "Mit Hilfe des Schemas wird anschließend definiert, wie die Strategien umgesetzt und das Produkt am Markt implementiert werden soll." soll und sollen wäre beides ok?

0
merrypotter 29.08.2013, 22:51
@Lyrio

Jein. Eigentlich ist es die gleiche Regelung: Artikel -> beides OK.
Aber: du hast hier im Subjekt eine Aufzählung von Plural (Strategien) und Singular (Produkt). Deshalb musst du hier das Verb auch im Plural benutzen -> sollen.
Übrigens neigt man in diesem Satz nur zum Singularverb, weil das Singularsubjekt hinten steht. Mach mal die Probe und nimm "die Strategien umgesetzt" nach hinten. Merkst du, dass du dann automatisch das Verb im Plural besser findest? So leicht kann man sein Sprachgefühl austricksen ;o)

0

werden, denn es werden 2 dinge getan: die rentabilität belegt und die beträge berechnet

"werden", weil es sich sowohl auf das Produkt als auch auf die Beträge bezieht.

lg

werden... denn es folgt eine Aufzählung von "belegt" und "berechnet" - das sind 2 Dinge...

Wird. Klingt übrigens nach BWL. :-)

Was möchtest Du wissen?