Wird nach der Nebenhöhlen-OP irgendwann ein Kontroll CT gemacht? Immer noch Probleme.

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey, natürlich kann man nach einer Nebenhöhlenoperation nicht verhindern, dass man mal wieder krank wird. Wurde diese Kieferhöhlenentzündung von einem HNO-Arzt diagnostiziert oder vom Hausarzt? Ich würde nicht gleich das Schlimmste vermuten und dass die ganze Geschichte von vorne losgeht. Wichtig ist, dass man bei Nebenhöhlenproblemen frühzeitig mit abschwellenden Nasentropfen anfängt, aber diese nicht zu lange benutzt. Ein Kontroll-CT macht drei Monate nach einer Nebenhöhlenoperation eigentlich keinen Sinn, es sei denn, man hat sehr sehr starke Beschwerden. Nach drei Monaten ist die Nasenschleimhaut noch nicht vollständig abgeheilt, das dauert u.U. bis zu 6 Monate, so dass man im CT auf jeden Fall Schleimhautschwellung sehen würde, also hat es wenig Aussagekraft. Und ein CT ist immer eine Strahlenbelastung und sollte nicht leichtfertig gemacht werden. Ich würde mal zu einem HNO-Arzt gehen, wenn Du bisher nur beim HA warst, am besten zu dem, der die Operation gemacht hat, wenn das ein Belegarzt war. Gute Besserung!

1.Diagnose vom Hausarzt.Dieser kennt meine Probleme schon seit Jahren. 2.Es waren 4 Monate nach OP ;) 3.Wenn die Beschwerden bleiben,geht's erst wieder zum HA,dann zum HNO ;) & danke für die Antwort ;)

0

Was möchtest Du wissen?