Wird mir der Führerschein entzogen..?...

4 Antworten

Die Verkehrsbehörden vergessen bekanntlich nie etwas.Mit einem Führerscheinentzug kannst du rechnen.Es muss also nicht nur bei einem Fahrverbot bleiben.Wenn dem so ist,kann es sich für dich lohnen einen Rechtsanwalt für Verkehrsrecht zu nehmen.

hab ich bereits gem...war heute vor gericht und hatte ne total beschissene richterin...die mal wieder nur der wert und nicht die sache mit dem medikament für den sport interessiert hat...sie urteilte dass es dabei bleiben soll........muss ich denn für ne mpu immer erst ein halbes j abstinenz nachweisen oder besteht die möglichkeit diese auch direkt zu machen, da es doch garkein sucht oder drogenproblem gibt..!!!!?

0
@turbokoch

Das sind so die gängigen Vorschriften.Die wirst du nicht umgehen können.Aus welchen Grund du das "Medikament" genommen hattest,spielt letztendlich keine Rolle.

0

Du schreibst, Du mußt Deinen Führerschein 3 Monate abgeben - ja, das heißt , der Führerschein wird Dir entzogen. Verstehe also die Frage nicht so ganz da Dir ja mitgeteilt wurde daß Dir der Führerschein für 3 Monate entzogen wird.

Ich bekomme nach Augendruckmessung auch vorher und währenddessen die Info, daß ich nicht autofahren darf während die Pupillen durch Medikamente stark erweitert werden.

Ob Du Hasch, Amphetamiene etc "nur zum Sport" oder zum Vergnügen nimmst , spielt doch keine Rolle - Du darfst damit nicht Autofahren.

MPU scheint ja nicht gewirkt zu haben... Dachte eigentlich, daß da gescheckt wird, ob sich derjenige in Zukunft vernünftig verhält - scheint wohl nicht der Fall zu sein...

für 3 mo ist schon klar...nur würd mich interessieren ob das v amt ihn ganz einzieht und mpu anordnet mit abstinenz usw..?

0

ist dieses Zeug illegal und beeinträchtigt deine Fähigkeiten ein Fahrzeug zu führen? wenn ja dann haste gelitten, wenn net naja Einspruch einlegen...was fragst du denn da noch? -.-

Was möchtest Du wissen?