Wird Merkel nochmal Bundeskanzlerin?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 12 Abstimmungen

Ja 91%
Nein 8%

14 Antworten

Ja

Bisher weiß man glaub ich noch nicht, ob sie überhaupt wieder antritt, aber falls ja hat sie gute Chancen. Die CDU ist in allen Umfrage stärkste Partei und wenn die SPD sich nicht in Richtung Linkspartei öffnet wird man um eine Regierung unter CDU-Führung nicht rumkommen.

Trotzdem ist es bis zur Wahl schon noch ne Zeit hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo
Aktuell sieht es tatsächlich so aus, als könnte sie es nocheinmal schaffen. Denn aus der eigenen Partei wird sie nicht ernsthaft gedrängt nicht wieder anzutreten und die Unionsparteien haben laut Umfragen kaum an Stimmen verlohren.
Einer Schwäche im System ist es zu verdanken, dass das möglich ist. Laut aktuellen Umfragen unterstützt keine Bevölkerungsmehrheit mehr Merkel, doch sie kann de facto auch so gewählt werden.
Ich halte desshalb ein Bleiben von Frau Merkel trotz allem für wahrscheinlich.
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe letztes Jahr ein Referat über sie gehalten und mich unter anderem damit beschäftigt, wie denn ihre 'Chancen' für die Zukunft stehen. Nach ausführlicher Recherche sprach schon einiges dafür, dass sie es erneut werden könnte, allerdings gab es genauso Aspekte, die dagegen sprachen. Wie es zum aktuellen Zeitpunkt aussieht, kann ich dir leider nicht ganz sagen, weil ich mich bis auf die 'Basics' nicht weiter politisch interessiere. Meiner Meinung nach ist es schwer vorauszusagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

Wenn sie nicht freiwillig zurücktritt (bzw. sich nicht zur Wahl stellt), innerparteilich gestürzt wird oder unerwartet erkrankt oder verstirbt, wird sie 2017 mit großer Wahrscheinlichkeit wieder zur Bundeskanzlerin gewählt.

Dass die erstgenannten Fälle eintreten, ist nicht ausgeschlossen, aber unwahrscheinlich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

Sie wird es schaffen...

Viel wichtiger wäre für mich allerdings die Frage, ob wir wieder eine große Koalition bekommen. Ich hoffe nicht! Denn diese bedeutet eher Stillstand. Wir benötigen eine starke Opposition, welche mit viel Kritik eine fruchtbare und ideenreiche Atmosphäre in der Regierungsarbeit erzeugen kann. Gesunder Meinungskonkurrenzkampf kann immer nur gut sein. Deshalb sollten nach der Wahl am besten viele Kleinparteien zu Regierungsgesprächen bereit stehen können. Die Wahrscheinlichkeit eine starke Opposition zu bekommen wächst dadurch.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke schon.
Sie ist trotzdem noch ziemlich beliebt  und leistet meiner Meinung nach gute Arbeit.
Zusätzlich hat die SPD an viel mehr Stimmen verloren als die CDU.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

reine Kaffeesatzleserei, darüber zu befinden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist: Wo ist die Alternative?

Gabriel <prust> ist völlig unwählbar, sitzt bei der SPD aber fest im Sattel. Und die CDU hat außer Mama gar keine präsentablen Figuren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein

Nein.  Frau Merkel hatte bezüglich der Flüchtlinge einige Defizite gemacht

Ich denke es wird Zeit das mal wieder die SPD am Ruder ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

Gegenfrage: Wer soll es machen ? Beim Wolfsrudel spielt die Hündin eine dominierende Rolle. Daneben sind nur graue Wölfe mit beschränkter Haltbarkeitsdauer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

Wenn sie nicht von selbst zurück tritt, dann wird sie wohl noch lange Kanzlerin bleiben, denn CDU/CSU und SPD werden noch lange über 50% bekommen. Und sollte es einmal nicht mehr sein, dann kommen die Grünen noch dazu. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Modem1
03.03.2016, 13:01

---"Da kommen die Grünen noch dazu"..... Na da kommt Freude auf!

1
Ja

Es gibt keine ernsthaften Alternativen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

Ja sie hat Chancen aus Mangel an alternativen.

Aber glauben oder gar wünschen tu ich es mir nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich Beete jeden Tag aufs neue dass sie es nicht nochmal wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
03.03.2016, 13:09

Ein paar Minuten am Tag solltest du für die Verbesserung deiner deustchen Sprachkenntnisse aufbringen.

http://www.duden.de/rechtschreibung/beten

PS: Außer zu beten, wäre das Aufsuchen des Wahllokals bei der nächsten Bundestagswahl zu empfehlen.

0
Kommentar von liquidchicken63
03.03.2016, 15:10

Meine politischen Kenntnisse haben nichts mit meinen Sprachkenntnissen zu tun ;)
Und keine Sorge, das Wahllokal wird aufgesucht.

0
Kommentar von liquidchicken63
03.03.2016, 15:22

P.S. Deine Anstrengungen meine Sprache zu verbessern solltest du vielleicht lieber in deine Bildung bezüglich der Politik einbringen, wenn du der Meinung bist die Zerstörerin Merkel wieder wählen zu müssen.
Des weiteren kann man erkennen, das beten mit mit einem großen "B" geschrieben wurde. Leute mit genug Verstand würden verstehen, dass dieses Wort durch die Autokorrektur meines Telefons zu der Mehrzahl von Beet verändert wurde.
Thx for your attention

0

Was möchtest Du wissen?