Wird Merkel auch bei der nächsten Bundestagswahl antreten?

12 Antworten

Das kann man jetzt noch nicht voraussehen. Ich würde aber mal sagen, sie tritt nicht noch mal an. Es liegen jetzt erstmal 4 schwierige Jahre vor ihr als Chefin einer Jamaika-Koalition. Ausserdem muss sie sich auch noch mit der AfD als Oppositionspartei rumärgern. Da wird sie nach den 4 Jahren wohl froh sein, wenn sie nicht mehr regieren muss.

Zu wünschen wäre ihr das nicht, dass sie den selben Fehler wie Dr. Helmut Kohl macht. Eigentlich sollte sie doch daraus gelernt haben.

Aber, wer weiß heute schon, was 2021 sein wird. Vielleicht tritt sie noch einmal an und tritt dann im Sommer 2024 aus z. B. gesundheitlichen Gründen zurück und Frau Kramp-Karrenbauer oder Herr Spahn wird dann ihr/e Nachfolger/in.

Möglich, aber würde sagen, dass sie es nicht tun wird. Sie ist dann 16 Jahre dabei, das reicht. Ist wie damals bei Kohl, da hatten die Leute nach 4 Legislaturperioden genug von der Birne.
Die muss jetzt schauen, das sie eine/n NachfolgerIn aufbaut, den man in 4 Jahren ins Rennen schicken kann (könnte ja sein, das die SPD ja bis dahin mal nen vernünftigen Kanzlerkandidaten auspackt).

Merkel ist geschwächt und hat nicht mehr die Macht wie früher - Wird die Regierung noch bis zur nächsten Bundestagswahl durchhalten?

...zur Frage

Wen soll ich bei der nächsten Bundestagswahl wählen? SPD oder CDU?

Ist Merkel nicht solzialdemokratischer als ehemals Gerhard Schröder? Sind Steinbrück, Clement & Co. nicht konservativer als die aktuelle CSU?

Ist es nicht mittlerweile eine Personen- anstatt eine Parteienwahl?

Gibt es überhaupt noch Gründe, einer der großen Volksparteien zu wählen?

Gibt es zwischen die Volksparteien noch relevante Unterschiede, die überhaupt zu einer Wahl stehen?

...zur Frage

Waffengesetz lockern unter diesen Bedingungen okay?

Heute in der Schule meinte unsere Lehrerin, dass unter diesen Bedingungen das man das Waffengesetz etwas locker könnte, wegen der Terrorgefahr in Deutschland:

  1. Ab 30 Jahren

  2. İQ Test

  3. Pro Familie eine

  4. Bis zu 15 Jahren Freiheitsstrafe bei einer Weitergabe einer Waffe an eine Familie die schon eine Waffe hat, oder an einen Minderjährigen. (Ausversehen gibts nicht)

  5. Kein Konflikt mit dem Gesetz, freie Akten

  6. Beim ersten ernsten Konflikt (z. B. Gewalt an eigenes Kind) Waffenentzug

  7. Schon 6-10 Jahre Staatsbürger sein

  8. Waffe an Gesundheitskasse, Schule vom Kind, Arbeit vom Sohn (etc.) melden (falls nicht verheiratet, dann hat es ja Recht auf eigene Waffe wegen neuer Familie)

  9. Tests die Beweisen, dass man psychisch okay ist, keine Waffe an Familien mit Suizidgefährdeten etc.

  10. Jedes Jahr Waffe bei der Polizei vorzeigen und neuen İQ-Test

  11. Bei Schuss der Waffe aus irgendeinem Sicherheitsgrund (jemand eingebrochen) sofort Polizei melden.

  12. Waffenläden mit Polizisten, Kameras u. Alarm sichern.

  13. Waffe mit raus schleppen unter diesen Bedingungen erlaubt (Gesundheit etc.)

  14. Anti-Waffen Zonen mit Polizisten sichern u. Metalldetektoren sichern. z. B. Bank.

  15. Kindern von 8-12 Jahren dürfen nicht erfahren, dass man Waffe im Haus hat

  16. Mehr Polizisten auf Streife u. in wichtigen Gebäuden mit Soldaten sichern (Rathaus etc.)

Sie meinte auch, dass es notwendig ist. Da viele Terroristen zurzeit in DE lauern, da man jederzeit entführt werden kann, da man jederzeit mit einem Kerl der dich ausrauben will sich wehren kann usw.

Wie seht ihr das? Ja oder nein?

...zur Frage

Wer kommt als Nachfolger von Merkel infrage?

Bei der nächste Bundestagswahl.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?