Wird meine Miete weitergezahlt und wird mein Ausbildungsgehalt gekürzt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein - Du musst allerdings klären, inwieweit Dein zukünftiges Nettoauszubildendenentgelt ausreicht, um Deine Kosten zu decken. Ansonsten solltest Du dies schnellstens mit dem AA bzw. JC klären.

Selbstverständlich wird Dein Gehalt angerechnet.

An deine Azubi Vergütung geht das Jobcenter nicht ran,allerdings wird dir diese nach theoretischem Abzug von Freibeträgen auf Erwerbseinkommen nach § 11 b SGB - ll auf deine bisherigen Leistungen angerechnet,so wie das Kindergeld und evtl.noch andere Einkommen !

Was hast du bisher vom Jobcenter bekommen,bekommst du auch Kindergeld / Unterhalt / BAB - wie alt bist du und was zahlst du für deine KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) ohne den monatlichen Abschlag den du für den normalen Haushaltsstrom zahlen musst,wie hoch ist deine Brutto und Netto Vergütung ?

Ich habe bisher 404 euro bekommen. Miete wurde auch von dene Übernommen in höhe von 350 € (410 Warm Miete) und Kindergeld beziehe ich auch in höhe von 195€ aber die sind bei den 404 € schon mit einberechnet. Im ersten Jahr verdiene ich Brutto 580 €

0
@Anisferchichi10

Ab 2017 stehen dir 409 € Regelsatz zu und das Kindergeld beträgt 192 €,es sei denn das du noch Geschwister hast und die Eltern auch für sie Anspruch auf Kindergeld haben und du einen Abzweigungsantrag bei der Familienkasse gestellt hast,dann würde das Kindergeld im Durchschnitt gezahlt !

Wenn das deine Erstausbildung ist dann steht dir vorrangig Elternunterhalt zu,wenn sie nicht leistungsfähig sind oder nicht voll und du mit deiner Netto Vergütung deinen Unterhaltsbedarf laut Düsseldorfer Tabelle von derzeit 735 € nicht decken kannst,inkl.dem Kindergeld,dann käme vorrangig erst mal BAB - ( Berufsausbildungsbeihilfe ) von der Agentur für Arbeit in betracht.

Erst wenn das alles nicht reichen würde könntest du noch zusätzlich ALG - 2 als Aufstockung beziehen.

Dein Bedarf liegt also bei 409 € + 410 € für die KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) = min. 819 € pro Monat.

Bei 580 € Brutto kannst du grob 20 % also 116 € für deine Sozialabgaben abziehen,würdest dann etwa 464 € Netto auf dein Konto bekommen.

Wenn du deine Abzüge genauer haben möchtest,dann such dir im Internet einen kostenlosen Rechner für Brutto und Nettoeinkommen,du hast als Single die Steuerklasse 1.

Ich gehe jetzt mal davon aus das deine Eltern keinen Unterhalt zahlen können.

Auf deine 580 € Brutto stehen dir vom Jobcenter Freibeträge auf Erwerbseinkommen nach § 11 b SGB - ll zu,dass wären erst einmal 100 € Grundfreibetrag.

Ab 100 € - 1000 € Brutto kommen 20 % und von 1000 € - 1200 € Brutto nochmal 10 % an Freibetrag dazu,diese werden dann addiert,theoretisch von deiner Netto Vergütung abgezogen und dazu kommen dann sonstige Einkommen wie Kindergeld evtl.Unterhalt und BAB.

Das ergibt dann dein gesamtes anrechenbares Einkommen und das wird auf deine min.819 € Bedarf angerechnet,würde dann noch ein Bedarf bestehen würdest du eine Aufstockung vom Jobcenter bekommen.

Bei 580 € Brutto hättest du also 196 € an Freibetrag,zieht man diese theoretisch von den angenommenen 464 € Netto ab,blieben noch etwa 268 € anrechenbares Erwerbseinkommen und dazu kämen dann min.diese 192 € Kindergeld,würde also insgesamt ca.460 € an anrechenbarem Einkommen ergeben.

Vom Jobcenter stünden dir dann als Aufstockung etwa 359 € zu,weil dein Bedarf bei min.819 € liegt.

Von diesen min. 359 € müsstest du dann noch sonstige Einkommen wie Unterhalt / BAB - usw.abziehen.

0

Was möchtest Du wissen?