Wird meine Affäre auffliegen?

26 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erstmal würde ich abwarten und schauen, ob es sicher von dem Typen ist. Wenn du diese Sicherheit hast, wird dir nichts anderes übrig bleiben, als die Dinge offenzulegen. Abtreibung ist keine Option, das Kind, dass du töten lassen würdest, kann überhaupt nichts dafür. Bleib erstmal ruhig, es findet sich immer ein Weg. Wenn du dich vielleicht an eine Beratungsstelle.

32

Ich bin ja an sich deiner Meinung, aber du hast nicht das Recht dazu, jemandem die Entscheidung zu nehmen, abzutreiben oder nicht!

4
32
@RainerBluejeans

Ein Leben existiert bis jetzt noch nicht.

Und ist nicht geboren werden wirklich schlimmer als möglicherweise in einer zerstörten Familie mit gebrochenen Eltern leben zu müssen?

In erster Linie geht es jetzt um die Mutter.

1
19
@Annika8881

Ich teile diese immerwieder gebrachten Argumente überhaupt nicht und du kannst in meinen Antworten zu ähnlichen Fragen nachlesen, dort haben sich viele Menschen dazu geäußert. Das Leben existiert ab der Empfängnis, denn wenn das Kind nicht getötet wird kommt es nach ein paar Monaten auf die Welt. Es gibt anonyme Geburt und Adoption, niemand hat das Recht das Kind umzubringen. Der größte Unsinn ist die Rede von mein Körper und meine Entscheidung. Es geht um den Körper des Kindes und nicht um den der Frau. Mehr werde ich an dieser Stelle nicht dazu sagen, wenn es dich interessiert liest bei den anderen fragen, auf die auch ich geantwortet habe, nach.

1
32
@RainerBluejeans

Es interessiert mich ehrlich gesagt überhaupt nicht. Denn ich kenne diese Argumente. Aber manche haben nun mal eine andere Meinung als du und deine Argumente werden sie nie überzeugen. Genauso wenig wie meine Argumente dich überzeugen werden.

Deshalb bin ich weiterhin der Meinung, es ist die Entscheidung der Mutter.

2
19
@Annika8881

Darin stimmen wir ja überein. Es ist eine Entscheidung der Mutter, ob sie ihr ungeborenes Kind tötet oder nicht.

0
8

Warum ist Abtreibung keine Option? Abtreibung ist eine Option, sofern die Mutter nach dem Beratungsgespräch zum Schluss kommt, abzutreiben. Dies muss innerhalb der ersten 12. SSW geschehen.

3
8
@RainerBluejeans

Verstehe ich richtig, dass auch eine Frau, die durch Vergewaltigung schwanger geworden ist, nicht abtreiben darf, weil es Mord ist?!

1
51
@RainerBluejeans

Mord ist per Gesetz anders definiert. Abtreibung heißt im Gesetz Schwangerschaftsabbruch und hat dort mit Mord nichts zu tun.

3
19
@dartsfan180

Du kannst jemand anderes auf das Glatteis führen. Es kommen immer wieder die gleichen nicht stichhaltigen Argumente. Die meisten Abtreibungen geschehen alleine deshalb, weil die Leute zu blöd oder nicht willens sind, zu verhüten. Hunderttausende Kinder werden auf diese Weise getötet, das ist eigentlich sogar Völkermord. Es gibt mutige Frauen, die selbst nach einer Vergewaltigung ihr Kind zur Welt bringen. Davor habe ich Hochachtung und nicht vor Leuten, die unsere Zukunft abtreiben wollen.

0
19
@MaraMiez

Mord ist im Gesetz definiert als töten aus niedrigen Beweggründen. Ich sehe diesen Tatbestand bei einer Abtreibung gegeben. Abtreibung ist übrigens eine Straftat! Sie ist nur unter bestimmten Umständen straffrei gestellt. Vielleicht sollte man sich dessen einmal bewusst sein. Der Papst hat neulich sogar von Auftragsmord gesprochen und ich sage, er hat recht.

0
51
@RainerBluejeans

Hab ich gesagt, dass es keine Straftat ist? Nö, hab ich nicht. Ich sagte nur, dass es anders derfiniert ist und per Defination eben kein Mord, sonst stünd es auch dort.

Und im Endeffekt hat die Schwangere nach aktueller Gesetzeslage halt die Entscheidungsgewalt, wenn sie sich an die Vorgaben hält.

Ihr dann zu sagen, das wäre Mord und sie damit folglich eine Mörderin, wäre Beeinflussung, was im Übrigen ebenfalls nicht erlaubt ist.

2
51
@RainerBluejeans

Denkst du nicht, dass es was Gutes ist, wenn "blöde" Menschen, die nicht ordentlich verhüten können, sich nicht vermehren?

Gabs da nicht diesen Film? Idiocracy, wo diese ungehemmte Vermehrung eben dieser blöden Menschen nur dazu führt, dass die Menschheit immer dümmer wird?

0
19
@MaraMiez

Es geht hier um die Beantwortung einer Frage und diese beantworte ich nach meiner Meinung. So wie du sie nach deiner Meinung beantwortest. That's it

0
51
@RainerBluejeans

Die Frage war aber nicht "Soll ich abtreiben oder nicht?", sondern ob sie es beichten soll. Du bist mit deiner Antwort also am Thema vorbei geschossen.

1
19
@MaraMiez

Ich denke, dass jeder Mensch ein Geschöpf Gottes ist und das Recht hat zu leben. Das gilt für dich und mich und alle anderen

0
8
@RainerBluejeans

Richtig. Man kann mit erzkonservativen Menschen nicht diskutieren. Schönen Abend noch. @Mel34v wünsche dir viel Glück bei der Lösung des Problems.

2
19
@MaraMiez

Das ist unrichtig, in einer Antwort wurde das empfohlen. Deshalb habe ich es als Option dezidiert ausgeschlossen. Inzwischen hat sich die Fragestellerin auch schon dahingehend geäußert, dass eine Abtreibung für sie ohnehin nicht in Frage kommt.

0
19
@dartsfan180

Ich finde es interessant, dass du mich in eine konservative Ecke stellst obwohl du mich eigentlich nicht kennst. Ich nenne so etwas vorschnelles urteilen. Ich bin allerdings dafür, Menschenleben zu schützen. Dies ist für mich tatsächlich unabhängig davon, ob ein Kind schon auf der Welt ist oder nicht. Ich wünsche dir alles Gute!

0
8
@RainerBluejeans

Man kann in dein Profil schauen und ich kann mir deine Kommentare unter diesem Thread durchlesen. Das hört sich schon ziemlich konservativ an für mich. Du hast deine Meinung und ich habe meine (liberale) Meinung. Alles legitim.

1
25
@dartsfan180

Eine Abtreibung ist bis zur 14. Woche möglich (12 Wochen nach Befruchtung=14. SSW).

0
33
@RainerBluejeans

Ganz ehrlich, es gibt Tausende Kinder allein in Deutschland, für die wäre es besser gewesen, nie geboren zu sein! Wer nicht bereit ist für ein Kind, der sollte in keinster Weise dazu gebracht werden es auf die Welt zu bringen!

0
36

Es gibt schon viel zu viele Menschen auf dieser Welt, deswegen ist der Schwangerschaftsabbruch m.M.n. immer eine Option.

Meinungen, die nicht der eigenen entsprechen, zu akzeptieren, ist übrigens eine Tugend, die nicht jedem dieser Menschen in die Wiege gelegt wird.

1
19
@Kugelflitz

Hier geht es nicht um Meinungen sondern um Tatsachen, nämlich die Tötung eines Menschen. Nach deine äußerst zynischen Argumentation wäre ja dann auch Selbstmord zu begrüßen. So einen Unsinn soll man unwidersprochen lassen? Könnte man, denn es disqualifiziert sich von selbst.

0
51
@RainerBluejeans

Wenn ein Mensch sich das Leben nehmen will, müssen andere das ja nicht toll finden, aber wer sind die, ihm diese Entscheidung abzusprechen?

0
36

Was meinst du denn damit sie soll warten ob es von ihm ist? Das bedeutet, sie soll bis zur Geburt warten und ihren Mann 9 Monate lang glauben lassen, dass er Vater wird? Und wenn dann ein dunkelhäutiges Kind geboren wird, soll sie ihm die Wahrheit sagen? Das wäre ja wohl das Schlimmste was sie dem Mann antun kann.

Deine Ratschläge sind absoluter Bullshit und völlig an der Realität vorbei.

1
19
@roschue

Wenn man nicht in der Lage ist, sinnerfassend zu lesen oder es nicht verstehen kann, sollte man nicht sinnfreie Kommentare posten.

0
36
@RainerBluejeans
Erstmal würde ich abwarten und schauen, ob es sicher von dem Typen ist.

Das waren deine Worte, du brauchst dich garnicht rausreden. Das kann man erst feststellen wenn das Kind auf der Welt ist. Während der Schwangerschaft kann man das nicht feststellen. Offensichtlich bist du hier derjenige mit den sinnfreien Kommentaren.

1
19
@roschue

Nun, selbstverständlich kann man das auch während der Schwangerschaft feststellen. Zu einem anderen Mist von dir möchte ich nichts sagen.

0
36
@RainerBluejeans

Theoretisch ist das möglich, aber praktisch nicht, denn vorgeburtliche Vaterschaftstests sind in Deutschland verboten. So etwas darf nur mit einem richterlichen Beschluss und nur zur Aufklärung von Strataten durchgeführt werden.

Bereits beim ersten mal hab ich gesagt, dass deine Ratschläge an der Realität vorbei gehen.

0

Hallo

Wenn das Kind von der Affäre ist, dann musst Du es ihm eh beichten, denn er wird es ja sehen, dass es unmöglich von ihm sein kann.

Was wird er machen, wenn Du es ihm beichtest und sich herausstellt, dass das Kind nicht von ihm ist? Im schlimmsten Fall bist Du dann alleinerziehend. Das wird nicht einfach werden.

Lass die Schwangerschaft mal durch einen Frauenarzt bestätigen und vereinbare einen Beratungstermin z. B. bei Pro Familia.

Wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

Woher ich das weiß:
Recherche

Mit offenen Karten spielen ist das beste was Du tun kannst, denn Lügen haben kurze Beine. Und dann misch die Karten neu und nimm den Mann der ein "ja" zu diesem Kind hat. Denn das Kind ist ein Teil von Dir

Heilung von Beziehungen kann nur duch Wahrheit entstehen. Und denke daran, dass das Kind unschuldig ist.

Ehefrau jetzt zwei mal betrogen. Soll ich's ihr sagen?

Ich bin jetzt acht Jahre verheiratet und hatte wieder eine Affäre, die nun zuende ist. Bin am überlegen, ob ich es einfach sage. Andererseits gibt es dann wahrscheinlich Stress und da habe ich keine Lust drauf.

Beichten oder zurück zum Tagesgeschäft?

...zur Frage

Sorgerecht bei einer affäre trotz verheiratet sein?

wenn eine Frau verheiratet ist und ein Kind bekommt wer hat dann als erstes das Sorgerecht für das Kind und was ist wenn die Frau FREMD geht und noch ein Kind bekommt von einem anderen Mann wer hat dan das Sorgerecht für das Kind ?

die Frau? der andere Man?

...zur Frage

Welchen Nachnamen bekommt das Kind?

Mann und Frau bekommen ein Kind sind aber nicht verheiratet. Mann ist Deutscher. Frau ist Ausländerin. Sie ist schwanger aber der Mann verlässt sie. Welchen Nachnamen bekommt das Kind, wenn der Mann noch bei ihr bleibt oder wenn der Mann sie verlässt?

...zur Frage

Ist das normal, mit 25 schwanger und verheiratet zu sein?

Meine ältere Schwester ist 25. Seit einem Jahr ist sie verheiratet und erwartet jetzt ein Kind von ihrem Mann. Is das nicht etwas früh?

...zur Frage

Kind mit verheirateten mann?

Findet ihr es schlimm wenn man ein kind mit einen verheiratet man bekommt er hat mit seiner frau noch 2 kinder , Weil man halt nicht gewusst hat das er verheiratet ist und als man es erfahren hat bereits Schwanger ist. Oder abtreibung ?

...zur Frage

Ich (20) hatte Sex mit meinem Lehrer. Wenn ich ehrlich bin, will ich ne längere Affäre, einfach nur Spaß haben. Welche Meinung habt ihr dazu?

Hallo liebe Com.,

ich brauche unparteischen, unvoreingenommenen Rat. Ich (w, 20) mache derzeit eine Ausbildung im technischen Bereich. Wir haben eigentlich zu allen unseren Lehrern ein eher "Kumpel-haftes" Verhältnis, wir waren schon einige male bei unserem Tontechnik Lehrer im privaten Studio (ich bin übrigens das einzige Mädel in der Klasse) Es war auch mal einen trinken mit uns und so. Nun war ich letztens allein da, ich hatte ihn gebeten sich die Aufnahmen, die ich mit meiner Band gemacht hab mal anzuhören und ggf. was auszubessern. Ich saß also neben ihm und wir haben uns ewig lange über die Aufnahmen unterhalten (achso, außerhalb des Schulgebäudes duzen wir ihn alle und er uns) viel gelacht und auf einmal berührte ich (weil ich ein herunterfallendes Plekton auffangen wollte) seinen Oberschenkel, wir lächelten uns an und dann wars als wär irgendwas in meinem Hirn explodiert, plötzlich stürzten wir aufeinander los und hatten wir Sex, irgendwie einfach so. Extrem guten noch dazu.Danach fragte er mich ob wir was essen gehen sollten, das taten wir. (Ja, er hat mich eingeladen) Wir haben uns ganz normal unterhalten und auch über das was war geredet, aber nicht darüber, was wir jetzt tun oder so. Wir verabschiedeten uns mit einem Kuss und das wars.Er ist single, ca. 40-43 (ich weiß es wirklich nicht genau).ich fühle mich nicht schlecht deswegen, gar nicht. ich bin nur etwas geschockt und ich will irgendwie mehr davon. Ich bin nicht verliebt oder so. Er ist ein netter Kerl, aber das Verlangen bezieht sich nur aufs körperliche.Aber: ALTER, ER IST MEIN LEHRER.Heute hat er mich angerufen und sich entschuldigt und mich gebeten es niemandem zu erzählen, er war nicht ganz bei sich und "brauchte es einfach". Als ich ihm dann sagte, dass ich es sehr schön fand und das es mir genau so geht, war er hörbar erleichtert und sagte nur "Na dann ist ja gut" wir unterhielten uns noch eine Weile.Am Meisten Angst habe ich davor, dass meine Klasse was davon mitbekommt. Er selbst wird sich im Unterricht so verhalten wie immer, was anderes würde nicht zu ihm passen.Nun, wenn ich ehrlich bin will ich ne längere Affäre, einfach nur Spaß haben. (Er wird bis Sommer mein Lehrer sein danach nicht mehr) Sex mit anderen Männern ist für mich gerade völlig uninteressant. Er wäre da sicher nicht abgeneigt (wenn es von meiner seite kommt). und wieder: Alter, er ist mein Lehrer! (Daran hab ich "dabei" übrigens gar nicht gedacht, nur an den attraktiven Mann, den ich gerade am Wickel hab)objektive Meinungen dazu?! :/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?