Wird mein "Traumleben" getötet?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du verarbeitest dein alltag in deinen träumen. Wenn du einen schlechten tag hattest träumst du auch schlechter wie wenn du fröhlich ins bett gehst. Das du immer stirbst ist nicht so ernst zu nehmen. Du stirbst nicht dann logischerweise im echten leben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir können nur das träumen oder das denken, wovon wir Erfahrung haben.

Jedes Monster, jedes Konstrukt in unseren Träumen besteht aus Bestandteilen/Formen der wirklichen Welt, die wir neu kombiniert haben. Den Tod kannst du nicht träumen, da du davon keinerlei Erfahrung besitzt. Dein träumendes Hirn gerät also an einen verschlossenen Aktenschrank, wenn es dich im Traum sterben lässt. Daher wachst du auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist ja schon ziemlich seltsam, da Träume die Gedanken vor dem Schlafen mit einbeziehen! Was machste denn, bevor du schlafen gehst??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beschäftige Dich mal mehr mit Geistigkeit, denn wenn ich Dir jetzt mehr über andere Wesen erzähle, werden mich alle, du weißt schon,,, für verrückt halten. :) Oder, schreib mich einfach an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheBackground12
03.11.2012, 00:24

Ne, so einer bin ich nicht. Ich halte nichts für verrückt. :)

0

guckst du viele Horrorfilme?

Träume sind eigenständig, sie haben nichts mit der Realität zutun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

**aplträume entstehen, wenn du am tage haßgefühle in die welt setht.

**

die kommen dann nachts als traumbilder wieder zu dir, da du dich am tage NICHT mit ihnen auseinandergesetzt hattest.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?