Wird mein Realschulabschluss trotz Wiederholung akzeptiert?

5 Antworten

Hey, also die 10 Klasse kannst du wenn du sie bestehst nicht mehr wiederholen und dein Abschluss bleibt Abschluss.

Eine andere Möglichkeit wäre für dich eventuell ein Berufskolleg zu machen? Da sind die Aufnahme Bedingungen nicht ganz so hart wie für ein berufliches Gymnasium wo ja ein Durchschnitt von 3,0 in den Hauptfächern Deutsch, Englisch und Mathe gefordert wird.

Oder du machst eine Ausbildung und dann danach auf ein Abend Gymnasium.

Was hast du denn für einen Durchschnitt in den Hauptfächern?

Wenn ich noch richtig weiß wie man den Durschnitt ausrechnet habe ich eine glatte 3 in den Hauptfächern. Mein Problem mit dem Berufskolleg ist, das es nur das Fachabitur ist und ich möchte mein Vollabitur machen um danach Psychologie zu studieren. Ich weiß nicht mal ob ein Berufskolleg die Richtung Soziales anbietet, so wie ein berufliches Gymnasium.

0
@xTenshii
Ich weiß nicht mal ob ein Berufskolleg die Richtung Soziales anbietet, so wie ein berufliches Gymnasium.

Ja, das gibt es - und ich halte es für eine sehr gute Möglichkeit. Es heißt "duales Berufskolleg Soziales" und dauert zwei Jahre bis zur Fachhochschulreife.

Im ersten Jahr hat man an 3,5 Tagen Praktika - an 1,5 Tagen ist man in der Schule. Im zweiten Jahr ist man Vollzeit in der Schule.

Hier nur ein Beispiel - es gibt natürlich mehr Schulstandorte:

https://www.mps-lb.de/node/58

0
@xTenshii
  • Die sozial- und gesundheitswissenschaftlich Richtung mit den Profilen Gesundheit und Soziales

Dieses Gymnasium ist halt recht beliebt, aber wenn du ein 3,0 Durchschnitt hast würde es theoretisch reichen. Praktisch aber nicht da sich beim soziale Gymnasium mehr anmelden als es Plätze hat und dann der Durchschnitt angehoben wird. Wäre das Gymnasium mit Richtung Ernährung also ernährungswissenschaftliches Gymnasium etwas für dich? Da melden sich nicht so viele an und man kommt noch mit einem 3,0 Durchschnitt der Hauptfächer meistens rein. Ich hatte auch noch nur einen 3,0 Durchschnitt in den Hauptfächern und habe es auf das ernährungswissenschaftliche Gymi geschafft :)

Oder es gibt private berufliche Gymis in Bw die sind aber teuer :/

2
@Serena2000

Naja, hätte ich eine passende Note in Mathe würde ich auch ins Gymnasium kommen :D Ich hatte nur leider eine 5 und hatte bei der mündlichen Prüfung eine Lehrerin die mich gar nicht mal so sehr mag und das kam dann auf eine 4,5 raus. Mit einer 5 kommt man nicht ins Gymnasium, da kann man noch so viele Einser haben.

0
@xTenshii

Oh stimmt dies hast du oben nicht erwähnt dass du eine 5 hast in Mathe. Hm wäre ein soziales Berufskolleg was für dich?

1
@Serena2000

Ich möchte halt mein Vollabitur machen und Berufskolleg wäre nur Fachabitur :/

0
@Serena2000

Habe ich ihr auch vorgeschlagen - lehnt die Fragestellerin aber aus mir unerfindlichen Gründen ab.

Die beiden Wege, um an das Abitur zu kommen, führen über ein Berufskolleg oder eine Ausbildung. Anders ist es in BW *nicht* möglich.

0
@xTenshii

Du kannst nach der Fachhochschulreife auf eine Berufsoberschule wechseln!

Mit entsprechenden Noten aus der Fachhochschulreife plus Beratungsgespräch kannst du in das zweite Jahr der Oberstufe wechseln und dann dort zumindest die fachgebundene Hochschulreife machen (ohne zweite Fremdsprache)

https://rp.baden-wuerttemberg.de/Themen/Bildung/Eltern/Bildungswege/Seiten/Berufsoberschule.aspx

Alternative 1: Berufsausbildung mit "Meisterabschluss", z.B. als Erzieherin (= allgemeiner Hochschulzugang)

Alternative 2: Berufsausbildung plus "Schule für Erwachsene" (Kolleg oder Abendgymnasium) oder Berufsoberschule

Alternative 3: (habe ich vergessen) Fachhochschulreife plus "Deltaprüfung" https://deltapruefung.uni-mannheim.de/startseite

Es gibt kein Bildungssystem, welches so offen ist wie BaWü.

0
  • Man kann die 10. Klasse in Baden-Württemberg nicht wiederholen, wenn man die Prüfungen bestanden hat.
  • Reicht dein Zeugnis nicht mehr für das berufliche Gymnasium? Du könntest auf ein Berufskolleg wechseln, um dort die Fachhochschulreife zu machen. Wenn du im sozialen Bereich möchtest, dann wäre das "Duale Berufskolleg Soziales" etwas für dich - hier als Information (es gibt aber natürlich mehrere Standorte: https://www.mps-lb.de/node/58
  • Aber: Um mit der Schule weiterzumachen, hättest du dich im Februar mit dem Halbjahreszeugnis über die Plattform "BewO" bewerben müssen. Jetzt kommt man da nur noch in die Schulen, wenn noch Plätze frei sind.
  • Du könntest ein FSJ machen. Allerdings wäre das mit Panikattacken keine sonderlich gute Idee - außer, sie sind durch die Schule verursacht.

Ich habe mich über BeWo angemeldet und wurde auch vorläufig angenommen, hab aber eine 5 in Mathe und damit kommt man nicht aufs Gymnasium. Ich möchte mein Vollabi machen, weshalb ein Berufskolleg nicht gerade passend ist.
Die Panikattacken habe ich durch die Fächer Kochen und Mathe bekommen, in kochen allerdings deutlich schlimmer.

0
@xTenshii

Mit einer 5 in Mathe ist der Weg über die beruflichen Gymnasien tatsächlich beendet.

In Baden-Württemberg führt dein Weg jetzt zwangsläufig über das Berufskolleg. Danach kannst du aber auf eine Berufsoberschule (BOS) wechseln, um noch an das Abitur zu kommen.

Das heißt:
Du kommst du in Baden-Württemberg jetzt *nicht* mehr direkt an das Abitur!

Du musst den Weg über die Fachhochschulreife (dann: BOS) gehen oder eine Ausbildung (dann: Meisterabschluss, BOS, Kolleg, Abendgymnasium...) machen.

(Abgesehen davon ist wäre auch keine gute Idee, mit einer 5 in Mathe auf ein BG zu wechseln...)

0
@liavah

Ich bin in Mathe gar nicht mal so schlecht. Halbjahresnote war eine Drei aber ich hab die schriftliche Prüfung komplett verkackt weil ich mittendrin einfach nichtsmehr wusste.

Weißt du vielleicht ob ich die Klasse wiederholen kann wenn ich meinen Abschluss nicht anerkenne? Irgendwie muss ich meine Note verbessern und ich möchte weder eine Ausbildung noch auf ein Berufskolleg oder ähnliches für ein Fachabitur

0
@liavah

Nachtrag:

Du kannst deinen Abschluss nicht verbessern und auch nicht "nicht-anerkennen". Du hast diesen jetzt und musst damit "weiterarbeiten".

Wenn du an das Abitur kommen möchtest, bleibt dir nichts anderes übrig, als die og. Wege zu gehen.

Oder du kannst das Bundesland wechseln, *wenn* es dort anderweitig möglich ist, direkt an das Abitur zu kommen - was ich aber für nahezu ausgeschlossen halte. Meist braucht man für die gymnasiale Oberstufe sogar noch bessere Noten als in BaWü.

0

Mach einen Termin mit der Agentur für Arbeit und frag dort nach, wie Deine Zukunft aussehen kann. Die wissen mehr.

Damit Du die 10. wiederholen kannst, hättest Du komplett durch die Prüfung rasseln müssen bzw. diese nur zu Übungszwecken mitmachen dürfen? War bei mir damals so gewesen - ist aber schon ein paar Jahre her. Dein Klassenlehrer hätte da mehr gewusst.

Per Abendgymnasium kannst Du Dein Abi machen. Aber das kostet.

Per Abendgymnasium kannst Du Dein Abi machen. Aber das kostet.

Ein Abendgymnasium kostet i.d.R. nichts. Zudem muss man dafür zwingend eine Ausbildung abgeschlossen haben oder zumindest Berufserfahrung vorweisen können.

0

Was möchtest Du wissen?