Wird mein letzter Lohn mit Hartz 4 (aufstocken zum ALG 1)verrechnet?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn du deinen Lohn für die Krankheitstage im Juni bekommen hast und deinen ALG - 2 Antrag gestellt hast,dann wird der Lohn nach Abzug von Freibeträgen nach § 11 b SGB - ll auf deinen evtl.Leistungsanspruch angerechnet !

Angerechnet würde er dann nicht,wenn du deinen Lohn im Mai aufs ( Zuflussprinzip ) Konto bekommen hättest und deinen Antrag erst im Juni gestellt hättest.

Die Abgabe des Antrags hat nichts mit deinem Leistungsanspruch zu tun,der besteht ggf.ab dem 1.des Monats in dem du den Antrag gestellt hast,würdest also evtl.zustehende Leistungen nachgezahlt bekommen.

Wenn du also 460 € Netto bekommen hast,dann sollte dein Brutto bei angenommen etwa 600 € liegen und darauf stehen dir dann zunächst 100 € Grundfreibetrag zu,von 100 € - 1000 € Brutto 20 % und von 1000 € - 1200 € Brutto noch mal 10 % Freibetrag.

Diese Freibeträge werden dann addiert,theoretisch von deinem Netto abgezogen und das ergibt dann dein anrechenbares Erwerbseinkommen.

Demnach stünden dir dann ca. 200 € Freibetrag zu und zieht man diese von deinen 460 € Netto ab,bliebe hier ein anrechenbares Netto von ca. 260 € und diese würden dir abgezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jobcenter zahlt übrigens immer im voraus für den laufenden Monat, nicht wie beim Arbeitgeber am ende des Monats. Wenn du ab 31.6. Anspruch auf Leistungen hast, bekommst du da auch sofort das Geld überwiesen, musst also "nur noch" ca 2 Wo mit deinem lezten Geld auskommen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von packymacky
15.06.2016, 21:20

Ok 200 Euro habe ich ja noch. Danke

0

Bei der Grundsicherung gilt das Zuflussprinzip. Es kommt darauf an, wann dir dein letztes Gehalt aufs Konto kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von packymacky
15.06.2016, 20:50

am 10ten des Folgemonats. Also am 10.06.2016 bekam ich meinen letzten Lohn. Aber ich brauche ja auch was zum Essen. Sonst, wenn ich den Lohn nicht angerührt hätte, hätte ich bis zum 31 Juni nichts zum Essen gehabt und meine Rechnungen nicht bezahlen können. Kann ich da nichts machen? Sind jetzt noch 200 Euro übrig. Die lasse ich dann lieber auf dem Konto.

0

Das Geld wird angerechnet in dem Moment wo du es bekommst. Also diesen Monat alg2 zum in diesem Monat bekommenem  Lohn dann wird es auch angerechnet. 

Das nennt sich Zufluss  Prinzip.  In dem Monat wo es zufließt,  wird es auch angerechnet.  Egal aus welcher Zeit das Geld kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von packymacky
15.06.2016, 20:47

Das ist ja irgendwie blöd. Da es der Lohn vom Mai ist und wir jetzt schon Juni haben

0

Ich danke Euch allen und besonders Amelanda. Jetzt kann ich wieder ruhig schlafen ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deinen verdienten Lohn wird sie dir nicht abziehen, da das ja Einkünfte vor der Leistungsberechnung sind. Sie berechnen ab dem Tag der "offiziellen" Arbeitslosigkeit. Wenn du vom Amt schon einen Vorschuss holst wird der natürl verrechnet. Hast du 12 Mon durchgearbeitet, dann bekommst du ALG I, wenn nicht wirst du nur ALG II (also Hartz IV) bekommen. Wenn dir noch Lohn aussteht und das eingeklagt werden muss, fehlt dir ja Geld. Schau dass du alles schnell einreichst denn die vom Amt sind nicht die schnellsten mit der Berechnung, kann schonmal 2-4 Wo dauern, da steht dir ein Vorschuss zu!! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von packymacky
15.06.2016, 21:05

Arbeitslos bin ich ja offiziell seit 21. Mai 2016. Der Bescheid habe ich aber bis Heut nicht erhalten. Nur diesen Monat noch mein letzten Lohn vom Mai und davon habe ich ja schon 250 Euro weg. Etwas Angst habe ich schon. Da  am ersten immer Miete und Nebenkosten fällig sind und alles bezahlt werden muss.

0

Also, das Geld, was dein Arbeitgeber dir noch schuldet, wird natürlich nicht angerechnet, lediglich das Geld, was in dem jeweiligen Monat zugeflossen ist.

Du schreibst, dass du erst zum 31.6. Hartz 4 bekommst. Wie kommst du genau auf dieses Datum? Die Hartz 4 Leistungen werden anders als ALG I immer monatlich im Vorraus bezahlt.

Falls du für diesen Monat Anspruch auf Leistungen (Hartz IV) hast, würde ich schriftlich mit nachweisbarem Empfang (z.B. Einschreiben oder Stempel auf einer Kopie) einen Antrag auf vorläufige Bewilligung stellen. http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-recht-und-pflicht-auf-alg-ii-vorschuesse-90016222.php

Dabei solltest du auch eine Frist setzen.

Außerdem würde ich mit dem zuständigen Sachbearbeiter einen Termin vereinbaren und deine Lage erklären.

Falls das Jobcenter die Frist verstreichen lassen sollte und auch das Gespräch fruchtlos bleiben sollte, würde ich mich vorsoglich mit einem Beratungsschein (beim Amtsgericht zu beantragen) an einen Anwalt wenden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von packymacky
15.06.2016, 21:02

Also ich war vor einer Woche beim Jobcenter und den Erstantrag mitbekommen und hätte bis 29ten Juni zeit diesen abzugeben. Mehr weiß ich leider nicht. Für Erstanträge dauert das bearbeiten nur 2 bis 3 Tage sagte meine Sachbearbeiterin. Ich hatte mich ja auch arbeitlos gemeldet auf dem Arbeitsamt und habe bis Heute immer noch kein Schreiben erhalten wieviel ALG 1 ich erhalten werde. Aber es dürfte so um 650 Euro sein. Ich kenne mich leider nicht mit Hartz4 aus. Darum bin ich etwas verunsichert.

0

Was möchtest Du wissen?