Wird mein Hund es schaffen??

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

das ist schlimm zu hören, kann ich verstehen.

aber wenn du selbst sagst du siehst keine besserung und sie leidet nur noch würde ich auch wenn es ncoh so schwer fällt ihr den sanften gang zur regenbogenbrücke gewehren lassen.

zwar kann man das wirklich behandeln, aber wie der Tierarzt schon sagte, ist die chance eher gering und die kosten sehr hoch.

wie gesagt, das wäre in so einem fall meine entscheidung, wie du dich entscheidest, das können wir dir nciht abnehmen.

außerdem kennen wir den allgemeinzustand nur durch deine schilderung, nicht persönlich, daher kann man da auch nur dementsprechend antworten.

Ich bin total überfordert die UWG dich mein Kind .. ich habe eine große Angst wiederum denke ich mir vielleicht möchte sie einfach gehen aber dann spielt sie wieder auf der Wiese und dann denke ich mir nein sie ist doch noch fit ... aber laut Blut werte ist es kein schöner Zustand

0

Mal ernsthaft - ich als Hundebesitzer, der auch schon zwei Freunde einschläfern lassen musste, verstehe Dich natürlich, aber warum willst Du das arme Tier denn so quälen? Nierenversagen ist meist nicht reversibel und führt zu großen Schmerzen. Willst Du Deinen Freund leiden lassen?

Nein um gotteswillen, aber manchmal finde ich sie zu fit da will sie sich am spielen beteiligen und läuft einwenig.. ich könnte sie doch nicht einfach aus dem Leben reißen das tut mir in der Seele weh . Ich weiß nicht mal wie es dann weiter geht also was passiert mit meiner kleinen dann ?

0
@Avin12345

Das entscheidest Du, wie es nachher weitergeht. Da gibt's verschiedene Optionen. Der Tierarzt kann Dir dazu mehr sagen. Es gibt beispielsweise Tierkrematorien und -friedhöfe.

Klar will ein Hund gerne spielen wie früher, aber das ist doch für beide Quälerei. Und Nierenversagen ist nunmal tödlich. Egal, ob unter Schmerzen durch Abwarten oder durch vorheriges Einschläfern. Besser wird es niemals.

0

Okay ich kenne mich damit nicht aus deswegen nehme ich gerne jede hilfreiche Antwort an und Danke auch dir 😔😔

0

Bei Nierenversagen wird es schwierig, meist zögert man das Versterben nur hinaus, ganz zu Schweigen von möglichen Schmerzen die das Tier während dieser Zeit erleidet.

Ein Haustier einschläfern zu lassen ist ein furchtbarer Verlust. Aber ich denke, dass du deine Hündin erlösen lassen solltest...

Das werde ich dann heute mit dem Tierarzt absprechen müssen lieben Dank 😔

0
@Avin12345

Es tut mir wirklich leid und ich hätte dir wirklich lieber was anderes geschrieben.

Ich wünsche dir ganz viel Stärke für die nächste Zeit. Alles Gute für dich... :(

0

Danke dir auch für deine Antwort 😔 alles gute auch für dich

1

Das tut mir sehr leid mit Deinem Hund.  Ich würde Dir raten den Hund sofort in eine Klinik zu bringen. Bei akutem Nierenversagen muß der Hund intenstivmedizinisch behandelt werden.  Kennst Du die Ursache/Auslöser ? Vergiftung oder ähnliches ?

Es gibt hier leider keine "Hausmittelchen" - das ist eine sehr ernste Sache.

Was Du begleitend dann in Absprache mit dem Arzt versuchen kannst, ist die SUC-Therapie - google mal danach oder suche parallel zum TA einen guten klassischen Homöopathen.

http://www.sitzplatzfuss.com/was-tun-wenn-die-niere-versagt/

Alles Gute

Wenn ich sie in eine Klinik bringe glaube ich dann wird sie es gar nicht schaffen weil sie dort niemanden von uns hat und dann dadurch nur noch schwächer wird sie ist es nicht gewöhnt bzw. kann nicht alleine bleiben selbst beim TA macht sie einen Aufstand wie es dann wohl in der Klinik wird möchte ich mir gar nicht denken .. Danke für deine Antwort ich werde alles versuchen wenn es nicht funktioniert dann muss ich sie erlösen

0
@Avin12345

Ich verstehe was Du meinst aber das ist Unsinn. Wenn der Hund eine Chance bekommen soll, dann mußt Du Dich von solchen Gedanken frei machen. Natürlich ist es nicht schön für den Hund in der Klinik zu sein - aber daran wird er nicht sterben - am Nierenversagen aber schon.  Wenn die Ärzte sagen daß der Hund eine Chance hat, dann gib ihm die doch ?  Und stell Deine eigenen Ängste mal beiseite. Du mußt jetzt für Deinen Hund kämpfen und über Deinen Schatten springen. Ich kann Deinen Gedankengang nicht wirklich nachvollziehen.  Du hast Angst daß der Hund leidet wenn er ein paar Tage in der Klinik bleiben muß - und deswegen willst Du ihn töten lassen ?  Du kannst selber nichts für ihn tun - das ist eine ernste Erkrankung, die Nieren müssen gespült werden, der Hund muß an den Tropf etc.  Das kannst Du zuhause nicht machen und mit ein paar Naturheilmittelchen alleine wird er es sicher nicht schaffen.

Aber es ist Deine Entscheidung. Ich würde es zumindest versuchen. Meistens sind die Hunde in der Klinik ohne panischen Besitzer sogar ruhiger und passen sich den Gegebenheiten an.

0

ich versteh deine gedanken...so hart es ist,du zögerst das sterben nur raus u.wen man sein tier liebt,will man ihm schmerzen ersparen...ich denke wens so fortgeschritten ist,gibts nur den einen weg...auch wens verd...weh tut...

ich musste letzte woche diese entscheidung treffen, von einer stunde zur andern...ein anscheinend gesunder u.fiter hund im besten alter,hat sich nix anmerken lassen bis zum schluss...ich hab ihn anschliessend "öffnen" lassen,die tierärztin meinte dannach,keine chance,auch wen wir ihn op,er wäre innert wochen trotzdem gestorben...so konnte er gehn,ohne zusätzlichen stress u.schmerzen einer op

Das tut mir so leid für dich 😔😔😔😔 ich wünsche dir ganz viel Kraft und Danke für deine Antwort

0

weil du es nicht über das herz bringst, das tier schnell und schmerzlos zu erlösen verurteilst du es zu einem langsamen qualvollen tod. nierenversagen heist das der körper sich ganz allmählich selber vergiftet. ob das angenehm ist....

Du kannst mir doch sowas nicht unterstellen ich sehe manchmal nur das es ihr doch gut geht wenn sie auf die Wiese geht und spielen möchte deswegen habe ich Angst das ich es bereuen werde

0

muss man nicht direkt jemanden so auf die art anmachen.. sie oder er sucht nach einer Alternative um den Hund am leben zu erhalten. mit dem gedanken "vielleicht wird's ja noch". ps; lass dich bloß nicht von solchen Kommentaren beeinflussen.

1

Ihr Körper wird langsam aber sicher noch mehr darunter leiden..
Einschläfern ist meistens nicht leicht ich kann dich volkommen verstehen.
Es tut mir so leid für euch beiden:-(
Mfg

Ich hab Angst davor das sie noch leben möchte

0
@Avin12345

Ich stand schon so oft vor dieser Entscheidung und kann dir aus Erfahrung nur sagen,daß du wissen wirst,wann es soweit ist ,sie gehen zu lassen.Dann brauchst du nicht mehr fragen...

1

Was möchtest Du wissen?